Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Nervenkitzel in Los Angeles Mit der Glasrutsche den Wolkenkratzer hinab

Spektakulärer Nervenkitzel in Los Angeles: Besucher können bald an einem Wolkenkratzer eine gläserne Rutsche hinuntergleiten – hoch über dem Boden, mit Blick auf den Pazifik.

Los Angeles, die Stadt der Engel, hat ab Juni eine neue Attraktion zu bieten: Eine Glasrutsche – angebracht an einem der höchsten Gebäude der USA. In 305 Meter Höhe wird die Skyslide-Rutsche am U.S. Bank Tower in Downtown L.A. über dem Boden schweben. Sie bringe dann Besucher von der 70. hinunter in die 69. Etage, schreibt "L.A. Daily News". Der erdbebensicher gebaute Wolkenkratzer ist insgesamt 72 Stockwerke hoch.

Mit einem Hubschrauber wurde die transparente Rutsche am Samstag hinauf zum 70. Stock gebracht. Eröffnet wird die Besucherattraktion in drei Monaten, am 25. Juni. Der Eintritt zur Aussichtsplattform soll 25 Dollar kosten, für das Rutschen zahlen Gäste acht Dollar.

Ein freier Blick soll garantiert sein. Die 14 Meter lange Rutsche besteht komplett aus Glas. Es sei 2,5 Zentimeter dick, schreibt "The Atlantic" – was in den Ohren vorsichtiger Menschen vielleicht doch etwas dünn klingt. Wer sich nicht abschrecken lässt, dem wird ein spektakulärer Blick vom höchsten Gebäude an der Westküste versprochen: über die Skyline von L.A., die Hügel von Santa Monica und bis zur Santa-Catalina-Insel inmitten des Pazifiks.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.