Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

"Es hätt zvill Tüütschi" Irrationales Feindbild vieler Schweizer

Gegen Deutsche zu wettern ist in der Schweiz angesagt. Manche Politiker fordern gar einen Einwanderungsstopp. Rationale Gründe gibt es kaum, wohl aber allgemeines Unbehagen dem Nachbarn gegenüber.

Der Satz klang für deutsche Ohren fast niedlich: "Es hätt zvill Tüütschi", sagte die Abgeordnete Natalie Rickli im Fernsehen. Die Worte lösten wenige Tage vor dem Schweiz-Besuch des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) einen Debattensturm aus. Sind die knapp 280.000 Deutschen in der Alpenrepublik "zvill", zu viele? Nehmen arrogante "Tüütschis" bescheidenen Schweizern die Jobs weg? Muss man den Teutonen-Zuzug drosseln?

Neu sind Schweizer Animositäten gegenüber dem "großen Kanton" im Norden keineswegs. Geschürt wurden sie durch nassforsches Auftreten deutscher Politiker. Bis heute unverziehen sind die Worte, mit denen 2009 Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) den Schweizern im Steuerstreit ein scharfes Vorgehen Deutschlands androhte: "Die Kavallerie in Fort Yuma muss nicht immer ausreiten, manchmal reicht es, wenn die Indianer wissen, dass sie da ist."

Viele teilen Ricklis Sichtweise

Bei den solcherart abqualifizierten Alpen-"Indianern" hat die Deutschenfeindlichkeit seitdem zugenommen. Inzwischen sei ein "bedenkliches Ausmaß" erreicht, warnt Barbara Schmid-Federer, Mitglied des Präsidiums der Christlichdemokratischen Volkspartei der Schweiz (CVP). Deutsche würden nach dem Rickli-Auftritt mitten in Zürich als "Sau-Schwaben" beschimpft.

Natalie Rickli sieht sich allerdings durch eine Umfrage im Auftrag der Zeitung "Sonntags-Blick" in der Forderung gestärkt, die Einwanderung nicht allein für Osteuropäer, sondern auch für Deutsche zu drosseln. Immerhin erklärten 36 Prozent der Befragten, der Anteil von Deutschen in der Schweiz sei zu hoch. Dass 64 Prozent der Umfrage-Teilnehmer angaben, sie würden mit Deutschen gut zurechtkommen, tröstet nur bedingt.

"Nur noch deutsche Serviertöchter"

Klar ist auch, dass sich niemand an Leuten wie Fußball-Trainer Heiko Vogel stört, der den FC Basel gerade zum Meister machte. Oder an Formel-1-Star Sebastian Vettel, der laut "Blick"-Chefredakteur Karsten Witzmann (ebenfalls Deutscher) in der Schweiz brav seine Siegprämien versteuert. Und dass Deutsche Schweizern Jobs wegnehmen, ist bei einer Arbeitslosigkeit von 3,4 Prozent eher irrational.

Auch die Ansicht, reiche Deutsche würden Immobilienpreise in die Höhe treiben, hält genauer Betrachtung kaum stand. Doch es gibt diffuse kultur- und mentalitätsbedingte Ängste. Rickli: "Wenn es aber nur noch deutsche Serviertöchter (Kellnerinnen) hat, deutsche Ärzte, ich in den Schweizer Bergen nur noch von Deutschen bedient werde, fühle ich mich nicht mehr daheim." Feindbilder im Zusammenhang mit der Einwanderung in die Schweiz hätten sich geändert, schrieb "Der Sonntag"-Chefredakteur Patrik Müller.

Seien es einst Italiener und später Jugoslawen gewesen, die angefeindet wurden, so wären nun halt die Deutschen an der Reihe. Gegen sie zu pöbeln, sei selbst "in akademischen Kreisen salonfähig". Grund: "Schließlich sind die Deutschen stark. Die meisten, die kommen, verdienen gutes Geld, haben Kaderjobs. Gehen in die Oper. Sind uns sprachlich überlegen." Doch es dürfe keine Anfeindungen gegen bestimmte Ausländergruppen geben, vielmehr müsse die Zuwanderung insgesamt gedrosselt werden.

Wichtiger Handelspartner

Auf einem so aufgeheizten Debatten-Terrain hatte Kretschmann am Montag in Bern keine leichte Aufgabe. Zumal er schon im Vorfeld deutlich machte, dass Baden-Württemberg das deutsch-schweizerische Steuerabkommen ohne wesentliche Nachbesserungen weiter im Bundesrat blockieren will. Auch beim Streit um den Fluglärm durch den Airport Zürich hatte er wohl keine Kompromissangebote im Gepäck. Allerdings kommen Kretschmanns versöhnliche Art und sein Bemühen um Kompromisslösungen in der Schweiz weit besser an, als Drohungen mit der Kavallerie.

Zudem spielt Baden-Württemberg seit jeher eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung des schweizerisch-deutschen Verhältnisses - auch wegen der Tausenden Berufspendler, die in Süddeutschland wohnen und in der Schweiz ihr Geld verdienen. Wie wichtig Stuttgart aus Berner Sicht ist, wurde schon daran deutlich, dass für Kretschmann vier Minister aufgeboten wurden - einschließlich der turnusmäßig amtierenden Regierungsvorsteherin Eveline Widmer-Schlumpf. Ein Viertel ihres gesamten Außenhandels wickelt die Schweiz mit Deutschland ab. Und "ein Drittel davon geht über Baden-Württemberg", sagte der Berner Außenamtssprecher Jean-Marc Crevoisier dem "Sonntag". "Das entspricht etwa dem Handelsumsatz mit den USA. Das sagt alles."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
NATO ist besorgt - die Militärausgaben Griechenlands sind tabu
Liveticker zur griechischen Schuldenkrise
Athen darf nicht bei Rüstung sparen
Bayern will ab 2018 Atommüll in Nordrhein-Westfalen parken. Foto: Jens Wolf
Politik
Bayern wird Atommüll in NRW lagern
Die Islamistengruppe hatte im April 2014 insgesamt 276 Schülerinnen verschleppt.
Horror-Gefangenschaft in Nigeria
Das mussten die entführten Mädchen für Boko Haram tun
Vielerorts stößt Tsipras mit seiner Kompromisslosigkeit auf Begeisterung.
Griechische Schulden-Krise
Tsipras harte Linie führt zu ungewöhnlichen Allianzen
Nach Ansicht der Polizei darf das Problem von «No-Go-Areas» nicht länger verdrängt werden. Foto: Friso Gentsch / Archiv
Politik
Polizeigewerkschaft warnt vor "No-Go-Areas" im Ruhrgebiet
Ein Münchner Hanfladen-Besitzer plant eine Kulturrevolution in Sachen Cannabis: Die Legalisierung per Volksentscheid
Nichtraucher plant Kulturrevolution
Warum das Cannabis-Verbot nicht per Volksbegehren kippen?
Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras während einer Debatte im Parlament in Athen. Foto: Simela Pantzartzi
Athen überrascht Geldgeber
Bitte um drittes Hilfsprogramm
Mörder
Strafrechtsreform
Warum Mörder nicht mehr "Mörder" heißen sollen
Die neue Regierung in Kopenhagen treibt ihre Pläne für schärfere Grenzkontrollen zügig voran. Foto: Carsten Rehder
Politik
Dänemark plant schärfere Grenzkontrollen
IS-Kämpfer haben in Syrien nach Angaben von Aktivisten erstmals zwei Frauen enthauptet.
Erschreckende Gräueltaten in Syrien
Jetzt köpft der IS auch "Hexen"
Noch nicht einmal 100 Syrer bilden die USA derzeit im Kampf gegen den IS aus. Die meisten kommen noch nicht einmal durch die Musterung.
Militärausbildung gegen den IS
USA finden keine fähigen syrischen Kämpfer
Kampfpanzer «Leopard 2 A6» während einer Bundeswehrübung im niedersächsischen Bergen. Foto: Peter Steffen/Archiv
Politik
Bundesregierung will Militärausgaben weiter erhöhen
Die Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte und Asylbewerber nehmen in Deutschland zu
Verfassungsschutzbericht 2014
Die Rassisten werden immer brutaler
Syrische Kinder spielen in einem Flüchtlingslager im türkischen Sanliurfa. Foto: Sedat Suna/Archiv
Unicef
Jedes zehnte Kind wächst im Krieg auf
Nach Wikileaks-Informationen soll sich die NSA für internationale Verträge wichtiger französischer Unternehmen interessiert haben. Foto: Nicolas Armer/Illustration
Politik
Wikileaks wirft USA Wirtschaftsspionage in Frankreich vor
Wehrt sich gegen den Vorwurf, die Grünen wollten sich nicht ernsthaft mit der islamistischen Terrorgefahr befassen: Grünen-Innenpolitikerin Irene Mihalic. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv
Grüne wehren sich gegen Vorwurf
Nehmen Terrorgefahr ernst
US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump
Mexikaner beleidigt
NBC weist Milliardär Trump die Tür
Israelischer Grenzposten auf den Golanhöhen. Foto: Atef Safadi
Politik
UN-Sicherheitsrat verlängert Einsatz auf den Golanhöhen
Bombing targets convoy of Egyptian Prosecutor General.
Hischam Barakat
Ägyptens Generalstaatsanwalt bei Bombenanschlag getötet
IWF-Chefin Christine Lagarde gehörte zu den Verhandlungsführern bei den Gläubigergesprächen mit Griechenland.
Internationaler Währungsfonds
Was passiert, wenn Griechenland nicht zahlt?
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
Ab durch die Mitte
CDU kämpft um Wiederwahl
Bundesrat Teaser
Machtgefüge im Bundesrat
Große Koalition hat das Sagen
Den Westen im Blick
Linke will in Landtage
Hoffen auf Ministerämter
Grüne wittern Morgenluft
Der "Guido-Faktor"
FDP mit stabilen Werten
Auf den Rapper Massiv wurde geschossen. (Bild: SonyBMG/David Cuenca)
Attentat
Rapper Massiv in Berlin angeschossen
Ypsilanti laut Umfrage vorn
Koch schmiert ab
Aus Protest gegen Werks-Schließung
Minister schalten Nokia-Handys aus
Gewalteskalation in Nahost
Israel riegelt Gazastreifen vollständig ab
Hessens Maßnahmen
Jugendlicher zum Holzhacken nach Sibirien
 
