Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Manfred B. Mumie von deutschem Weltumsegler gefunden

Es muss eine grausame Entdeckung gewesen sein. Vor der südphilippinischen Küste haben Fischer einen toten deutschen Weltumsegler gefunden. Seine bereits verwesende Leiche ist ein einziges Rätsel.

Ein Deutscher ist vor der südphilippinischen Küste tot auf einer im Meer treibenden Yacht gefunden worden. Fischer fanden die bereits verwesende Leiche im Funkraum des Schiffs vor der Provinz Surigao del Sur, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Mann habe bis zuletzt am Funkgerät gesessen. Es wirkt, als habe er bis zuletzt versucht, Hilfe herbeizurufen.

Den Beamten zufolge hatte der Mann deutsche Papiere bei sich. Sie deuten darauf hin, dass es sich um Manfred B. handelt, der seit Jahren mit seinem Boot "Sayo" um die Welt segelt. Im Jahr 2008 überquerte er gemeinsam mit seiner Ehefrau den Äquator, berichtet die "Bild"-Zeitung. Vor zwei Jahren sei seine Frau gestorben, auch bei ihr ist die Todesursache unklar.

Woran Manfred B. starb, soll nun eine Autopsie klären. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes sagte der Zeitung, dass der Fall bekannt sei. Die Botschaft in Manila stehe in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden.

Tragisches Ende einer Weltumsegelung: Die mumifizierte Leiche eines Deutschen wurde an Bord der "Sayo" gefunden. (Foto: DPA)

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.