Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Panorama US-Filmfest feiert Tom Schilling

Tom Schilling wird in San Francisco geehrt, Anke Engelke feiert mit "Frau Müller muss weg!" Nordamerika-Premiere: "Berlin & Beyond" ist das größte deutschsprachige Filmfestival in den USA

Cyberkriminalität und Hacker-Angriffe, Fremdenhass und Flüchtlingsdramen: Diese Themen, von deutschsprachigen Filmemachern umgesetzt, bestimmen das 20. "Berlin & Beyond"-Filmfestival in San Francisco.

Mit dem Hacker-Thriller "Who Am I - Kein System ist sicher" ist das größte deutschsprachige Filmfest in den USA in der Nacht zum Freitag eröffnet worden. Shootingstar und Hauptdarsteller Tom Schilling (33) reiste mit seinem "eher undeutschen Genrefilm" aus Berlin in die Metropole an der Westküste. "Er hat eine sehr amerikanische Machart, mit Anleihen bei Regisseuren wie David Fincher", sagte Schilling der Deutschen Presse-Agentur.

Was dem deutschen Hit-Film allerdings noch fehlt, ist ein amerikanischer Verleih. "Mindestens zwei Drittel der Filme in unserem Programm sind in den USA ohne Verleih", erklärt Festival-Leiter Sophoan Sorn. "Das macht dieses Festival einzigartig und wichtig, dass Zuschauer die Gelegenheit bekommen, diese Filme hier zu sehen", sagt der 31-jährige Kalifornier.

"Wir suchen Themen aus, die Europa bewegen, die politisch relevant sind und Strömungen der Gesellschaft spiegeln", sagt Sabine Erlenwein, Leiterin des Goethe-Instituts in San Francisco, dem Veranstalter von "Berlin & Beyond". "In diesem Jahr ist es leider viel Kampf, Krieg und Auseinandersetzungen".

Zu den Highlights des einwöchigen Festivals gehört das Fremdenhass-Drama "Wir sind jung. Wir sind stark" über die Übergriffe auf Ausländer in Rostock-Lichtenhagen im Jahr 1992. Der Schweizer Film "Iraqi Odyssey" erzählt die bewegte Geschichte einer irakischen Familie, die verstreut auf der ganzen Welt lebt; das Flüchtlingsdrama "After Spring Comes Fall" handelt von einer Syrerin, die nach Deutschland kommt.

Rund 8000 Zuschauer zieht das Festival mit zwei Dutzend Filmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Szene-Kino Castro Theatre gewöhnlich an. Stars wie Hannelore Elsner, Mario Adorf, Wim Wenders, Doris Dörrie oder Bruno Ganz wurden schon mit Preisen geehrt. Schilling ist in diesem Jahr der Preisträger des Spotlight Awards. Der "Oh Boy"-Darsteller hatte zuletzt auch Rollen in internationalen Produktionen wie "Die Frau in Gold" und "Suite Française - Melodie der Liebe".

Auch Comedystar Anke Engelke (50) ist zu Gast. Ihre Eltern-Lehrer-Komödie "Frau Müller muss weg!" von Regisseur Sönke Wortmann feiert in San Francisco Nordamerika-Premiere.

Zum dritten Mal lässt das Goethe-Institut auch Schüler aus den USA, Mexiko und Kanada über deutsche Filme abstimmen. Sie wählten "Honig im Kopf" und "Im Spinnwebhaus" für das Programm "Youth 4 German Cinema" aus. Die Jugendfilme werden High-School-Schülern gezeigt. "Es ist ganz wichtig für uns, das Interesse für die deutsche Sprache und den deutschen Film zu wecken", sagt Erlenwein.

Schon oft haben die "Berlin & Beyond"-Organisatoren Filme ausgewählt, die später Oscar-Chancen hatten. Feo Aladag stellte hier ihr Drama "Die Fremde" vor, Georg Maas den Stasi-Film "Zwei Leben". 2007 präsentierte Florian Henckel von Donnersmarck "Das Leben der Anderen", wenige Wochen danach gewann er damit in Hollywood den "Auslands-Oscar".

Häufig käme die Frage, ob er gerne nach Hollywood gehen würde, sagt Tom Schilling. "Für mich ist das nicht der Olymp", sagt der Berliner. "Als Schauspieler wäre es der ultimative Traum einen Film zu machen, der im Festival von Cannes läuft und dort gewinnt. Das wäre für mich größer, als in einer großen Comic-Verfilmung in Amerika mitzuspielen".

Filmfest

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Hier kann nicht mehr kommentiert werden.
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Bäckermeister Rene Krause und das Dresdner Stollenmädchen Marie Lassig durften zur Eröffnung des 23. Stollenfestes den Riesenstollen anschneiden. Foto: Arno Burgi
Traditionelles Fest
Dresdner Riesenstollen diesmal etwas kleiner
Nach wie vor ist offen, ob der Fall der getöteten Studentin mit dem Fall einer ermordeten Joggerin in Endingen zusammenhängt.
Getötete Studentin in Freiburg
Polizei fasst 17-jährigen Tatverdächtigen
Schauspieler Will Smith würde gern wieder im Musikgeschäft Fuß fassen. Foto: Will Oliver
Fresh Prince sucht Comeback
Will Smith wartet weiter auf Rückkehr ins Musikgeschäft
Ruinen der antiken Stadt Palmyra in der syrischen Wüste im Jahr 2009. Im Mai 2015 nahm die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) Palmyra ein und zerstörte bedeutende Baudenkmäler. Foto: Chris Melzer
Retten und Restaurieren
Staaten beschließen Hilfsfonds für gefährdete Kulturgüter
Die vollverschleierte Nora Illi - Frauenbeauftragte des Islamischen Zentralrats Schweiz - war am 6. November in der ARD-Talkshow «Anne Will» zu Gast. Foto: NDR/Wolfgang Borrs
Vollverschleierte in Talkshow
NDR-Rundfunkrat kritisiert umstrittene "Anne Will"-Sendung
Patienten der privaten Spezialklinik für Angst, Depression und psychosomatische Störungen - im Stück «Die Wehleider». Foto: Markus Scholz
Uraufführung
Marthalers Politsatire "Die Wehleider" enttäuscht in Hamburg
Phil Collins verärgert mit seiner Autobiografie «Not Dead Yet» (deutscher Titel: «Da kommt noch was») seine Ex-Frau Andrea Bertorelli.
Ärger mit der Ex
Phil Collins erste Frau sauer wegen Autobiografie
Nikolaus-Darsteller ziehen zu einem Aussendungsgottesdienst in der Kirche von Missen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Einstimmen auf Adventszeit
Nikoläuse treffen sich im Allgäu
Stephen Hawking leidet seit Langem an der unheilbaren Muskel- und Nervenkrankheit ALS. Foto: Ramon De La Rocha
Während einer Romreise
Astrophysiker Stephen Hawking in Klinik eingewiesen
Nach wie vor ist offen, ob der Fall der getöteten Studentin mit dem Fall einer ermordeten Joggerin in Endingen zusammenhängt.
In Freiburg getötete Studentin
"Eine richtig heiße Spur"
Joko Winterscheidt hält sich nicht für Mode-Ikone.
Moderator hält Matthias Schweighöfer für besser angezogen
Joko Winterscheidt findet eigenen Modestil "schrecklich"
Kein böses Blut zwischen Liev Schreiber und Naomi Watts.
Nach der Trennung
Liev Schreiber und Naomi Watts stehen sich noch nahe
Am Hafen in Hamburg wird das Auto geborgen, das zuvor mit vier Insassen von der Niederbaumbrücke in die Elbe gestürzt war. Foto: Bodo Marks
Brüstungswand durchbrochen
Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot
Der Weihnachtsmarkt in Köln.
Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov
Weihnachtsmarktbesuch steht hoch im Kurs
Die junge Frau war Mitte Oktober am Fluss Dreisam in Freiburg missbraucht und getötet worden war. Foto: Patrick Seeger/Archiv
17-Jähriger in U-Haft
Verdächtiger im Fall der getöteten Studentin gefasst
Schon im vergangenen Jahr strömten zahlreiche Beuscher auch auf den Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Bremen. Foto: Ingo Wagner
Besinnliche Zeit
Umfrage: Weihnachtsmarktbesuch steht hoch im Kurs
Viele Menschen können das Unglück noch gar nicht begreifen. Foto: Sebastiao Moreira
Trauerfeier
Nach Flugzeugabsturz: Chapecó nimmt Abschied
So sah das Tor vor dem Diebstahl aus.
"Arbeit macht frei"
Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen gefunden
In Paris hat ein Mann sieben Menschen als Geiseln genommen.
Geiselnahme in Paris
Missglückter Raubüberfall sorgt für Großeinsatz
Ermittler am Tatort in Hechingen.
Todesschuss in Hechingen
Polizei verhaftet drei Verdächtige