Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Drastische Sanktionen Obama will den Iran weiter isolieren

Die USA verschärfen erneut ihre Sanktionen gegen den Iran. Präsident Barack Obama stimmte nun Maßnahmen zu, mit denen die iranische Zentralbank international isoliert werden soll.

Die USA verschärfen ihre Sanktionen gegen den Iran drastisch. Nach Angaben des Nachrichtensenders CNN hat Präsident Barack Obama beschlossen, Maßnahmen gegen die iranische Ölindustrie, die bereits im vergangenen Jahr verkündet worden waren, in Kraft zu setzen. Er sei zu dem Schluss gekommen, dass die Versorgung der USA mit Öl und Ölprodukten aus anderen Ländern außer dem Iran ausreichend sei.

Die Sanktionen sollen laut CNN am 28. Juni wirksam werden und den Iran zwingen, sein Atomprogramm aufzugeben. Vorgesehen sind Strafen für Banken und andere Einrichtungen, die Geschäfte mit der iranischen Zentralbank betreiben. Der Iran wickelt seinen Ölhandel über die Zentralbank ab.

Die neuen Beschränkungen der USA sollen die iranische Zentralbank, über die Teheran fast alle Ölexporte abwickelt, weiter isolieren. So will Obama den Druck auf das iranische Regime weiter erhöhen. Washington hofft, die iranische Regierung so zum Einlenken im Streit um sein Atomprogramm zu bewegen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Hier kann nicht mehr kommentiert werden.