Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Ehe sei 83 Jahren "Das Geheimnis ist, immer deiner Frau recht zu geben"

"Wir haben gemeinsam gesehen, wie sich die ganze Welt verändert": John (104) ist seit 83 Jahren mit seiner Frau Ann (100) verheiratet. Wie bleibt man so lange glücklich? Die beiden haben acht Tipps.

Verliebt bleiben, das schaffen viele Menschen nicht mal länger als drei Jahre. Wie erhält man die Liebe dann über eindrucksvolle acht Jahrzehnte? Es gibt nur ein Paar in den USA, das diese Frage beantworten kann: Ann und John Betar aus dem US-Bundesstaat Connecticut. Die beiden sind laut der christlichen Organisation Worldwide Longest Marriage Encounter das am längsten verheiratete Paar des Kontinents.

Ann ist heute 100, John ist 104 Jahre alt. Ihre Liebesgeschichte ist eine Reise durch das letzte Jahrhundert, bei der auch deutlich wird, dass sich Geschichte wiederholt.

Im Jahr 1930 fuhr der damals 18-Jährige in einem Ford Roadster durch das kleine Städtchen Bridgeport, als ihm die 14-jährige Ann auffiel, die mit ihren Freundinnen spazieren ging. Sie gefiel ihm auf den ersten Blick, und so fragte er die Mädchen, ob er sie irgendwohin mitnehmen könne. Er durfte – und die beiden wurden ein Paar.

John floh mit seiner Familie aus Syrien in die USA

Wäre es nach Anns Vater gegangen, hätte sie jedoch einen 20 Jahre älteren Mann geehelicht. Eine vermeintlich "bessere Partie" zu den schwierigen Zeiten der Großen Depression. Statt auf ihren Vater zu hören, haute die verliebte Ann aber mit dem damals 20-jährigen John in den Nachbarort ab, wo sie sich am 25. November 1932 das Jawort gaben. Alle Familienangehörigen beruhigten den erzürnten Vater, dass die Ehe sicher nicht lange halten werde. Jetzt hält sie länger als die meisten auf der ganzen Erde.

"Sie liebte das Auto. Nur deswegen hat sie mich geheiratet", scherzte der 102-jährige John vor zwei Jahren im Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters. John war keine gute Partie, er entstammt einer syrischen Einwandererfamilie. Als er zehn Jahre alt war, floh sie in die Staaten. Mehrere Jahre zog seine Familie von einem Flüchtlingslager ins nächste. Später eröffnete er ein Lebensmittelgeschäft, das er führte, bis er in Rente ging. Ann zog die fünf Kinder auf. Später bekamen sie 14 Enkel, danach 16 Urenkel.

"Wir haben gemeinsam zugesehen, wie sich die ganze Welt verändert", sagte John einmal. Das Leben meinte es nicht immer gut mit ihnen. Sie verloren eine ihrer vier Töchter und den einzigen Sohn durch Krebserkrankungen. "Ganz gleich, wie viele Kinder man hat, es ist das Schlimmste auf der ganzen Welt, was dir passieren kann", erzählte Ann anlässlich ihres 81. Hochzeitstages der britischen "Daily Mail". Ihre älteste Tochter war damals allerdings gerade 80 und die Eltern sehr stolz.

Die acht Geheimnisse ihrer glücklichen Ehe

"Wir haben einfach großes Glück, dass wir uns haben", schrieb John auf Nachfrage an die "Washington Post". Das Beste an ihrem sehr, sehr langem Leben? "Einfach, dass wir zusammen sind." Über die Jahre haben die beiden in zahlreichen Interviews immer wieder darüber gesprochen, wie sie es so lange miteinander aushalten und dabei verliebt geblieben sind.

1. "Wir halten immer Händchen."

2. "Lebe jeden Tag bewusst."

3. "Sei zufrieden mit dem, was du hast."

4. "Gib niemals mehr Geld aus, als du besitzt."

5. "Lerne, den Lebensstil des anderen zu akzeptieren. Eine Ehe ist kein eitel Sonnenschein."

6. "Wir haben die Dinge immer so akzeptiert, wie sie gekommen sind. Wir hatten die Unterstützung unserer Familien."

7. "Das Geheimnis ist, immer deiner Frau recht zu geben."

8. "Respektiert einander."

Am Valentinstag kann man via Twitter alles fragen

Über eine Lebensdauer von eindrucksvollen 100 Jahren haben die beiden alle technologischen Fortschritte hautnah miterlebt. Sie besitzen sogar Handys, wenngleich keine Smartphones. Dass die nachfolgenden Generationen davon so abhängig sind, finden sie schrecklich.

Aber was, wenn er Ann heute kennengelernt hätte? "Vermutlich hätte ich sie gegoogelt", gibt John zu, "und dann hätte ich ihr eine SMS geschickt oder sie angerufen, um sie auszuführen."

Wirklich versiert mit dem Internet und sozialen Medien sind die beiden nach eigenen Angaben nicht. Aber da sie seit mehreren Jahrzehnten ständig nach den Geheimnissen ihrer Ehe und ihres langen Lebens gefragt werden, möchten die beiden diesen Valentinstag nutzen, um Antworten zu geben. Über den Twitter-Account des amerikanischen Handwerkerportals "Handy" sind schon jetzt Fragen an Ann und John eingegangen. "Wie geht ihr mit kleinen Streitigkeiten um?" "Wie versöhnt ihr euch?" "Habt ihr ein Geheimnis für eure Gesundheit?" "Was war die größte Krise in eurer Ehe? Und wie habt ihr sie gemeistert?"

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.