Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Politik Bundestagspräsident rügt Medien im Fall Wulff

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat die Medien im Zusammenhang mit der Kreditaffäre von Bundespräsident Christian Wulff gerügt. Nicht nur Wulff müsse sich fragen, ob er mit den privaten Vorgängen und den damit verbundenen Vorwürfen angemessen umgegangen sei.

«Auch die Medien haben Anlass zu selbstkritischer Betrachtung ihrer offensichtlich nicht nur an Aufklärung interessierten Berichterstattung», sagte Lammert der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Samstag).

Für Diskussionen sorgte der Vorabdruck eines «Spiegel»-Artikels, in dem der Wulff-Kredit in den Zusammenhang mit dem VW-Porsche-Deal im Jahr 2009 gerückt wird. Das Nachrichtenmagazin spekuliert, Wulff habe die guten Konditionen von der BW-Bank als Dankeschön dafür erhalten, dass er gemeinsam mit VW die Nobelmarke Porsche gerettet habe. Der Sprecher der BW-Bank, Manfred Rube, bezeichnete die Geschichte am Samstag als «absoluten Blödsinn». Sie entbehre jeder Grundlage.

Am Freitag hatte Wulffs kreditgebende Bank, die BW-Bank in Stuttgart, ihr Schweigen gebrochen und damit neue Fragen aufgeworfen. Wulff hat seinen BW-Kredit nach Angaben des Geldinstitutes erst kurz vor Weihnachten vertraglich in ein langfristiges Darlehen umgewandelt. Zu diesem Zeitpunkt waren seine Kreditkonditionen bei der Bank bereits in den Schlagzeilen. Die Bank bestätigte auch, dass der Unternehmer Egon Geerkens den Kontakt hergestellt hatte.

Dies hatte Wulff selbst bereits am 15. Dezember mitgeteilt. Damals erklärte der Bundespräsident, er habe 2008 zunächst einen Privatkredit zu einem Zinssatz von 4 Prozent bei Edith Geerkens aufgenommen, um seinen Hauskauf zu finanzieren. Im Dezember 2009 habe er dann auf Anregung von Egon Geerkens Gespräche mit der BW-Bank aufgenommen, die am 21. März 2010 zur Unterzeichnung «eines kurzfristigen und rollierenden Geldmarktdarlehens mit günstigerem Zinssatz als zuvor» geführt hätten. «Inzwischen habe ich das Geldmarktdarlehen in ein langfristiges Bankdarlehen festgeschrieben», hieß es in der schriftlichen Erklärung Wulffs vom 15. Dezember.

Nach Angaben der BW-Bank vom Freitag hatte Wulff den Vertrag, mit dem der kurzfristig refinanzierte Geldmarktkredit in ein langfristiges Darlehen geändert wurde, zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht unterzeichnet. Der Vertrag sei am 12. Dezember 2011 von der Bank unterschrieben an Wulff geschickt worden, teilte das Geldinstitut in Stuttgart mit. Dieser habe ihn am 21. Dezember unterschrieben. Sechs Tage später - am Dienstag nach Weihnachten - sei er bei der BW-Bank eingegangen.

Wulffs Anwalt Gernot Lehr sagte dazu der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung», der Zinssatz für das jüngste Darlehen sei bereits am 25. November - also bevor die Konditionen des ersten BW-Kredits Gegenstand der Berichterstattung wurden - zwischen Wulff und der BW-Bank «fixiert» worden.

Ein Banksprecher bestätigte auf Anfrage, dass an diesem Tag der neue Zinssatz schriftlich vereinbart wurde. Er gilt ab dem 16. Januar 2012. Bei der Vergabe der Darlehen seien gemäß der «internen Kompetenzordnung» weder der Aufsichtsrat noch der Vorstand der BW-Bank eingebunden gewesen. Zu Konditionen und zur Höhe der Kreditsumme machte das Institut mit Verweis auf das Bankgeheimnis keine Angaben. «Die Aufsichtsgremien der Bank werden über die Darlehensvergabe umfassend informiert», hieß es.

Der Vorgang werde inzwischen auch bankintern geprüft, sagte ein Banksprecher am Samstag. Zu Angaben der «Bild»-Zeitung (Samstag), die Kredit-Vergabe solle auf Vorteilsgewährung, Vorteilsnahme und Untreue untersucht werden, hieß es lediglich: Auf Kritik folge eine interne Prüfung - «aber nicht mit Verdacht auf eine Straftat».

Wulff steht seit Mitte Dezember in der Kritik. Er hatte im Jahr 2008 als niedersächsischer Ministerpräsident von der Ehefrau des befreundeten Unternehmers Geerkens einen 500 000-Euro-Kredit für den Kauf eines Privathauses aufgenommen, diesen auf Nachfrage im niedersächsischen Landtag 2010 aber nicht erwähnt. Die BW-Bank gehört zur Landesbank Baden-Württemberg, die wiederum in Staatsbesitz ist.

Nach «Spiegel»-Recherchen hatte die Bank Wulff einen Kredit gewährt, bei dem die Zinsen zunächst lediglich bei 0,9 bis 2,1 Prozent lagen. Damit wären die Zinsen um die Hälfte niedriger als bei der Immobilienfinanzierung anderer Kunden.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Griechenlands Finanzminister Janis Varoufakis (Archivbild) lehnt neue Darlehen zu den bisherigen Konditionen ab.
Drittes Hilfsprogramm?
Euro-Zone streitet über neue Milliarden für Athen
Pegida-Kundgebung in Dresden
Politik
Rechtsextreme Pegida-Demonstranten attackieren Flüchtlingscamp
Die USA (hier: Außenminister John Kerry) und der Iran setzen in Montreux am Genfer See ihre Atomgespräche fort.
Das bringt der Dienstag
USA und Iran setzen Atomgespräche fort
Polizisten in Dresden: Die Beamten mussten bei der jüngsten Pegida-Demonstration in Dresden eingreifen.
Pegida-Demonstration in Dresden
Rechtsextreme attackieren Flüchtlingscamp
John Kerry
Politik
Iran und USA setzen Atomgespräche fort
Mit einer Zahlung von 5000 Euro hat Sebastian Edathy das Gerichtsverfahren gegen ihn beendet.
Ende im Kinderporno-Prozess
SPD will Edathy aus der Partei werfen
Frauenquote
Politik
Koalition bessert beim Gesetzentwurf zur Frauenquote nach
Ein prorussischer Kämpfer steht in einem Gebäude des völlig zerstörten Flughafens von Donezk.
Bericht des UN-Menschenrechtsrats
Separatisten begehen Kriegsverbrechen
Anna Duriska und Boris Nemzow waren zweieinhalb Jahre lang ein Paar.
Nemzow-Freundin unter Hausarrest
"Keiner sagt mir, wann ich freigelassen werde"
Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras hat Spanien und Portugal vorgeworfen, sich gegen sein Land zu verschwören.
"Das gehört sich nicht"
Bundesregierung kritisiert Alexis Tsipras
Der IS hat Todesdrohungen an Mitarbeiter des Kurznachrichtendienstes Twitter gerichtet.
Gesperrte IS-Konten
Todesdrohungen an Twitter-Mitarbeiter
Arbeitsagentur in Spanien
Euro-Raum
Arbeitslosigkeit geht weiter zurück
Nach dem Mord an Boris Nemzow transportieren Gerichtsmediziner die Leiche des Oppositionspolitikers ab.
Erschossener Boris Nemzow
Haben Kreml-Kameras den Mord gefilmt?
Sammeln für die Schlacht. Nördlich von Bagdad warten Armeefahrzeuge auf die Abfahrt Richtung Tikrit.
Offensive gegen den IS im Irak
Die Schlacht um Tikrit hat begonnen
Die Europäer sollen in Zukunft viel weniger Plastiktüten verbrauchen als bisher.
Drastische Pläne
EU sagt dem Tütenwahnsinn den Kampf an
"Ich wünsche mir, dass Vizekanzler Gabriel in Verbindung tritt mit den Verantwortlichen in Saudi-Arabien und sie um die Freilassung Raifs bittet", sagte die Ensaf Haidar, die Ehefrau des verurteilten Bloggers Raif Badawi.
Ehefrau bittet Vizekanzler um Hilfe
Ehefrau von Blogger Badawi bittet Gabriel um Hilfe
Am 31. Januar gewählt, am 2. bereits vereigt und nun auf der ersten Auslandsreise in Berlin - Italiens neuer Präsident Sergio Mattarella geht seinen Job
Sergio Mattarella
Italiens neuer Präsident in Berlin
Trauermarsch
Boris Nemzow
Russlands Opposition muss sich neu sortieren
Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy am 23. Februar 2015 nach dem ersten Prozesstag.
Kinderporno-Affäre
Edathy zieht SPD immer weiter in Affärenstrudel
Russlands Präsident Wladimir Putin äußerte sich über seinen Sprecher zum Mord an Nemzow.
Propaganda nach dem Nemzow-Mord
Nichts als vage Verschwörungstheorien
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Foto von Ceres
Nasa
Raumsonde "Dawn" bereit für Zielanflug auf Zwergplanet Ceres
Huawei-Uhr
Computeruhren
Der High-Tech-Kampf ums Handgelenk hat begonnen
Große Blätter
Grünes Feng Shui
 Pflanzen mit runden Blättern wählen
Häufige Saunagänge trainieren laut einer finnischen Langzeitstudie das Herz und verringern das Risiko von Kreislauferkrankungen.
Studie enthüllt optimale Saunanutzung
Wie oft, wie lange und wie heiß?
Depression bei Kindern
Gesundheit
Mal traurig, mal aggressiv - Depression bei Kindern verkannt
Hinten ist das neue HTC One M9 silbern, vorne und an den Seiten schimmert es in Gold. Eine komplett goldene Farbvariante soll auch auf den Markt kommen.
Ticker zur Handy-Messe
Vorhang auf für das neue HTC One
Mäntel von Marni
Mailänder Mode
Naturnah mit Marni, rockig mit Richmond
Mama-Mode in Mailand
Mailänder Modewoche
Mamma mia, Dolce & Gabbana!
Sich die über Woche gesund ernähren
Reise
Nährstoffmenge muss nicht jeden Tag erreicht werden
Proteine verwerten
Reise
Kartoffelgerichte am besten mit Eiern kombinieren
Madonna
Kultur & Gesellschaft
Madonna tritt in Köln und Berlin auf
V2: Smartphone und Spielkonsole
Saygus
Hochleistungs-Smartphone mit Wifi-HD-Streaming
Neue Lumia-Smartphones
Microsoft
Neue Einsteiger-Smartphones von Lumia mit LTE-Dual-SIM
Flirt oder Zwang? Die amerikanische Führung hatte zwar ein Fraternisierungsverbot erlassen. Aber vor allem beim Einmarsch 1945 hielten sich viele GIs nicht daran.
Kriegsende 1945
Auch US-Truppen verübten brutale Vergewaltigungen
Julianne Moore
"Seventh Son"
Julianne Moore als Hexe
Rollstuhlfahrerin
Analyse der Bundesagentur für Arbeit
Mehr Schwerbehinderte arbeitslos
Huawei Watch
Mobile World Congress
Computeruhren im Mittelpunkt
Gewandeltes Image
Fast wie im Hotel
Jugendherbergen bekommen neues Image
Urlaubstage beim Wechsel von Voll- in Teilzeit
Teilzeit
Mitarbeiter können Urlaub beim Wechsel mitnehmen
Kurz vorm Burn-out
Burn-out
Daran erkennen Sie einen erkrankten Kollegen
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern