Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Silvester-Übergriffe in Köln Zahl der Strafanzeigen drastisch gestiegen

Nach den Übergriffen auf Frauen in Köln melden sich immer mehr Betroffene bei der Polizei. Die Zahl der Strafanzeigen ist drastisch gestiegen. Auch die Zahl der damit befassten Beamten wurde erhöht.

Die Zahl der Strafanzeigen nach den Geschehnissen in der Kölner Silvesternacht hat sich drastisch erhöht. Sie liege inzwischen bei 379, teilte die Polizei mit. In etwa 40 Prozent der Fälle ermitteln die Kriminalbeamten demnach unter anderem wegen Sexualstraftaten. Zuletzt war die Zahl der Anzeigen mit rund 170 angegeben worden.

Der Blick der Polizei richtet sich den Angaben zufolge größtenteils auf Personen aus nordafrikanischen Ländern. Überwiegend seien es demnach Asylsuchende oder Menschen, die sich illegal in Deutschland aufhalten. Es müsse aber noch ermittelt werden, ob sie mit konkreten Straftaten in Verbindung gebracht werden können.

Ein Sprecher der Polizei erklärte den plötzlichen Anstieg der Strafanzeigen gegenüber der "Welt" mit den personellen Aufstockungen der Ermittlungsgruppe "Neujahr". Dadurch sei es möglich, die Informationen anderer Dienststellen auszuwerten. So wurden viele Anzeigen zu den Ereignissen in Köln in anderen Dienststellen erstellt.

Schon früh war bekannt geworden, dass viele der in der Silversternacht attackierten Frauen nur auf der Durchreise oder zu Besuch in Köln waren. Ob alle vorliegenden Anzeigen aus anderen Dienstellen abgearbeitet sind oder weiterhin mit einem Anstieg zu rechnen sei, wollte die Polizei auf Anfrage nicht mitteilen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Hier kann nicht mehr kommentiert werden.
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama