Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Streit ums Personal Niebels Machtkampf mit dem eigenen Haus

Jeder neue Chef bringt seine Vertrauten mit oder holt sich neue an Bord. Das ist gängige Praxis in Wirtschaft und Politik. Doch Dirk Niebel übertreibt - meinen Opposition, Koalition und Personalrat.

Eigentlich wollte die FDP unter ihrem Generalsekretär Dirk Niebel das Entwicklungsministerium (BMZ) abschaffen und dem Auswärtigen Amt zuschlagen. Nach Überzeugung der Opposition bläst er es jetzt erst richtig auf. Genüsslich zählte die SPD am Mittwoch den Stellenzuwachs im Niebel-Ministerium auf: fünf statt bisher drei Abteilungsleiter, 12 statt bisher acht Unterabteilungsleiter, 18 zusätzliche Referatsleiter, 180 neue Stellen, ein Plus von 45 Prozent. Grünen-Fraktionsgeschäftsführer Volker Beck sprach von "Niebels FDP-Rettungsprogramm".

Niebel wurde schon von Beginn an wegen seiner Personalpolitik kritisiert. Richtig Fahrt nahmen die Anwürfe aber erst auf, als sich jetzt die CDU-Abgeordnete Sibylle Pfeiffer bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU) darüber beschwerte. Die Personalveränderungen kamen jedoch nicht ohne Ankündigung. Niebel hatte unmittelbar nach Amtsantritt die staatseigenen Entwicklungsorganisationen GTZ, Inwent und DED zur Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) fusioniert.

Erklärte Absicht war, den Einfluss des Ministeriums auf die Organisationen zu stärken und gleichzeitig Stellen einzusparen. Diese Stellen sollten zu einem Teil - und nur zu einem Teil - wieder ins Ministerium fließen, um dieses dann tatsächlich auch zu stärken. Netto wird der Haushalt des Bundes um 300 Stellen entlastet. Die Verschmelzung zur GIZ - eine Aufgabe, an der Vorgänger Niebels gescheitert waren - ging mit relativ wenig personalpolitischem Getöse über die Bühne. Niebel bekam für diese Reform gar parteiübergreifend und auch aus dem eigenen Haus Zuspruch.

Als der FDP-Politiker nun in der zweiten Hälfte der Legislaturperiode daran ging, seine Personalveränderungen auch im Ministerium umzusetzen, traf er auf wesentlich massiveren Widerstand, den Niebel wohl unterschätzt hat. Der Personalrat im nach wie vor SPD-dominierten BMZ kann nämlich bei diesem Machtkampf zumindest auf die Unterstützung der Opposition zählen. Immerhin griff das Parlament die Querelen am Mittwoch auf Antrag der SPD in einer Aktuellen Stunde auf.

Merkel lobt Niebels Arbeit

Niebel hat, das ist üblich, in leitende Stellen - zumal mit besonders engem Verhältnis zum Minister - Vertraute geholt. Angesichts des geplanten Stellenzuwachses und der jüngsten Besetzungen von Vertrauensfunktionen durch FDP-nahe Personen stellte der Personalrat in seinem Tätigkeitsbericht die Frage: Entsteht in dem Ministerium die "Kampa", die ausgelagerte Wahlkampfzentrale der FDP für das Bundestagswahljahr 2013?

Es geht um Pfründe, auf die auch der Koalitionspartner CDU ein Auge hat. Aus dem Brief Sibylle Pfeiffers an Merkel wird die Befürchtung in der Union deutlich, bei den leitenden Funktionen übergangen zu werden. Merkel reagierte dem Vernehmen nach auf den Brief mit dem Hinweis auf das Ressortprinzip und lobte dabei einmal mehr die Arbeit Niebels.

Hinter dem ganzen Gezerre um Stellen steckt ein Problem Niebels. Um seine Politik zu verfestigen, die im übrigen neben den strukturellen Veränderungen auch eine inhaltliche Neuausrichtung weg vom "Weltsozialamt" hin zu mehr "wirtschaftlicher Zusammenarbeit" anstrebt, hat er absehbar kaum Zeit. Die Umfragen für seine Partei sind seit langem im Keller, so dass eine Fortsetzung einer liberalen Regierungsbeteiligung extrem unwahrscheinlich ist.

Die SPD spricht von "Vetternwirtschaft"

Dies könnte dem Eindruck Vorschub leisten, der FDP-Politiker installiere mehr als üblich parteinahe Vertraute. Unangenehm wird es jedenfalls, wenn die frühere Oberbürgermeisterin von Ettlingen, Gabriela Büssemaker (FDP), in einem Interview den Eindruck erweckt, schon vor Ablauf eines Bewerbungsverfahrens einen BMZ-Posten zugesprochen bekommen zu haben.

Der Parlamentarische SPD-Geschäftsführer Thomas Oppermann vermutet hier, dass ein teures Auswahlverfahren auf Kosten der Steuerzahler vorgetäuscht worden sei. Niebel betreibe "Vetternwirtschaft" und mache das Ministerium zum "Stellenpool für FDP-Politiker". Der SPD-Entwicklungspolitiker Sascha Raabe legte Niebel in einer Aktuellen Stunde im Bundestag gar einen Rücktritt nahe.

Da hilft es auch nicht, wenn die Parlamentarische Staatssekretärin Gudrun Kopp (FDP) im Bundestag versichert, das Verfahren um die Stelle einer Leiterin der neuen Servicestelle "Engagement Global" im Ministerium sei korrekt gewesen. Letztlich zehrt es an der Glaubwürdigkeit Niebels, auch wenn er im Bundestag versuchte, die Wogen etwas zu glätten.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit dem griechischen Amtskollegen Nikos Kotzias in Berlin
Griechenlands Außenminister
"Wenn ihr jetzt nicht unterschreibt, seid ihr tot"
Grünes BAnner vor Stadion mit Aufschrift DFB-Pokalfinale
Das bringt der Samstag
Dortmund und Wolfsburg kämpfen um DFB-Pokal
Eine Mitarbeiterin nutzen den Paternoster im Duisburger Rathaus.
"Das ist doch nah am Wahnsinn!"
Proteste gegen Paternoster-Verbot
Vordereingang des Reichstagsgebäude in Berlin
Cyberattacke auf Bundestag
Hacker haben Daten abgezogen
Havanna
Nach 33 Jahren
USA streichen Kuba von der Terrorliste
Erst ein Handschlag zweier Präsidenten, nun konkrete politische Schritte: Havanna wird nach Obamas Willen nach Jahrzehnten von der Terrorliste gestrichen. Foto: Estudios Revolucion/Archiv
Politik
USA streichen Kuba von ihrer Terrorliste
Der demografische Wandel trifft Deutschland besonders hart. Auf 1000 Einwohner kommen hierzulande nur noch 8,2 Geburten pro Jahr.
Geburten-Schock
Deutschland ist weltweit Schlusslicht
Schon eine Woche vor dem G-7-Gipfel ist rund um Schloss Elmau die Polizei allgegenwärtig.
G-7-Gipfel in Schloss Elmau
BKA rechnet mit Chaostagen
Bundeskanzlerin Angela Merkel und der britische Premierminister David Cameron begrüßten sich mit Küsschen.
Cameron auf EU-Tournee
Ablehnung in Polen, Küsschen in Berlin
Seit Wochen spielt sich in Südostasien ein ähnliches Flüchtlingsdrama ab wie im Mittelmeer. Foto: Myanmar Information Ministry
Politik
Südostasien will Flüchtlingen mit Jobs und Bildung helfen
Taliban-Kämpfer in der afghanischen Provinz Helmand. Foto: Stringer/Archiv
Politik
Deutscher flieht aus der Gewalt der Taliban
Nach dem Votum der Iren für die eheliche Gleichstellung von homosexuellen Paaren hat auch in Deutschland die Debatte um die Öffnung der Ehe an Fahrt aufgenommen. Foto: Daniel Bockwoldt
Umfrage
Zwei Drittel der Deutschen für Homosexuellen-Ehe
Das Auswärtige Amt bestätigte die Freilassung des Entwicklungshelfers.
Afghanistan
Entführter Deutscher entkommt den Taliban
Heiner Geißler
Ehemalige CDU-Generalsekretär
Geißler transportierte einst Sprengstoff durch die Alpen
Sigmar Gabriel  sieht Deutschland und Frankreich als Motor der Europäischen Union.
EU-Reformen
Gabriel will ein Europa der zwei Geschwindigkeiten
Bund und Länder beraten derzeit über die künftige Verteilung der Steuereinnahmen. Foto: Roland Weihrauch/Archiv
Politik
Länder-Finanzminister wollen zehn Milliarden Euro vom Bund
Die Flüchtlinge befinden sich in diversen Camps - darunter auch Gaziantep.
Unkontrollierte Zuwanderung aus Syrien
Türkei steht vor einem Flüchtlingsdesaster
Ex-Außenminister Joschka Fischer: «Wir kommen ohne die Sicherheitskooperation mit den USA auch im Geheimdienstbereich nicht aus. Punkt.» Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
Joschka Fischer
Deutschland braucht US-Geheimdienst
Die Grünen haben Türken in Deutschland zur Wahl der pro-kurdischen HDP aufgerufen.
Vor Türkei-Wahl
Özdemir vergleicht Erdogan mit Putin
Ukrainische Separatisten
Ukraine-Konflikt
Wie Hundewelpen russische Soldaten verrieten
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
Ab durch die Mitte
CDU kämpft um Wiederwahl
Bundesrat Teaser
Machtgefüge im Bundesrat
Große Koalition hat das Sagen
Den Westen im Blick
Linke will in Landtage
Hoffen auf Ministerämter
Grüne wittern Morgenluft
Der "Guido-Faktor"
FDP mit stabilen Werten
Auf den Rapper Massiv wurde geschossen. (Bild: SonyBMG/David Cuenca)
Attentat
Rapper Massiv in Berlin angeschossen
Ypsilanti laut Umfrage vorn
Koch schmiert ab
Aus Protest gegen Werks-Schließung
Minister schalten Nokia-Handys aus
Gewalteskalation in Nahost
Israel riegelt Gazastreifen vollständig ab
Hessens Maßnahmen
Jugendlicher zum Holzhacken nach Sibirien
 
 
Grünes Symbolschild mit Menschengruppe auf die weiße Pfeile zeigen
Xing, LinkedIn & Co.
Bei Jobsuche an Profil in sozialen Netzwerken denken
Versteinerte Reset eines Rieseneichhörnchens
Weltnaturerbe der Unesco
Auf Fossiliensuche in der Grube Messel
Haus auf Stelzen zwischen Bäumen
Urlaub im Wald
Jede Menge Luxus in Baumhaushotels
Er ist kein schöner Wegbegleiter - der Reisedurchfall. Immerhin ist er in den meisten Fällen harmlos. Erst wenn er mehrere Tage anhält, wird es kritisch. Foto: Patrick Pleul
Unangenehm aber meistens harmlos
Reisedurchfall
Weltweit sind mehr als 35 Millionen Menschen an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz erkrankt, in Deutschland gibt es Schätzungen zufolge 1,2 Millionen Alzheimer-Patienten.
Was löst die Krankheit aus?
Forscher sind dem Alzheimer-Rätsel auf der Spur
Sind Kaninchen gerade entspannt, lassen sich die Krallen am besten überprüfen. Foto: Emily Wabitsch
Mensch & Natur
Bei Kaninchen alle drei Monate Krallen prüfen
Wohnungsmarkt in Berlin
Steuerzahlerbund
Staat ist größter Kostentreiber bei Mieten
Der Evangelische Kirchentag findet vom 3. bis 7. Juni in Stuttgart statt.
Stuttgart wird voll
Tausende kommen zum Kirchentag
Erstsemester sollten die Hoffnung auf ein Deutschland-Stipendium nicht zu schnell aufgeben. Erhalten sie den Zuschlag, bekommen sie 300 Euro monatlich, die sie nicht zurückzahlen müssen. Foto: Andrea Warnecke
Deutschland-Stipendium
Bewerbung ruhig probieren
Der Baltoro-Gletscher im Himalaya.
Mount Everest
Gletscher könnten bis 2100 geschmolzen sein
Wer schnelles Internet hat, kann sich besser bewerben - so die Theorie.
US-Behörde
Arme sollen Zuschüsse für schnelles Internet bekommen
Le Tricorne
"Le Tricorne"
Picassos Theatervorhang ist umgezogen
Bernard Schultze
100. Geburtstag
Wiederentdeckung des Informel-Künstlers Bernard Schultze
Eberhard Weber
Ausnahmemusiker
Eberhard Weber mit Echo Jazz für Lebenswerk geehrt
Risikofaktor Nummer 1 für Lungenkrebs bei Frauen ist Rauchen. Davon gehen Wissenschaftler aus. Foto: Christoph Schmidt
Tabakkonsum
Lungenkrebs bei Frauen nimmt weiter zu
Frösche sind keine guten Schwimmer: Flache Uferstellen sind deshalb wichtig, damit sie wieder aus dem Gartenteich herauskommen. Foto: Boris Roessler
Quakender Mückenfänger
Frösche beleben den Gartenteich
Biologischer Anbau: Für Tomaten werden die sonnigen Beete im Garten reserviert. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Mensch & Natur
Bio-Gärtner sind Leseratten
Bei der Entgiftung des Körpers ist Wasser unverzichtbar. Es aktiviert den Lymphfluss und hilft beim Ausscheiden der verbrauchten Stoffe. Foto: Oliver Berg
Springen und trinken
Entgiftung des Körpers unterstützen
Hochzeit
Der schönste Tag im Leben
So günstig finanzieren Sie ihre Traumhochzeit
Heidi Klum und Vanessa Fuchs
"Germany's next Topmodel" auf Umwegen
Das ist Heidis Siegerin
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins