Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Schleusentür geöffnet Häftling gelingt Flucht aus Bochumer Gericht

Blamage für die Justiz in Nordrhein-Westfalen: In Bochum ist ein Häftling entkommen, als er nach Ende des Prozesstages zurück ins Gefängnis gebracht werden sollte. Nun wird er per Foto gesucht.

Bei einem Prozess gegen eine Einbrecherbande ist ein Häftling aus dem Landgericht Bochum entkommen. Der 24 Jahre alte Levan Kakberidze floh am Dienstagmorgen gegen 10.20 Uhr, als er nach dem Ende der Verhandlung zu einem im Hof wartenden Justizfahrzeug gebracht werden sollte, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.

Der georgische Staatsbürger habe entkommen können, weil vermutlich eine Schleusentür auf dem Weg zum Hof offengeblieben war. Ein Wachtmeister verletzte sich leicht, als er den Häftling verfolgte und stürzte. Eine sofort eingeleitete Fahndung ist bislang ergebnislos geblieben.

Das könnte Sie auch interessieren: So schnappte die Polizei den geflohenen Vergewaltiger

Kakberidze stand seit März 2015 als Hauptangeklagter zusammen mit weiteren Angeklagten wegen Bandendiebstahls vor Gericht. Ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe.

Der Gesuchte wird als 1,82 Meter groß und schlank beschrieben. Er soll kurze, schwarze Haare und einen Vollbart haben. Bei seiner Flucht trug er ein grau-weiß-blau gestreiftes Oberteil und eine helle Jeanshose. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle oder die Polizei unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.