Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Sport-Höhepunkt Reporter schaut Porno im Stadion

Ein Sportjournalist sorgt für Verwunderung unter seinen Kollegen: Während eines Cricketspiels in Melbourne schaute er sich während seiner Tätigkeit als Berichterstatter Pornos an. 

In Australien hat ein Mann hinter den Kulissen eines Cricket-Spiels für Aufsehen gesorgt: Parallel zu seiner Arbeit als Berichterstatter schaute sich ein Journalist fortwährend Pornos auf seinem Laptop an.

Während eines Spiels zwischen Australien und den Westindischen Inseln in Melbourne überraschte der Mann andere Journalisten im Pressebereich mit seiner Schamlosigkeit. Inmitten seiner Kollegen klappte der - bislang anonyme - Mann seinen Laptop auf und begann, während der Berichterstattung Hardcore-Pornos zu gucken. So beschreibt es der Sportredakteur Russell Jacksons in seinem Blog beim britischen "Guardian".

"Ich konnte kaum glauben, was ich sah. Was mich zunächst am meisten verwunderte, war die pure Dreistigkeit - dass die Anwesenheit von weiblichen und männlichen Kollegen, die nur wenige Meter entfernt klare Sicht auf seinen Bildschirm hatten, ihn nicht abschreckte“. Der Unbekannte ging den ganzen Tag seinem Schaffen nach. Als er am nächsten Tag wieder Erwachsenenfilme schaute, wurde er schließlich von der Security dazu aufgefordert, den Porno abzuschalten.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Hier kann nicht mehr kommentiert werden.