Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Grammy Awards So reagierte Adele auf ihren Katastrophenauftritt

Sie wollte einen perfekten Grammy-Auftritt hinlegen. Am Ende lief bei Adele alles schief. Die Musikwelt schaute zu - die Sängerin blieb ruhig. Nach ihrem Auftritt tat sie etwas Überraschendes.

Die britische Sängerin Adele hat sich nach einer Tonpanne während ihres Auftritts bei der Grammy-Verleihung in Los Angeles mit Fastfood getröstet. Adele sang bei der Veranstaltung am Montagabend gerade ihre Ballade "All I Ask", als ein Mikrofon in die Klaviersaiten fiel. "Deshalb gab es dieses Gitarrengeräusch", schrieb Adele im Internetdienst Twitter.

Später war kurz der Ton weg. Beides nahm die 27-Jährige wahr, bewahrte von außen betrachtet auch ihre Contenance. Mit ihrer kraftvollen Stimme versuchte sie jedoch, der Soundpanne entgegen zu singen und die Störgeräusche zu übertönen. Leider übersteuerte Adele dadurch ihren Gesang - und klang schief.

"Shit happens", schrieb die Sängerin dazu und nahm es gelassen. Zum Trost habe sie sich in die Schnellrestaurantkette In-N-Out begeben. "Also war es vielleicht doch zu etwas gut."

Ob Adele dort wirklich einen fetten Burger oder doch eher eine kleine Portion Pommes Frites gegessen hat, verriet sie nicht. Salat steht jedenfalls nicht auf der Menükarte der Fastfood-Kette.

Seit ihrer Ernährungsumstellung im vergangenen Jahr hat die Mutter eines Sohns über zehn Kilo Gewicht verloren. Sie raucht und trinkt nicht mehr, nimmt weniger Koffein zu sich, verzichtet auf Zucker in ihrem geliebten Tee, isst viel Obst und Gemüse.

"Wir sind nie glücklich, wenn so etwas passiert"

Außerdem macht sie Sport, obwohl sie es hasst. Wie sehr sie Bewegung hasst, zeigte sie kürzlich auf ihrem Instagram-Account: Sie veröffentlichte ein Selbstporträt, auf dem sie sich ersichtlich an einer Fitness-Maschine abquält, das Gesicht ist zu einem Schrei verzerrt.

Der Präsident der Grammy-Akademie gestand die technischen Probleme bei Adeles Auftritt ein und lobte die Künstlerin für ihren professionellen Umgang mit der Panne. Der Tonausfall sei binnen Sekunden behoben worden, erklärte Neil Portnow. "Aber wir sind nie glücklich, wenn so etwas passiert." Adele habe aber, "Profi wie sie ist", alles hervorragend gemeistert.

Adele ist selbst bereits zehnfache Grammy-Preisträgerin. Ihr aktuelles Album "25" brach zuletzt erneut Verkaufsrekorde, kam für die diesjährigen Grammys aber zu spät heraus.

 

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()