Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Julien Blanc - der Pickup-Artist "Würgt Frauen auf der ganzen Welt"

Julien Blanc nennt sich "Pickup-Artist". Er glaubt zu wissen, wie man Frauen am besten ins Bett bekommt: mit Gewalt. Seine Methode lehrt er in Seminaren. Nun will er nach Deutschland kommen.

Ein Seminarraum, irgendwo in den USA. Vorn steht ein junger Mann, er trägt ein schlichtes weißes T-Shirt und Jeans. Der Raum ist rappelvoll. Hunderte Männer sind gekommen, um dem Mann, der auf den ersten Blick wie der nette Typ von nebenan scheint, zu lauschen. Manchmal, wenn er etwas sagt, wird verstohlen gekichert, einige Male laut gelacht. Doch der Schein trügt. Der Mann, der das Seminar leitet, ist Julien Blanc. Und Julian Blanc glaubt zu wissen, wie Frauen funktionieren und was Frauen wollen.

Der 25-Jährige ist selbst ernannter "Pickup-Artist" und rühmt sich damit, die beste Methode parat zu haben, Frauen gefügig zu machen. Aber seine Methode hat nichts mit schönen Worten oder platten Sprüchen à la "Du hast so schöne Augenzu tun, nein, die Methode des Herrn Blanc ist schlicht: frauenfeindlich, diskriminierend, zutiefst rassistisch. "In Tokio kannst du als weißer Mann machen, was du willst", sagt Blanc zum Beispiel.

Sexuelle Gewalt gegen Frauen hat ihren Preis

Blanc bietet seine verachtenden Weisheiten in Seminaren an. Männer, die diese Unterrichtsstunden buchen, dürfen für 3000 Dollar dem "Kenner" lauschen und lernen, wie man am besten und auf unkompliziertem Weg Frauen ins Bett bekommt. Nämlich: indem man sie penetriert, ihren Hals zudrückt oder einfach ihren "Kopf nimmt und ihn zum Schwanz herunter zieht".

Während "Papa Blanc" auf und ab läuft und den Seminarteilnehmern seine Tricks und Kniffe verrät, ist es meist mucksmäuschenstill im Raum. Man(n) will schließlich so viel wie möglich vom "Aufreiß-Künstler" mitnehmen und selbst erproben, am besten gleich nach dem Seminar, "an ein paar Frauen in freier Wildbahn". Laut Blanc ist es für den Erfolg wichtig, das logische Denken einer Frau auszuschalten. Außerdem sollte sie nicht nur psychisch, sondern vor allem physisch manipuliert werden.

Der Sexist, der weltweit Seminare anbietet, ist auf mehreren YouTube-Kanälen präsent. Im Dezember will er nach Deutschland kommen. Dagegen regt sich nun Protest. Im Netz rufen Gegner zu Demonstrationen auf und auch in der Politik sorgen die Parolen des Herrn Blanc für erste, heftige Reaktionen.

So fordert beispielsweise die Grünen-Politikerin Lydia Dietrich, dass die Seminare des "Trainers" in Deutschland verhindert werden: "Die Inhalte sind ein offener Aufruf zur Misshandlung und Erniedrigung von Frauen“, sagt sie.

Das Time-Magazin sprach in Bezug auf Julian Blanc bereits vom meist gehassten Mann der Welt. Und Australien entzog ihm das Visum und setzte ihn auf die Liste der unerwünschten Personen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()