Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

René Angélil Céline Dions Ehemann stirbt an Krebs

Trauer in der Musikwelt: René Angélil ist tot. Der Ehemann und Manager von Céline Dion erlag einem Krebsleiden. Angélil hatte Dion im Alter von zwölf Jahren entdeckt. Er wurde 73 Jahre alt.

Der Ehemann und Manager der kanadischen Sängerin Céline Dion, René Angélil, ist tot. Er sei in seinem Haus im bei Las Vegas gelegenen Vorort Henderson unter ärztlicher Aufsicht gestorben, sagte der Gerichtsmediziner John Fudenberg. Er sprach von einem natürlichen Tod. Angélil hatte an Kehlkopfkrebs gelitten. Er wurde 73 Jahre alt.

Angélil wurde in Montreal als Sohn einer Kanadierin und eines Syrers geboren. Bis zum Jahr 1972 spielte er in der Band Les Baronets, dann startete er eine Karriere als Manager etlicher Sänger in der Provinz Québec.

Dions Mutter schickte Angélil per Post eine Audiokassette mit dem Gesang ihrer damals zwölfjährigen Tochter und ermunterte ihn, sie sich einmal anzuhören. Der Manager war offensichtlich beeindruckt: Angélil nahm Dion unter seine Fittiche und betreute im Jahr 1990 die Veröffentlichung ihres ersten englischsprachigen Albums.

Paar hat drei Kinder

Vier Jahre später gab Dion ihrem 26 Jahre älteren Manager bei einer prunkvollen Zeremonie in der Basilika Notre-Dame in Montreal das Ja-Wort.

Das Paar hat drei gemeinsame Kinder: Rene-Charles, der 2001 zur Walt kam und die 2010 geborenen Zwillinge Nelson und Eddy. Zudem hat Angélil einen Sohn und eine Tochter aus zwei früheren Ehen.

Im August war Dion als Artist in Residence zum Theater The Colosseum in Caesars Palace in Las Vegas zurückgekehrt, nachdem sie sich ein Jahr freigenommen hatte, um sich um ihren Mann zu kümmern. Zu einem der bekanntesten Songs der Grammygewinnerin zählt "My Heart Will Go On" aus dem Blockbuster "Titanic."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.