Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Flucht aus JVA Aachen Jogger will entflohenen Vergewaltiger gesehen haben

Die Polizei durchkämmt nach der Flucht eines Vergewaltigers einen Park in Bonn. Ein Jogger will den 58-Jährigen dort gesehen haben. Indes zeigte die JVA Aachen zwei Justizvollzugsbeamte an.

Die Polizei hat auf der Suche nach dem in einem Kölner Brauhaus entkommenen Vergewaltiger einen Park in Bonn durchkämmt. Ein Jogger habe die Beamten alarmiert, sagte eine Polizeisprecherin. "Er sagte, er habe einen Mann gesehen, auf den die Beschreibung passt", sagte sie. 

Auch ein Hubschrauber sei im Einsatz. Die Suchaktion lief am Freitagmittag noch, zunächst aber ohne Erfolg. Der 58 Jahre alte verurteilte Vergewaltiger war Justizvollzugsbeamten bei einem seiner bewachten Ausflüge nach Köln entwischt. Die Flucht gelang ihm, als die Gruppe am Mittwoch in ein Kölner Brauhaus einkehrte. Der 58-Jährige sitzt eigentlich in Sicherungsverwahrung in der JVA Aachen, weil er als gefährlich eingeschätzt wird. 

Die JVA Aachen stellt nach Angaben des NRW-Justizministeriums inzwischen Strafanzeige gegen zwei Justizvollzugsbeamte. Es gehe darum zu prüfen, ob ihr Verhalten möglicherweise den Straftatbestand der Gefangenenbefreiung erfülle, sagte ein Sprecher.

 

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()