Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Ermittler berichten Wie Aylin ihr Verschwinden erklärt

Die 15-jährige Aylin aus Essen war wie vom Erdboden verschluckt. Nach Tagen taucht sie unversehrt in Köln wieder auf. Nun verrät das Mädchen bisher rätselhafte Details ihres Verschwindens.

Im Fall der wiederaufgetauchten Aylin aus Essen werden langsam Details zu ihrem tagelangen Verschwinden bekannt. Die Polizei konnte das Mädchen mittlerweile vernehmen.

Unumwunden gab die Schülerin zu, die bislang unbekannte Person im Keller des Hauses selbst gewesen zu sein. Weiter sagte sie aus, dass es durch eine unglückliche Abwehrbewegung zu der leichten Handverletzung des Nachbarn kam.

Mehr zum Thema: 15-Jährige aus Essen wieder aufgetaucht

Nach ihrer Flucht sei die Essenerin mit der S-Bahn nach Köln gefahren. Sie habe sich überwiegend dort aufgehalten. Geschlafen habe das Mädchen lediglich stundenweise in verschiedenen Zügen.

Dem Polizisten gegenüber gab die Schülerin glaubhaft an, sich am vergangenen Mittwochnachmittag in einer psychischen Ausnahmesituation befunden zu haben. Dies sei der Grund ihres Verschwindens gewesen. Es gibt keinerlei Hinweise auf einen Konflikt im Elternhaus.

Rätselhafte Umstände

Am Sonntagabend war Aylin unverletzt bei einer Verwandten in Köln wieder aufgetaucht. Die Polizei hatte zwischenzeitlich mit einem Großaufgebot nach ihr gesucht.

Die Verwandte in Köln habe sofort die Polizei gerufen, sagte Lindemann. "Zunächst sind die Kölner Kollegen zu der Wohnung gefahren und haben auch die Beamten der Essener Ermittlungskommission verständigt." Die Ermittler aus Essen hätten Aylin dann aus Köln nach Essen geholt. Dort habe sie ihre Familie getroffen. Seitdem befinde sie sich in ärztlicher Behandlung. "Es ist wichtig, dass Aylin erstmal Ruhe hat", sagte Ueberbach.

"Die Familie war natürlich mehr als erleichtert, das kann man sich vorstellen", verdeutlichte Lindemann. Auch an Aylins Schule war nach Angaben der Schulleiterin die Freude groß, dass nichts Schlimmeres passiert ist.

Die 15-Jährige war unter rätselhaften Umständen verschwunden: Sie hatte nach dem Schulbesuch noch den Hund der Familie ausgeführt. Danach verlor sich ihre Spur. Als die Mutter nach Hause kam, überraschte sie eine vermummte Person im Keller, die mit einem Messer bewaffnet war. Diese konnte nach einem Handgemenge fliehen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.