Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Politik Ouattara-Truppen belagern ivorische Metropole Abidjan

Bewaffnete Anhänger des international anerkannten ivorischen Präsidenten Alassane Ouattara nehmen die wichtige Wirtschaftsmetropole Abidjan ins Visier. Die Stadt solle belagert werden, bis der bisherige Staatschef Laurent Gbagbo sich geschlagen gebe, sagte Ouattaras Regierungschef Guillaume Soro dem französischen Fernsehsender France 24. In einem Viertel von Abidjan marschierten nach Plünderungen französische Soldaten auf.

Ouattaras Unterstützter begannen laut Soro damit, den Regierungssitz Abidjan zu umzingeln. Mehrere Generäle aus der Truppe Gbagbos seien auf Ouattaras Seite übergelaufen und würden sich bald öffentlich erklären. Der Chef der UN-Mission UNOCI, Choi Young Jin, sagte dem Fernsehsender France Info, 50.000 bewaffnete Polizisten und Gendarmen hätten Gbagbo "verlassen". Dieser habe nur noch um den Präsidentenpalast und seine Residenz herum postierte "Spezialkräfte" zur Verfügung. Die Blockade eines Hotels in der Wirtschaftsmetropole Abidjan, das den Gbagbo-Gegnern als Basis diente, sei aufgehoben, fügte Choi hinzu.

Laut übereinstimmenden Quellen waren in einem Viertel im Süden der Stadt nach Plünderungen französische Soldaten der 900 Mann starken Mission "Licorne" im Einsatz. In der Gegend leben viele Europäer, vor allem Franzosen. Der Einsatz der Franzosen weckte Erinnerungen an das Jahr 2004: Damals hatten ivorische Kampfflugzeuge französische Soldaten angegriffen und neun von ihnen getötet. Frankreich zerstörte die Kampfflieger, worauf gewaltsame Proteste folgten.

Die internationale Gemeinschaft sieht Ouattara als Sieger der Präsidentschaftswahl vom vergangenen November an und will Gbagbos Rücktritt. Seit dem Beginn der Krise wurden bei Auseinandersetzungen zwischen beiden Lagern mehr als 460 Menschen getötet. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind fast eine Million Menschen auf der Flucht.

Amnesty International (ai) warnte vor einer "massiven Verletzung der Menschenrechte". Während bewaffnete Anhänger Ouattaras in die Wirtschaftsmetropole Abidjan vorrückten, sei die Stadt "am Rande einer Menschenrechtskatastrophe und des totalen Chaos'", erklärte ai-Vertreter Salvatore Sagues in London.

Auch UN-Generalsekretär Ban Ki Moon äußerte sich beunruhigt über die Eskalation des Konflikts. Er mahnte in New York beide Seiten, von "Racheakten" abzusehen. Der UN-Sicherheitsrat hatte am Mittwoch in einer Resolution einstimmig Gbagbos Rücktritt gefordert.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Ein iranischer Geistlicher telefoniert.
Internet-Paranoia
Iran will WhatsApp verbieten
Das Gebäude der EU-Kommission in Brüssel soll ins Visier von radikalislamischen Terroristen geraten sein.
Festnahmen in Belgien
Möglicher Anschlag auf EU-Kommission verhindert
Die Sonne geht am hinter einem rauchenden Schornstein einer Industrieanlage in Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) unter.
Das bringt der Sonntag
Großdemonstration für Klimaschutz in New York
Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu winkt inmitten der befreiten Geiseln in die Kameras.
49 Konsulatsmitarbeiter wieder frei
Zweifel an der wundersamen Geiselbefreiung
US-Präsident Barack Obama spricht bei einer Parteikonferenz der Demokraten in Washington.
Obama will globale Allianz
"Das ist die Welt gegen den Islamischen Staat"
Schiitische Freiwillige in der irakischen Armee simulieren eine Gefechtssituation.
Beunruhigende Umfrage
Immer mehr Deutsche fürchten neuen Weltkrieg
Waffenbesitzkarte
Zu wenig Zeit, zu wenig Personal
Viele Waffenbesitzer werden nicht kontrolliert
Kurdische Flüchtlinge aus Syrien tragen ein Mädchen im Rollstuhl über die türkische Grenze.
Angst vor IS-Dschihadisten
Zehntausende Kurden fliehen in die Türkei
Mit einer Milliarde Euro sollen in den kommenden Jahren 78 Brücken in ganz Deutschland neu gebaut oder instand gesetzt werden.
Eine Milliarde gegen den Brückenverfall
Dobrindts Tropfen auf dem heißen Stein
Kim Dotcom spricht am Rande einer Wahlkampfveranstaltung für seine Internet-Partei.
Wahlschlappe für Internet-Partei
"Die Marke Kim Dotcom ist Gift"
SPD-Chef Sigmar Gabriel bei einer Sitzung des Parteivorstands in Berlin.
Parteikonvent der SPD
Gabriel nennt IT-Konzerne "asozial"
Thilo Sarrazin zu Gast bei der AfD
SPD-Querulant
Ein Abend mit Thilo Sarrazin bei der AfD
US-Botschaft in Berlin
"Stand Down"
CIA drosselt Spionage in Europa
Papst Franziskus bei der Einfahrt auf den Petersplatz in Rom.
Abgehörtes Telefonat
Ist ein Anschlag im Vatikan geplant?
Anhänger eines geeinten Großbritannien feiern die Niederlage der schottischen Separatisten.
Wie Schottland ganz Großbritannien verändert
"Die alte Union ist tot"
Der dritte russische Konvoi mit Hilfsgütern auf dem Weg nach Donetsk.
Von Moskau nach Donezk
Dritter Hilfskonvoi erreicht die Rebellen
Palästinensische Kinder auf den Schultern von militanten Islamisten: Auch aus Deutschland reisten Kinder in den Krieg aus. (Archivbild)
Verfassungsschutz alarmiert
13-Jähriger zieht in den "Dschihad"
Ein Kämpfer des "Islamischer Staats" in Syrien: 49 türkische Geiseln in der Hand der Terroristen sind wieder frei. (Archivbild)
Terrormiliz "Islamischer Staat"
49 türkische IS-Geiseln wieder frei
Führende EU-Vertreter wollen den Europäischen Rettungsschirm
Krisen-Instrument ESM
EU könnte Euro-Schutzschirm zweckentfremden
Ein ukrainischer Soldat neben zerstörtem Militärgerät in der Ostukraine.
Konflikt in der Ukraine
Regierung und Rebellen richten Pufferzone ein
In Glasgow feiern Gegner einer Abspaltung Schottlands von Großbritannien das Abstimmungsergebnis.
Weiter Teil Großbritanniens
Schottland sagt "No"
Im Video verspricht der Gefangene in einer augenscheinlich aufgezwungenen Rede, von nun an die "Wahrheit" über den IS erzählen zu wollen.
Britischer Journalist spricht "die Wahrheit"
Neues Geiselvideo der IS aufgetaucht
Wladimir Putin ist bei einem Telefonat mir Petro Poroschenko wohl sehr emotional geworden.
Muss ganz Osteuropa zittern?
Putin drohte mit Einmarsch in Polen
Joachim Gauck kann sich einen Staatsbesuch in Russland derzeit nicht vorstellen.
Klare Worte des Bundespräsidenten
Warum Gauck nicht nach Russland reist
Zwei französische Rafale-Kampfjets bei Aufklärungsflügen vor dem ersten Kampfeinsatz über dem Irak.
Einsatz im Irak
Frankreich fliegt erste Angriffe gegen IS
Premierminister David Cameron will neben Schottland auch anderen Landesteilen mehr Autonomie geben.
Mehr Autonomie für alle
Cameron plant Britain 2.0
Bei den Unabhängigkeitsbefürwortern in Schottland herrscht Katerstimmung.
Schottlands Unabhängigkeitsvotum
Die Frage ist nicht vom Tisch
Die Radikalisierung junger Islamisten geschehe binnen Wochen oder Monaten, so Bundesinnenminister Thomas de Maiziere.
Radikalsierte Islamisten in Deutschland
De Maiziere warnt vor möglichen Anschlägen
Milizionär mit IS-Fahne in Flugzeugcockpit
Tausende Flüchtlinge
IS kesselt Kurden in Syrien ein
Ein Bundeswehr Soldat mit einer "Panzerfaust 3". Erste Soldaten sind zwecks Ausbildung auch an diesem Kriegsgerät in den Nordirak entsendet worden.
Kampf gegen Islamischer Staat
Bundeswehr-Ausbilder auf dem Weg in den Irak
Barack Obama (re.) gibt Poroschenko (li.) nicht das, was dieser von ihm einfordert: Waffen.
Obama enttäuscht Poroschenko
Unterstützung ja, Waffen nein
Russland hat offenbar tausende Soldaten an der Grenze der Krim zur Ukraine zusammengezogen.
Tausende Soldaten an Krim-Grenze
Russland zieht angeblich Truppen zusammen
Die Annexion der Krim durch Russland nannte Poroschenko einen der "zynischsten Akte des Verrats in der modernen Geschichte".
Poroschenko bittet USA um Waffen
"Bedrohung für die weltweite Sicherheit"
Mit der Asylrechtsreform sind Flüchtlinge nicht mehr gezwungen, sich an einem bestimmten Ort aufzuhalten.
Abstimmung im Bundesrat
Mehrheit für Asylrechtsreform steht
Die Vereinigten Staaten schicken den syrischen Rebellen Waffen für den Kampf gegen IS.
Kampf gegen den IS
USA schicken syrischen Rebellen Waffen
In der Ostukraine war die seit zwei Wochen geltende Waffenruhe weiter brüchig.
Verhandlungern über die Ostukraine
Separatisten beharren auf Unabhängigkeit
Diese junge Dame ist eindeutig für die Unabhängigkeit Schottlands - und das damit in ihrer Altersgruppe nicht allein
Schottland-Referendum
Kampf der Generationen
Flüchtlinge vor in der Landeserstaufnahme für Asylbewerber in Karlsruhe.
Bundesrat stimmt zu
Grünes Licht für neues Asylrecht
Ein Dudelsack-Spieler vor dem Westminster-Palast in London. Die Beziehung zwischen Schottland und England war schon immer eine schwierige.
Nach Schottland-Referendum
Die Hassliebe geht weiter
Durch die verschärfte Regelung können künftig Asylbewerber aus Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina leichter in ihre Heimat zurückgeschickt werden.
"Ja" im Bundesrat zum Asylrecht
Kretschmanns Alleingang empört die Grünen
 
 
Ich pupse, schmeiße Essen weg und gebe der Klofrau kein Geld: Meine täglichen Sünden.
Buch über die fiesen Sünden des Alltags
"Ich pupse, schmeiße Essen weg und gebe der Klofrau kein Geld"
image
O'zapft is!
Münchner Oktoberfest feierlich eröffnet
Kellnerin
Das Oktoberfest
Ein einziger Superlativ in Zahlen
image
Death Metall
Orthodoxe Russen machen gegen Cannibal Corpse mobil
Altenpfleger arbeiten schwer
Fast jeder Dritte
Viele Altenpfleger fühlen sich überfordert
Villen in Harvestehude
Hafenrundfahrt mal anders
Mit dem Paddelboot durch Hamburg
Abwärtskurs einer Aktie
Klüger als der Markt?
Antizyklisches Investieren braucht Mut
Schon wieder zugelegt!
Nicht immer liegt's am Essen
Gewichtszunahme kann mit dem Herz zusammenhängen
Im Büro statt auf dem Spielplatz: Viele Väter würden gerne länger als zwei Monate zu Hause bleiben.
Väter zwischen Job und Familie
"Wohnt der Papa im Büro?"
Golden Gate Bridge in San Francisco
Von San Francisco bis Bangalore
Oktoberfeste weltweit
Verstrickt mit ihrer Heimat: Das bekannteste Design-Duo der Färöer Inseln heißt Gudrun & Gudrun - bestehend aus Gudrun Rógvadóttir (vorn) und Gudrun Ludvig.
Highlight für Strick-Fans
Besuch auf den Faröer Inseln
Abgelehnt wegen des Aussehens
Zu dick, zu dünn, zu klein
Wann man Bewerber ablehnen darf
Kollage von James Gesicht und Aphex-Twin-Logo
Aphex Twin präsentiert sein neues Album "Syro"
"Mozart des Techno" ist endlich zurück
Weiterbildung via E-Learning
Das sollte man beachten
Damit die Weiterbildung gelingt
image
Achtung Spoiler!
"Game of Thrones" lässt Toten wieder auferstehen
Die Skyline von New York.
Niedrige Mordrate
New York ist Amerikas sicherste Metropole
Ein Auszubildender Prüft in Mecklenburg-Vorpommern die Anschlüsse eines Energiespeichers.
Europaweite Aktion
Firmenallianz verspricht tausende Lehrstellen
In den Taunus-Wäldern rund um Königstein ist die Luft besonders rein.
Heilklimawandern im Taunus
Durch die Champagnerluft von Königstein
Die Eibseeseilbahn auf die Zugspitze: Bis 2017 soll sie durch eine moderne Anlage ersetzt werden.
Bis 2017
Neue Seilbahn für die Zugspitze
Außerhalb der Hochsaison ist Mykonos fast so beschaulich wie früher - und auch am Morgen, wenn die Partytouristen noch schlafen.
Apollon oder Dionysos?
Die verschiedenen Gesichter von Mykonos
Die Skyline von New York.
Niedrige Mordrate
New York ist Amerikas sicherste Metropole
image
Achtung Spoiler!
"Game of Thrones" lässt Toten wieder auferstehen
Die undatierte Aufnahme zeigt ein Teilstück eines 750 Jahre alten Siegels des pommerschen Herzogs Wartislaw III..
Sensation auf Usedom
Siegel-Fragment von Herzog aus Pommern entdeckt
Junge Frau in vollem Seminarraum schaut auf Broschüre mit der Aufschrift "Jura"
Personaler beeindrucken
Studienfachwechsel im Lebenslauf verschweigen
Fischer schneiden erlegten Wal auf
Erfolg für Walschützer
Japaner müssen Fangpläne Wal-Experten vorlegen
Die Eibseeseilbahn auf die Zugspitze: Bis 2017 soll sie durch eine moderne Anlage ersetzt werden.
Bis 2017
Neue Seilbahn für die Zugspitze
Fehler im Anschreiben vermeiden
Bewerbung
Vier Tipps für das perfekte Anschreiben
In den Taunus-Wäldern rund um Königstein ist die Luft besonders rein.
Heilklimawandern im Taunus
Durch die Champagnerluft von Königstein
Menschen auf der Treppe im Leipziger Hauptbahnhof
Hauptbahnhof gesperrt
Zugverspätungen rund um Leipzig
Außerhalb der Hochsaison ist Mykonos fast so beschaulich wie früher - und auch am Morgen, wenn die Partytouristen noch schlafen.
Apollon oder Dionysos?
Die verschiedenen Gesichter von Mykonos
Gepäckgebühren zulässig
EU-Urteil
Fluggesellschaften dürfen Gepäckgebühren verlangen
Urteilt bei Kündigungsfristen
Betriebszugehörigkeit entscheidend
BAG-Urteil zu Kündigungsfristen
Flugplatz Mendig
"Rock am Ring"
Eifelstädtchen bekommt den Zuschlag für Festival
Ein Auszubildender Prüft in Mecklenburg-Vorpommern die Anschlüsse eines Energiespeichers.
Europaweite Aktion
Firmenallianz verspricht tausende Lehrstellen
Fast 90 Prozent der Katastrophenflüchtlinge des vergangenen Jahres leben in Asien.
Zahl der Flüchtlinge steigt
Naturkatastrophen vertreiben immer mehr Menschen
Kollage von James Gesicht und Aphex-Twin-Logo
Aphex Twin präsentiert sein neues Album "Syro"
"Mozart des Techno" ist endlich zurück
Golden Gate Bridge in San Francisco
Von San Francisco bis Bangalore
Oktoberfeste weltweit
Weiterbildung via E-Learning
Das sollte man beachten
Damit die Weiterbildung gelingt
Im Büro statt auf dem Spielplatz: Viele Väter würden gerne länger als zwei Monate zu Hause bleiben.
Väter zwischen Job und Familie
"Wohnt der Papa im Büro?"
Verstrickt mit ihrer Heimat: Das bekannteste Design-Duo der Färöer Inseln heißt Gudrun & Gudrun - bestehend aus Gudrun Rógvadóttir (vorn) und Gudrun Ludvig.
Highlight für Strick-Fans
Besuch auf den Faröer Inseln