Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Verbindlich und weltweit Abkommen soll Klimawandel stoppen

Den Klimawandel stoppen und zwar schnell und rechtlich verbindlich: Das müsse das Ziel sein - trotz der stockenden internationalen Verhandlungen, fordert Bundeskanzlerin Merkel.

Trotz der stockenden internationalen Verhandlungen hält Bundeskanzlerin Angela Merkel an einem verbindlichen weltweiten Klimaabkommen fest. "Wir wissen, Klimawandel kennt keine Grenzen", sagte die CDU-Chefin am Sonntag in einer Grundsatzrede beim «Petersberger Klimadialog» in Berlin. "Deshalb bleibt das Ziel ein rechtlich verbindliches Abkommen, auch wenn wir wissen, wie schwer ein solches Abkommen zu erreichen ist." Beteiligen müssten sich die Industrieländer, aber auch die Schwellenländer, sagte Merkel. Es gebe eine gemeinsame, wenn auch unterschiedliche Verantwortung dafür, die globale Erwärmung zu stoppen.

Auch Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) mahnt eine rasche globale Antwort auf die fortschreitende Erderwärmung an. Es sei eine Menschheitsaufgabe, den Klimawandel zu begrenzen, sagte er am Rande des Petersberger Klimadialogs, zu dem Vertreter von rund 35 Staaten in Berlin zusammenkamen.

"Im Kern gibt es dafür nur eine globale Antwort, weil es eine globale Herausforderung ist", betonte Röttgen. Mit dem Klimadialog soll der nächste UN-Klimagipfel Ende des Jahres im südafrikanischen Durban vorbereitet werden, konkrete Resultate sind nicht zu erwarten. Am Nachmittag wollte auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu den Delegierten sprechen und für mehr Einsatz beim Klimaschutz werben.

In ihrer wöchentlichen Videobotschaft sagte die Kanzlerin, viele Staaten hätten zwar schon freiwillige Maßnahmen zum Klimaschutz angekündigt. Diese reichten in ihrer Summe aber längst noch nicht, um das Ziel zu erreichen, zwei Grad Celsius Erderwärmung nicht zu überschreiten. "Das heißt also: Wir brauchen mehr Maßnahmen, gezieltere Maßnahmen und möglichst auch Abkommen, in denen dies bindend festgeschrieben wird."

Die Vielzahl der Staaten mit unterschiedlichen Entwicklungsstufen und individuellen politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Systemen müssten auf einen gemeinsamen Klimaschutzweg gebracht werden, betonte Röttgen. Das mache das ganze so schwierig. "Step by Step - und einer der Schritte soll hier vorbereitet werden", machte der Umweltminister klar.

Er wertete es als positives Signal, dass auch China und die USA ihre Chef-Klimaverhandler nach Berlin geschickt haben. Die beiden Staaten gehören zu den größten Klimasündern. "Alle sind da, in deren Händen es liegt, dass der Prozess weitergeht", sagte Röttgen. "Keiner entzieht sich", lobte der Umweltminister.

Südafrikas Außenministerin Maite Nkoana-Mashabane betonte, schon der erste Petersberger Dialog im vergangenen Jahr sei sehr hilfreich gewesen für die Vorbereitung des Klimagipfels in Cancún (Mexiko). Damals konnten zumindest Leitplanken zur Erreichung eines neuen Klimaschutzabkommens verabredet werden. Zudem wurde das Ziel, die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen, offiziell festgeschrieben. Aber anders als von Röttgen gehofft, konnte sich die EU nach Cancún nicht darauf einigen, das Ziel von 20 Prozent weniger Emissionen bis 2020 auf 30 Prozent zu erhöhen.

Der erste Petersberger Klimadialog fand 2010 auf dem Bonner Petersberg statt und gab dem Klimadialog seinen Namen. Im Kern geht es bei dem Treffen in Berlin darum, Kompromissmöglichkeiten für Fortschritte auf dem Weg zu einem verbindlichen Klimaschutzabkommen auszuloten, das auch Staaten wie die USA umfasst, die sich nicht im Rahmen des Kyoto-Protokolls zu einer Reduzierung der klimaschädlichen CO2-Emissionen verpflichtet haben. Das Kyoto-Protokoll läuft Ende 2012 aus, daher ist der Druck hoch, ein neues Abkommen zu finden.

Vor dem Tagungsgebäude demonstrierte die Umweltschutzorganisation Greenpeace für rasche Fortschritte, da sonst niemals die Erderwärmung unter zwei Grad Celsius gehalten werden könnte. An der Akademie der Künste ließen Fassadenkletterer ein Banner mit der Aufschrift "Take Leadership to save the Climate - Yes, you Can», herunter. Zu deutsch: «Übernehmt Führung, um das Klima zu retten - Ja, Ihr schafft das."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Anton Hofreiter
Politik
Opposition wirft Regierung in Spionage-Affäre Versagen vor
Nach Ansicht der Opposition haben Kanzleramt und Kanzlerin Angela Merkel die Kontrolle über den BND verloren.
BND-Spionageaffäre
Opposition stellt Merkel als "Versagerin" hin
Sigmar Gabriel hat sich durchgesetzt. Am Mindestlohn wird zunächst nichts geändert.
Streit um den Mindestlohn
Koalition einigt sich auf Uneinigkeit
Gauck
Politik
Gauck nach Österreich, Tunesien und Malta
Griechenlands Premier Alexis Tsipras und Kanzlerin Angela Merkel im März in Berlin: Athen kämpft gegen die Zeit.
Staatspleite droht
Notruf aus Athen - Tsipras und Merkel telefonieren
Flaggen der Ukraine und der EU in Kiew 2013: Die Lage im Osten des Landes bleibt angespannt.
Das bringt der Montag
EU-Ukraine-Gipfel findet in Kiew statt
Über ein Internetformular können Gleichgesinnte die sogenannte Staatsbürgerschaft von "Liberland" beantragen.
Tscheche gründet Fantasieland
"Liberland" - der jüngste Staat Europas
Screenshot aus einem IS-Propagandavideo: Die Zahl der Frauen, die an der Realität im "Kalifat" verzweifeln, steigt.
Traumatisierte IS-Dschihadistinnen
"Bitte helft mir! Ich habe einen Fehler gemacht"
Während der Tagung der Eurogruppe in Riga soll Griechenlands Finanzminister Janis Varoufakis weitestgehend isoliert gewesen sein.
Gerüchte um Ablösung
Varoufakis "heißt Hass willkommen"
Diese Gegenstände sind am Tatort in Tröglitz gefunden worden: Wer sie erkennt, sollte sich bei der Polizei melden.
Brandanschlag in Tröglitz
Diese Gegenstände könnten zu den Tätern führen
Die fein gedeckten Tische im Essenszelt waren für die prominenten Gäste, die kahlen Holztische für die Überlebenden.
Kritik an KZ-Gedenkfeier
"Es war einfach beschämend"
Beate Zschäpe zeigte sich auch unzufrieden über ihre Anwälte.
Angeklagte vertraut sich Psychiater an
Zschäpe fällt das Schweigen immer schwerer
Schloss Elmau
Politik
G7-Gegner planen "Blumenstrauß an Protesten"
Im Kampf
Massenhinrichtung im Irak
Militär dementiert
Deutscher Bundestag
"Spiegel"
Kritik an Ausgaben der Bundestagsfraktionen
Afrikanische Flüchtlinge werden von der italienische Küstenwache gerettet.
Entwicklungsminister im Interview
"Europa hat Afrika viel zu lange ausgebeutet"
Präsident Nasarbajew
Politik
Kasachstans Präsident Nasarbajew feiert Rekord-Wahlsieg
Mindeslohn
CDU, CSU und SPD streiten
Koalitionsgipfel soll Mindestlohn-Streit befrieden
Seehofer
Horst Seehofer
CSU-Chef warnt SPD vor Koalitionsgipfel
CSU-Chef Horst Seehofer hat die SPD vor dem Koalitionsgipfel im Kanzleramt davor gewarnt, zentrale Projekte der Union zu torpedieren.
CSU-Chef warnt vor Regierungskrise
Horst Seehofer keilt gegen die SPD
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
"Die Jungs bekommen hier die Realität mit": Der 14-jährige Enrico spielt in Mannheim mit zwei Kindern.
"Soziale Jungs"
Projekt soll Jungen in die Kitas locken
Bis zum 14. Spiel "Leitergolf" lag Stefan Raab (l., neben Moderator Steven Gätjen) in Führung. Dann gelang Maria Kleinebrahm die Sensation.
Sensation bei "Schlag den Raab"
Wie eine junge Ärztin Stefan Raab bezwang
Ein Beet auf dem Gelände der Bundesgartenschau in Rathenow: Eine Nachwuchskampagne soll mehr Schüler für den Beruf des Gärtners begeistern.
Nachwuchsmangel
Dem Buga-Land gehen die Gärtner aus
Der Elberadweg ist seit Jahren der beliebteste Radfernweg Deutschlands.
Elberadweg
Deutschlands beliebteste Zweiradroute
Gemüse für den Balkon
Wohnen
Balkonpflanzen dekorativ mit Gemüse und Kräutern mischen
Duft-Flieder 'Palibin'
Wohnen
Für Nase und Augen - Die Pracht des Flieders im Garten
Bei Ryanair sollen die Ticketpreise purzeln.
Ticketpreise im Tiefflug
Bei Ryanair sollen die Ticketpreise purzeln
Baby am Strand
Windeln wechseln am Strand
In der Elternzeit verreisen
Organtransportbox
Gesundheit
Zahl der Organspender in Deutschland steigt wieder
Wim Wenders
Kultur & Gesellschaft
Wim Wenders beklagt Bedeutungsverlust des Kinos
Arbeitsmarkt
Arbeitsmarkt verliert an Dynamik
Dem deutschen Job-Boom geht langsam die Puste aus
Jared Leto
Kultur & Gesellschaft
Jared Leto als "Joker"-Darsteller zum Fürchten
Mechthild Großmann
Kultur & Gesellschaft
Für Mechthild Großmann gibt es mehr als "Tatort"
Horst Hippler
Wettstreit um beste Wissenschaftler
Deutschland holt kräftig auf
Bergen-Belsen
Technik
Gauck spricht in Bergen-Belsen von "unermesslicher Schuld"
Paul Walker (l), Vin Diesel
Auch ohne Paul Walker
"Fast & Furious 8" soll 2017 in die Kinos kommen
Adam Sandler (Archivbild) ist bei "The Ridiculous Six" am Drehbuch und als Produzent beteiligt.
"The Ridiculous Six" mit Adam Sandler
Indianische Schauspieler boykottieren Netflix-Film
Martin Wuttke und Simone Thomalla
"Tatort" Simone
Überraschend Schluss für Thomalla und Wuttke
Verkneift sich der Vorgesetzte andauernd die Mittagspause, werden das auch die Angestellten irgendwann tun.
Gesundheit im Job
Verhalten des Chefs färbt ab
Teilnehmer bei der Blogger-Konferenz Re:publica: In der IT-Branche bilden Frauen noch immer eine Minderheit.
IT-Branche
Frauen noch immer eine Minderheit
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern