Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Beisetzung des Renato Bialetti Bitte nicht trinken!

Der achteckige Espresso-Kocher bestimmte sein Leben. Never change a winning team, dachte sich der italienische Unternehmer Renato Bialetti und bleib bis in den Tod konsequent.

Er machte die italienische Moka-Kanne in aller Welt berühmt: Jetzt ist der Unternehmer Renato Bialetti eingeäschert und in einer Espresso-Kanne bestattet worden. Die Beisetzung fand in Casale Corte Cerro in der norditalienischen Region Piemont statt, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Pater Pietro Segato hatte die sterblichen Überreste in der ungewöhnlichen Urne zuvor gesegnet, wie auf Aufnahmen von der Zeremonie zu sehen ist.

Offenbar hatten Bialettis Kinder die Idee, ihren Vater in einer der berühmten Kannen beerdigen zu lassen. Bialetti war im Alter von 93 Jahren gestorben.

Sein Vater Alfonso hatte die weltberühmte achteckige Kanne 1933 erfunden und das Unternehmen gegründet. Renato Bialetti übernahm die Firma später und trug in den Jahren danach maßgeblich zum Weltruhm der Kaffee-Kannen bei. Sie wurde zu einer Ikone des italienischen Designts und ist sogar im Museum of Modern Art in New York zu bewundern.

Bialetti trat als "Mann mit dem Schnauzbart" selbst in der Werbung für seine Produkte auf. Sein Konterfei ist zudem als Comicfigur auf allen Espresso-Kannen des Unternehmens zu sehen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.