Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Schockierende Diagnose Siebenjährige hat mehr als 200 Zähne

Ihre Mutter glaubte an normale Zahnschmerzen, doch was Ärzte im Mund eines Mädchens fanden, schockierte alle. Mehr als 200 Zähne hatten sich im Mund der Siebenjährigen gebildet.

Eine Geschäftsfrau aus dem indischen Gurgaon dachte sich nichts dabei, als ihre Tochter plötzlich über heftige Zahnschmerzen klagte. Ein Besuch beim Zahnarzt sollte Klarheit und Linderung bringen. Doch vor allem versetzte der Mediziner der Frau und dem siebenjährigen Mädchen einen gehörigen Schock.

Dramatisches Video: Mann rettet Hund vor tödlicher Python

Wie der britische "Mirror" berichtet, zeigte eine Röntgenaufnahme des Mundraums, dass das Mädchen unter so genannten Odontomen litt. Diese Missbildungen der Zahnkeime treten insbesondere während der Zahnentwicklung auf, also vorwiegend bei Kindern. Die Geschwulste bestehen aus demselben Material wie echte Zähne.

Normalerweise finden Ärzte bei Patienten nur einen oder wenige dieser falschen Zähne. Im Falle des indischen Mädchens waren es ganze 202. "Es war schockierend, so eine komplexe Fehlbildung im Mund des Mädchens zu finden", sagte Dr. Ajoy Roychoudhary vom All India Institute of Medical Sciences (AIIMS) in Neu Delhi.

"Normalerweise findet man ein paar zahnähnliche Gebilde bei Patienten, 202 davon im Mund einer Siebenjährigen sind schockierend und unser Hauptanliegen war es, sie loszuwerden", sagte der Zahnmediziner laut "Mirror" weiter. In einer zweistündigen Operation wurden die Fehlbildungen schließlich entfernt. Jetzt sind die Schmerzen vorbei und das Mädchen kann ein normales Leben führen. 

Erinnerungen an einen anderen Fall

So unglaublich es klingt, mit ihren 202 "Zähnen" hat die kleine Inderin keinen Rekord aufgestellt. Erst im Sommer war in Indien ein Teenager behandelt worden, in dessen Mund Ärzte ganze 232 fehlgebildete Zähne fanden. In einer siebenstündigen Operation wurden diese entfernt. Damals sprachen die Mediziner von einem Weltrekord.

 

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()