Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

In Brasiliens Verfassung? Recht auf Streben nach Glück

In Brasilien tritt eine besondere politische Richtung für ihr Recht ein: Die Sprecher für's Glück. Sie wollen das Glück als Recht in der Verfassung verankert haben. Andere Staaten haben das bereits.

Im Land der Samba, Sonne und Partys scheint ein solches Gesetz eigentlich gar nicht nötig: Mehrere Abgeordnete in Brasilien wollen das Recht auf das Streben nach Glück als Zusatz in der Verfassung verankern. Dass der Senat dem Vorschlag zustimmt, gilt als wahrscheinlich, anschließend muss sich das Unterhaus damit befassen. Der Entwurf sei durchaus ernst gemeint, erklären seine Befürworter mit Blick auf das wirtschaftliche und soziale Ungleichgewicht in dem südamerikanischen Land.

"In Brasilien hatten wir Wirtschaftswachstum ohne die erhofften sozialen Verbesserungen", sagt Mauro Motoryn, der Leiter der Glücklicher-Bewegung, die den geplanten Verfassungszusatz unterstützt. Mit dem Entwurf solle "eine Diskussion angestoßen" und für Zustimmung geworben werden, die notwendigen Voraussetzungen für das Aufrechterhalten sozialer Rechte zu schaffen.

Japan und Südkorea als Vorbilder

Ähnliche Maßnahmen für das Streben nach Glück haben schon andere Staaten verfolgt: In Japan und Südkorea steht das Recht auf Glücklichsein in der Verfassung. Die britische Regierung stellte kürzlich Pläne für ein drei Millionen Dollar teures Projekt vor, um das Wohlergehen ihrer Bürger zu messen. Und das Himalaya-Königreich Bhutan führte in den 70er Jahren einen "Glücks-Index" in Anlehnung an das Bruttosozialprodukt ein.

Geht es nach den Verfechtern des Verfassungszusatzes in Brasilien, soll das "Streben nach Glück" in Artikel sechs eingefügt werden - neben beispielsweise Bildung, Gesundheit, Nahrung, Arbeit, Unterkunft, Freizeit und Sicherheit. Damit werde den Menschen geholfen, eine Regierung zur Verantwortung zu ziehen, der schon lange vorgeworfen werde, sich nicht um die grundlegenden Bedürfnisse der Armen zu kümmern, sagt der Senator und frühere Bildungsminister Cristovam Buarque, der sich für den Verfassungszusatz im Senat stark macht.

Entwurf ist rechtliche Folklore

Bis 2016, wenn Brasilien die Olympischen Spiele ausrichtet, könnte das Land zur fünftgrößten Wirtschaft der Welt geworden sein. Zugleich leidet die Nation unter einem veralteten öffentlichen Schulsystem, schlechten Straßen und Bahnstrecken und unter Slums, in denen Angst vor Verbrechen herrscht.

Cristiano Paixão, ein Experte für Verfassungsrecht an der Universität von Brasilia, sieht in dem Entwurf letztlich nur "rechtliche Folklore". Brasilien habe das Bedürfnis nach solchen Dingen seit dem Ende der Militärdiktatur 1985 hinter sich gelassen, sagt er. "Es hätte Sinn, wenn wir noch in der Phase der Redemokratisierung wären, der Bewegung für direkte Wahlen", erklärt Paixão. "Jetzt ist es einfach nutzlos."

Daniel Seidel von der Nationalkonferenz brasilianischer Bischöfe kritisierte die Bewegung für das Streben nach Glück Ende vergangenen Jahres als Marketingkampagne, die keine Lösung für die sozialen Probleme des Landes biete. "Wäre es nicht besser, klar über soziales Wohlergehen zu sprechen, über die Verringerung von Ungleichheit?", erklärte Seidel vor Senatoren.

Glück ist kein Spiel

Luciano Borges, der Präsident der National Association of Public Defenders, sieht den geplanten Verfassungszusatz dagegen positiv. Die Bewegung könnte dem juristischen Bemühen um stärkere soziale Rechte neues Leben einhauchen: "Dieser großartige Vorschlag" hätte Möglichkeiten zur Folge, die "die Rettung sozialer Rechte" ermöglichten, erklärt er.

Motoryn von der Glücklicher-Bewegung hofft nach eigenen Angaben einfach darauf, dass die Gesellschaft sich den geplanten Verfassungszusatz gründlich ansieht und möglicherweise ihre eigenen Erwartungen etwas verändert. "Glück ist kein Spiel", sagt er. Viele Menschen würden es mit etwas verwechseln, was Glück gar nicht sei. "Wir brauchen eine hochwertige Gesundheitsversorgung, die wir nicht haben. Wir brauchen eine hochwertige Bildung, die wir nicht haben." Es gehe darum, Möglichkeiten für die Menschen zu schaffen, nach Glück zu streben. Und darum, "uns mit Ausbildung, mit Wissen darauf vorzubereiten, in der Zukunft eine fortschrittlichere Gesellschaft zu sein".

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Der Austausch der Gefangenen fand im Beisein von OSZE.-Vertretern statt.
Ostukraine-Konflikt
Gefangenenaustausch mit Kiew hat begonnen
Präsident Wladimir Putin und Ministerpräsident Dmitri Medwedew: Russland sieht in der NATO einen neuen Hauptfeind.
Putin ändert Militärdoktrin
Russland sieht die NATO nun als Hauptbedrohung
Russische Getreideproduzenten verdienen mit ihrer Ernte im Export deutlich mehr als auf dem Heimatmarkt. Wladimir Putin will dem Einhalt gebieten.
Schwacher Rubel
Russland belegt Getreide mit Exportzoll
Nach den Vorstellungen von SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi soll man nicht nur an seinem Wohnort, sondern "überall" seine Stimme abgeben können.
Reform an der Urne
SPD schlägt wochenlange Bundestagswahl vor
Eine saudische Frau mit ihrem Kind: Witwen von IS-Kämpfern wünschen sich Hilfe von Saudi-Arabien.
Saudi-Arabien
IS-Witwen bitten um Hilfe für Waisenkinder
Prorussische Separatisten hatten sich im Vorfeld skeptisch gezeigt, ob die zuvor geführten Gespräche in der weißrussischen Hauptstadt Minsk fortgesetzt werden könnten.
Kein Weiterkommen im Ukraine-Konflikt
Friedensgespräche gescheitert
Durchfallerkrankungen sorgen dafür, dass die geschwächten Menschen im Südsudan, darunter vor allem viele Kinder, Nahrung schlecht aufnehmen können.
Südsudan und Zentralafrikanische Republik
Die stillen Krisen
Ihre Gespräche mit Kreml-Chef Wladimir Putin brachten Bundeskanzlerin Angela Merkel den Titel ein.
"Die Unverzichtbare"
"Times" kürt Merkel zur "Person des Jahres"
Sind die entdeckten Hügel im irakischen Dorf Hardan Massengräber? Viele Zurückgekehrte sind davon überzeugt.
Grausige Funde nach dem Angriff durch den IS
Diese Hügel lassen das Schlimmste befürchten
Wenige Tage vor dem Ende des Nato-geführten Kampfeinsatzes in Afghanistan hat sich US-Präsident Barack Obama mit der Mission zufrieden gezeigt.
Obama würdigt Afghanistan-Einsatz
Vielen Dank für Blut und Kampf
Bei den Protesten im Gezi-Park waren acht Menschen getötet worden. (Archivbild)
Gezi-Proteste in der Türkei
Schwer verletzter 17-Jähriger muss ins Gefängnis
Rebellen in Aleppo. Die Stadt gilt als der am härtesten umkämpfe Ort Syriens.
Bürgerkrieg in Syrien
Rebellen gründen Bündnis im zerstörten Aleppo
Soldaten einer Sondereinheit der Afrikanischen Union sichern bei einem Einsatz gegen die die radikalislamische Shebab-Miliz ein Gebäude im somalischen Barawe.
Terror in Somalia
Shebab-Miliz greift Hauptquartier der Afrikanischen Union an
Ukrainische Soldaten nehmen einen prorussischen Separatisten fest.
Erster Schritt im Ukraine-Konflikt
Alle Gefangenen dürfen nach Hause
Zahra'u B. war am 10. Dezember in Kano festgenommen worden. Zwei Wochen später trat sie vor die Presse.
Boko Haram in Nigeria
13-Jährige erzählt von ihrem Attentatsversuch
Die Deckelung des Wodka-Preises brächte zwei Vorteile für Kreml-Chef Wladimir Putin: den Zuspruch des Volkes und eine Begrenzung der Schwarzbrennerei.
Inflation in Russland
Putin kämpft um den Wodka-Preis
Die Hartz-IV-Reform trat zum 1. Januar 2005 in Kraft.
DGB-Berechnungen
15 Millionen Menschen haben Erfahrung mit Hartz IV
Der vom Verein "Hellersdorf hilft" aufgestellte Weihnachtsbaum im Stadtteil Marzahn sollte ein Zeichen der Solidarität mit Flüchtlingen sein.
Wenig Nächstenliebe in Berlin-Hellersdorf
Unbekannte zerstören Weihnachtsbaum für Flüchtlinge
Alle eingeleiteten Korruptionsverfahren gegen Getreue des türkischen Präsidenten Recep Erdogan sind inzwischen eingestellt worden.
Anklage wegen Erdogan-Beleidigung
Der verhängnisvolle Vorwurf eines 16-Jährigen
 Jordanische Pilot Maas al-Kassasbeh
Jordanisches Kampfflugzeug
USA dementieren Jet-Abschuss durch IS
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Abschied von Udo Jürgens
Letzte TV-Bilder
Udo Jürgens standen Tränen in den Augen 
Die Hochseeinsel Helgoland liegt in der Nordsee.
Mit Erdgas betrieben
Neue Fähre nach Helgoland
Wege in den Job
Auf der Sinnsuche
Virtueller Karriere-Coach
Zuschuss zur Kinderbetreuung
Statt Gehaltserhöhung
Geld für Kinderbetreuung steuerfrei
image
Die besten Alben 2014
Das muss man gehört haben
Mit Mama in den Hörsaal
Mit Mama an die Uni
Eltern als Studien-Coach
Womit reist es sich besser?
Bei Preis und CO2-Ausstoß
Fernbusse bieten der Bahn Paroli
Nach Aussage des Deutschen Reiseverbandes führen Krisen nur zu einer Verlagerung der Urlaubsziele.
Trotz IS-Terror, Ukraine-Krise und Ebola-Epidemie
Warum die Reiselust der Deutschen weiter wächst
Seit den 1990er Jahren ist bekannt, dass menschliche Zellen Cannabinoide auch selbst bilden können.
Wunderheilung im Labor
Wie Cannabis Krebszellen zum Platzen bringt
Räumpflicht auf Privatgrundstück
Sturz auf glattem Privatweg
Mitmieter haften nur bedingt
"Gut" für Apples iPad Mini 3
Beamer-Support und Touch-ID
Tablet-Hersteller setzen auf Extrafunktionen
20 Hangers
Für ein schönes Entrée
Minimalistische Garderoben sind im Trend
Stromanbieter
Anfang 2015
Stromanbieter senken ihre Preise
Schnee auf der Zugspitze
Schnee in den Alpen
Bessere Aussichten in den Skiorten
Elternzeit
Arbeitszeugnis
Elternzeit muss nicht erwähnt werden
Wer Goldmünzen oder Barren erwerben möchte, kauft diese am besten in seiner Bankfiliale.
Alternative zum Sparbuch
Wann lohnt sich das Investment in Gold?
Deutsches Spielzeugmuseum in Sonneberg
Spielzeug und Krimitour
Reisetipps für die ganze Familie
image
Von Miss Südtirol bis zum Playboy-Bunny
Das sind die "Bachelor"-Kandidatinnen
Papst Franziskus
Urbi et Orbi
Was der päpstliche Segen bedeutet
Mit Behinderung am Arbeitsplatz
Neuer Job
Schwerbehinderte suchen länger
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern