Wieder im Rampenlicht Ex-Bundespräsident Wulff fordert mehr Offenheit

27.11.2014 Seit 2012 übt Christian Wulff das Amt des Bundespräsidenten nicht mehr aus - doch sein politisches Engagement ist ungebrochen. Der 55-Jährige macht sich weiter für einen Dialog der Kulturen stark.

 
 

Drogenbeauftragte attackiert Thomas D Mortler rügt Verharmlosung von Cannabis

27.11.2014 Für die Drogenbeauftragte bleibt Marihuana weiter ein Teufelszeug - von Legalisierungswünschen verschiedener Gruppen hält Marlene Mortler nichts. Befürworter nennt die CSU-Frau verantwortungslos.

 
 

Ceta-Abkommen Gabriel geht beim Freihandel in die Offensive

27.11.2014 Die Bundesregierung gibt trotz Kritik grünes Licht für das Handelsabkommen Ceta zwischen der EU und Kanada. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel nimmt keine Rücksicht mehr auf die eigene Parteilinke.

 
 

Russischer Millionenkredit für Frankreichs Rechtsextreme? "Das ist frei erfunden, das ist verrückt"

27.11.2014 Marine Le Pen ist sauer. Die Chefin von Frankreichs Front National hat einen Bericht über einen russischen Kredit von 40 Millionen Euro dementiert. Le Pen gab aber zu, dass Geld geflossen sei.

 
 
 
 

Alle Beiträge von US-Korrespondent Stephan Strothe

Trainingscamp in Syrien Der strenge Stundenplan der Dschihadisten

27.11.2014 Zwei britische Muslime gingen in ein syrisches Terrorcamp. Doch das Leben dort entsprach nicht ihren Vorstellungen - vor allem der Stundenplan war äußerst strikt. Jetzt sitzen sie im Gefängnis.

 
 

"Seitenwechsel" nach Baden-Württemberg Neckarsteinach will nicht mehr hessisch sein

27.11.2014 Über 200 Jahre lang gehörte Neckarsteinach zu Hessen. Jetzt will die Kleinstadt baden-württembergisch werden. Das sorgt für politischen Streit - und für Unruhe im Rotlichtmilieu.

 
 

Jean-Claude Juncker bleibt in Amt und Würden Warum das Misstrauensvotum keine Chance hatte

27.11.2014 Der Misstrauensantrag gegen die neue EU-Kommission um Jean-Claude Juncker ist gescheitert. Das war abzusehen. Aus folgenden Gründen.

 
 

Alarmierender Drogenbericht der Regierung Die Folgen des Kiffens werden unterschätzt

27.11.2014 Ein neuer Drogenbericht gibt den Befürwortern der Cannabis-Legalisierung einen Dämpfer: In den Suchtbehandlungsstellen stehen Kiffer Schlange. Cannabis-Konsum ist dort zum größten Problem geworden.

 
 

Ausländer sorgen für einen Überschuss Zuwanderung entlastet den deutschen Sozialstaat

27.11.2014 Zuwanderer belasten die Sozialkassen. So denken viele. Jetzt aber hat eine Studie herausgefunden: Das Gegenteil ist der Fall. Ausländer sorgen demnach für einen großen Überschuss.

 
 
 
 

Nordkorea Kim Jong Un befördert seine Schwester

27.11.2014 Der Kim-Clan stärkt seine Macht in der Parteispitze Nordkoreas. Die Schwester von Diktator Kim Jong Un stieg zur "stellvertretenden Abteilungsleiterin" auf. Kim Yo Jong ist ungefähr 27 Jahre alt.

 
 

Terror-Miliz auf dem Vormarsch Libanon im Visier des Islamischen Staats

27.11.2014 Die Menschen in der nordlibanesischen Stadt Tripoli sind wütend auf ihre Regierung. Beste Voraussetzungen für muslimische Extremisten. Nach Syrien und dem Irak will der IS auch hier Fuß fassen.

 
 

Flüchtlingsdrama in München Protestler sind von den Bäumen heruntergeklettert

27.11.2014 In München protestierten Flüchtlinge per Hungerstreik für ein Bleiberecht. Die Polizei wollte den Streik auflösen. Dadurch aber eskalierte die Situation erst richtig. 

 
 

Gegen Jean-Claude Juncker Abstimmung über Misstrauensantrag

27.11.2014 Das EU-Parlament stimmt über den Misstrauensantrag gegen die Kommission von Jean-Claude Juncker ab. Der Antrag wurde eingereicht, nachdem die Steuersparmodelle in Junckers Heimatland bekannt wurden.

 
 

Ungenutzte Gelder Fluthilfefonds soll Flüchtlingen helfen

27.11.2014 Im Oktober hatte sich das Finanzministerium noch gesträubt, ungenutzte Mittel aus dem Fluthilfefonds für Flüchtlinge zu verwenden. Jetzt hat es sich die Regierung offenbar anders überlegt.