Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Der Fall von Ashley Olsen Rätselhafter Mordfall erschüttert Italien

Der rätselhafte Mord einer Amerikanerin in Italien erinnert an den Fall "Amanda Knox". Der Tod von Ashley Olsen wirft viele Fragen auf. Hinweise liefert ihr Instagram-Account. Sie sind mysteriös.

Der Mord an einer 35-jährigen Amerikanerin gibt den Ermittlern in Italien Rätsel auf. Ashley Olsen wurde in Florenz tot in ihrer Wohnung gefunden. Die aus Florida stammende Frau wohnte seit knapp drei Jahren dort, um Kunst zu studieren und als Englisch-Lehrerin zu arbeiten. Ihr Freund, der 43-jährige Federico Fiorentini und die Hausbesitzerin hatten die Wohnung geöffnet, nachdem Fiorentini lange Zeit nichts mehr von ihr gehört hatte.

Laut Staatsanwalt Giuseppe Creazzo wurden umgehend Bekannte, Freunde und der Lebensgefährte Fiorentinis von der Polizei befragt. Die Behörden gehen von einem Mord aus, darauf deuten Schrammen und Blutergüsse am Hals hin. Forensiker gehen davon aus, dass die Frau stranguliert wurde. Der Todeszeitpunkt ist unklar, soll jedoch 36 bis 42 Stunden vor dem Auffinden der Toten liegen. 

Freunde berichteten, dass Olsen nach einem gemeinsamen Besuch im Nachtclub Montecarla, zehn Minuten von ihrer Wohnung entfernt, noch dort geblieben sei. Das war am Donnerstagabend. Ob sie mit ihrem Mörder nach Hause ging, ist unklar. Auf jeden Fall gab es laut Polizei kein gewaltsames Eindringen in Olsens Wohnung. Auch für einen Raubüberfall gibt es keine Hinweise, da in der Wohnung nur das Handy der Frau fehlte.

Die Polizei fand in der Nähe von Olsens Wohnung einen BH. Ob dieser der Toten gehört hat wird überprüft. (Foto: DPA)

"Eine wunderbare und freundliche Frau"

Nach ihrem Tod legten Olsens Vater und Freunde an der Wohnungstür Blumen nieder. Zudem schrieb jemand in roter Schrift und von Herzen umrahmt an ihre Haustür: "Er ist schuldig, er wird dafür bezahlen." Eine Nachricht, die wohl an ihren Mörder gerichtet ist. Auch fanden die Behörden unweit der Wohnung einen BH. Ob er Olsen gehörte, wird geprüft. Doch könnte er ein wichtiges Indiz darstellen, wenn es sich um ein Sexualverbrechen handelt.

Mehr zu dem Thema: Der Fall "Amanda Knox"

"Ich hoffe um ihretwillen, dass diese Untersuchungen eindeutiger sind", sagte Georgette Jupe, eine Bekannte Olsens und Bloggerin ("Girl in Florence"), gegenüber der "NY Post" in Anspielung auf den Fall Amanda Knox. Eine Freundin, Amy, erzählte, dass Ashley eine wunderbare, freundliche und liebenswerte Frau gewesen sei und sie nicht wüsste, wer ihr so etwas antun könnte. "Hier in unserer Gruppe liebten wir sie alle." Laut der italienischen "La Repubblica" war Olsen in dem Viertel bekannt und in der Kunstszene bestens vernetzt.

Mysteriöser Instagram-Account

Rätsel gibt vor allem Ashleys Instagram Account auf. Anscheinend führte sie mit ihrem Freund, den sie in Berlin kennen lernte, eine schwierige Beziehung. Das zeigen etliche Fotos von glücklichen Momenten zu zweit im Gegensatz zu Aufnahmen mit nachdenklichen und traurigen Botschaften.

#whatthehellishappiness #icant

Ein von Ashley Olsen (@ashleyannolsen) gepostetes Foto am

 

Ein anderes Bild zeigt ein Graffiti: "Ashley, bitte Baby, es tut mir so verdammt leid, ich kann nicht mehr weinen. Bitte komm zu mir zurück. Ich liebe dich".

#dogwalk in #firenze #scoutthebeagle #dogdays #beaglelover #ilovethisdamndog #oltrarno #toscana #italia

Ein von Ashley Olsen (@ashleyannolsen) gepostetes Foto am

 

Ob ihr Freund das Graffiti erstellte ist unklar. Immer wieder sieht man ihren Beagle Scout auf den Fotos, ihr treuester Begleiter bei Streifzügen durch die Altstadt. Der Hund wurde unverletzt in der Wohnung gefunden.

#chillin in #isoladelba #elba #bbq #scoutthebeagle #scallawag #islandlife #toscana #italia #tuscany #italy

Ein von Ashley Olsen (@ashleyannolsen) gepostetes Foto am

 

Dass sie und ihr Freund vor ihrem Tod keinen Kontakt hatten, lag womöglich an einer Auseinandersetzung. Das Pärchen führte offenbar öfter Streitereien. Eine Anwohnerin, die angeblich jeden Tag mit Olsen sprach und für sie so eine Art Mutterfigur war, bestätigte gegenüber dem "Daily Telegraph" die längeren Probleme des Paares. Auch liegt das letzte gemeinsame Foto auf Instagram rund neun Wochen zurück.

"Ich habe einen #stalker"

Vor allem ein Eintrag macht stutzig. Ein Foto von Olsen auf der Straße, von hinten aus einem Wohnungsfenster fotografiert, trägt die Beschreibung: "Ich habe einen #stalker #stalkeralert #creeperintheback #creeperpic # weidshit #scoutthebeagle". Vielleicht waren diese Hashtags auch witzig oder ironisch gemeint, aber viele Instagram-Nutzer sehen darin einen Hinweis auf ihren Mörder. 

I have a #stalker #stalkeralert #creeperintheback #creeperpic #weirdshit #scoutthebeagle

Ein von Ashley Olsen (@ashleyannolsen) gepostetes Foto am

 

Die italienischen Behörden möchten den Fall schnellstmöglich aufklären, um nicht noch einmal ein Prozedere wie im "Amanda Knox"-Fall durchleben zu müssen. Vor acht Jahren wurde, 150 Kilometer von Florenz entfernt, die britische Austauschstudentin Meredith Kercher brutal ermordet. Die Hauptverdächtigen Amanda Knox und ihr damaliger Freund Raffaele Sollecito wurden erst nach mehreren Prozessen endgültig freigesprochen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()