SPD-Querulant Ein Abend mit Thilo Sarrazin bei der AfD

20.09.2014 Thilo Sarrazin und die SPD, das ist eine ziemlich schwierige Geschichte, spätestens seit dem Buch "Deutschland schafft sich ab". Nun ist er ausgerechnet bei einer AfD-Veranstaltung aufgetreten.

 
 
 
 
 
 
 

Alle Beiträge von US-Korrespondent Stephan Strothe

 
 

Terrormiliz "Islamischer Staat" 49 türkische IS-Geiseln wieder frei

20.09.2014 Drei Monate waren 49 Türken in der Hand von IS-Terroristen. Nun sind sie wieder frei, teilte Präsident Erdogan mit. Der Geheimdienst MIT habe sie während einer Rettungsoperation befreit. 

 
 

Krisen-Instrument ESM EU könnte Euro-Schutzschirm zweckentfremden

20.09.2014 Führende EU-Vertreter erwägen, die lahmende Wirtschaft mit Geldern aus dem Euro-Schutzschirm anzukurbeln. Das deutsche Finanzministerium hält nichts von der Zweckentfremdung des ESM.

 
 
 
 
 

Seuche in Westafrika Westen verschärft Kampf gegen Ebola

20.09.2014 Die USA wollen schnell ihre versprochene Ebola-Hilfe nach Westafrika schicken, auch Deutschland plant eine Luftbrücke. Millionen Menschen dürfen unterdessen ihr Haus nicht mehr verlassen.

 
 

Oktoberfest startet in München Das bringt der Samstag

19.09.2014 G20 : Wirtschaftsmächte beraten über Wachstum +++ SPD berät Haltung zu Freihandelsabkommen +++ Konservative vor Wahlen in Neuseeland in Führung +++ Raab lädt zum "Bundesvision Song Contest" +++

 
 

Kontakte zur AfD SPD-Mitglieder schlagen Sarrazin Parteiwechsel vor

19.09.2014 Mit seinem Buch "Deutschland schafft sich ab" hat Thilo Sarrazin für viel Wirbel bei der SPD gesorgt. Sein aktueller Flirt mit der AfD ist für viele Parteimitglieder eine weitere Provokation.

 
 

Kampf gegen den IS Merkel verteidigt Nicht-Beteiligung an Luftangriffen

19.09.2014 Die USA und Frankreich fliegen Angriffe gegen IS-Kämpfer. Angela Merkel hat nun ihr Nein zu einer Beteiligung an den Luftschlägen verteidigt. Derweil erobert die Miliz weitere Teile von Syrien.

 
 

"Ja" im Bundesrat zum Asylrecht Kretschmanns Alleingang empört die Grünen

19.09.2014 Die Asylrecht-Reform hat den Bundesrat passiert. Möglich machte dies der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Auf Bundesebene hatte die Partei eine Mehrheit verhindert.