Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf Transatlantikflug Flugbegleiterin wird ohnmächtig - Notlandung

Was war los auf Flug AA109 von London nach L. A.? Es klingt mysteriös. Einer Flugbegleiterin wird schwarz vor Augen, auch andere Passagiere klagen über Schwäche. Da kehrt der Pilot um.

Was ist an Bord von Flug AA109 passiert? Pünktlich gegen 12 Uhr mittags hob der Transatlantikflug der American Airlines in London ab. Noch am gleichen Tag sollte er in Los Angeles ankommen. Doch schon kurz nach dem Start habe es Probleme gegeben, berichtet die "Daily Mail". Eine Flugbegleiterin sei bewusstlos geworden, sechs weitere Crewmitglieder und zwei Passagiere klagten über Unwohlsein. Über Island zog der Pilot die Konsequenz: Er kehrte um. Gegen 17 Uhr landete die Boeing 777 wieder in London Heathrow.

Sofort nach der Notlandung rasten Rettungswagen auf das Rollfeld, das Gepäck wurde ausgeladen, um es zu untersuchen, Experten prüften die Luft in der Kabine. Auf ein offizielles Statement warteten die Fluggäste aber vergebens.

Musikmanager Alan Gray (41), der an Bord der Maschine war, berichtete: "Nach der Landung haben uns Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr erwartet und über die Landebahn eskortiert. Wir wurden noch 45 Minuten an Bord festgehalten." Erst dann seien Rettungskräfte ins Flugzeug gekommen.

Ein weiterer Fluggast, der Musiker Kris Evans (25), erzählte geschockt: "Eine Stewardess ist direkt vor mir umgekippt."

Flugexperte und Pilot Bruce Rodger mutmaßte in der "Daily Mail", dass es vermutlich eher keine Lebensmittelvergiftung war, die zu den gesundheitlichen Problemen der Passagiere geführt habe. Denn den Menschen sei es schon nach relativ kurzer Zeit schlecht gegangen. Er glaube vielmehr daran, dass die Vorfälle mit der Luftqualität zu tun hätten.

Eine Erklärung für die seltsamen Vorfälle gibt es von American Airlines bis jetzt noch nicht. Auch wurde noch nicht bekannt, ob die Untersuchungen zu einem Ergebnis geführt haben. Die Passagiere haben nach der Untersuchung ihr Gepäck zurückbekommen. Sie wurden in einem Hotel untergebracht und fliegen mit einer anderen Maschine nach Los Angeles.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.