 
Sobald sich Ihre gewohnte Programmliste ändert, führen Sie bitte einen Sendersuchlauf an Ihrem TV-Gerät durch.
Nur für Unitymedia Kunden
Hinweis für Unitymedia TV-Kunden mit analogem Empfang
An warmen Sommertagen sollte immer ein Glas Wasser auf dem Schreibtisch stehen, da der Trinkbedarf ansteigt. Foto: Ralf Hirschberger
Sommer kommt
Im Büro bei Hitze viel trinken
Ob man günstiger mit Bahn oder Bus reist, hängt von den einzelnen Angeboten ab. Ein Vergleich lohnt sich. Foto: Stephanie Pilick
Früh buchen und vergleichen
Reisetipps für Bus und Bahn
Bei der Hitze hilft nur eine Abkühlung. Foto: Felix Kästle
Mensch & Natur
So eine Hitze! Tiere brauchen eine Abkühlung
Gleich drei modische Fehltritte in einem Outfit: eine kurze Hose, die die behaarten Männerbeine offenbart, und dazu noch Flip-Flops. Modeexperten raten von diesem Look fürs Büro ab.
Dresscode trotz Hitze
Acht Don'ts für Männer im Sommer
Fitnessübungen am Strand - das gehört für viele Urlauber zum Erholungsprogramm. Doch Zeitverschiebung und Klima können den Körper belasten. Das Training sollte daher angepasst werden. Foto: Jens Wolf
Fit in den Ferien
Das ideale Training für den Aktivurlauber
Bei großer Hitze rechtzeitig für Abkühlung sorgen oder in den Schatten gehen.
Hitze am Wochenende
Coole Tipps für heiße Tage
Am Buffet ist Zurückhaltung gefragt: Lieber mehrmals gehen statt Berge von Essen auf den Teller schaufeln - das wirkt stillos.
Urlaubs-Knigge
Diese Fettnäpfchen sollten Sie im Urlaub vermeiden
Nach Dienstschluss ab nach Hause, Koffer packen und dann zum Flughafen. So eng ist bei vielen Deutschen der Urlaubsbeginn getaktet. Foto: Ole Spata
Die harte Nummer
Viele arbeiten bis zum Urlaubsbeginn
Um es im Sommer halbwegs angenehm im Büro zu haben, sollten Berufstätige am besten in den frühen Morgenstunden lüften.
Sommer steht vor der Tür
Was tun gegen die Gluthitze im Büro?
Seit 2015 gibt es beim Ingenieurbüro Arinko einen Fitness-Raum, in dem alle Übungen gemacht werden können, die der Personal Trainer empfiehlt. Foto: VH-7 Medienküche GmbH
Fitnessstudio und Babysitter
Wie Firmen Mitarbeiter binden
An der Küste Georgias legen Meeresschildkröten ihre Eier ab. Ab August schlüpfen die Tiere und machen sich dann schnell auf den Weg ins Wasser. Foto: Georgia Sea Turtle Center/Breanna Ondich
Reisetipps
Schildkröten-Spektakel und Harry-Potter-Welt
Während der Dienstbesprechung sind viele Mitarbeiter durch ihr Smartphone abgelenkt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Bitkom Research. Foto: Mascha Brichta
Job & Karriere
Viele nutzen Smartphone im Meeting für Privates
Verbringen Diabetiker einen Tag am Strand oder am Badesee, sollten sie häufiger den Blutzucker messen. Insulin und Pumpe verstauen sie am besten in einer Kühlbox. Foto: Jens Kalaene
Gesundheit
Diabetiker messen Blutzucker beim Badeausflug besser öfter
Wie viele andere Berufsgruppen können auch Schornsteinfeger, die mit einer Teilzeit-Fortbildung ihren Meistertitel anstreben, Meister-Bafög bekommen.
Staatliche Förderung bei Weiterbildung
Vollzeit ist gar kein Muss
Türkisblaues Wasser erfreut nicht nur die Paddler. Foto: VP itinérances Alpes de haute Provence/Eric Oliv
Grand-Canyon mit Karibik-Flair
Die Schlucht von Verdon entdecken
Yoga liegt im Trend - zum Weltyoga-Tag streckten sich Millionen Yogis und Yoginis in der Öffentlichkeit.
Selbsttest
Hier lesen Sie, welcher Yoga-Typ Sie sind
Zur Zimmerpflanze herangezogen, ist der Ficus Ginseng ein kleines Bäumchen im Topf - in freier Natur kann er bis zu 30 Meter hoch werden. Foto: Pflanzenfreude.de
Mensch & Natur
Ficus Ginseng mag abgestandenes Leitungswasser
Die Immobilien-Betrugsfalle
Ohne Besichtigung niemals per Vorkasse überweisen
Immobilienkredit
Verschuldungsbereitschaft der Käufer stark angestiegen
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins