Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Neue Vorwürfe Syrisches Regime setzt Streubomben ein

Laut Human Rights Watch setzt das Assad-Regime Streubomben gegen die Rebellen ein. Derweil erklärte Russland, gegen eine Syrien-Resolution zu stimmen, die militärisch durchgesetzt werden könnte.

Neue schwerwiegende Vorwürfe gegen das Regime des syrischen Präsidenten Baschar Assad: In seinem Kampf gegen die Rebellen setzt es nach Angaben von Human Rights Watch (HRW) auch Streubomben ein. Die Bomben seien eindeutig auf einem Amateurvideo im Internet zu identifizieren, teilte die in New York ansässige Menschenrechtsorganisation mit. Die Munition steht in der Kritik, weil viele der kleinen Sprengkörper in ihrem Inneren beim Aufprall nicht explodieren und ganze Landstriche in Minenfelder verwandeln.

Derweil entließ Damaskus seinen zur Opposition übergelaufenen Botschafter im Irak. Nawaf Fares sei seiner Pflichten entbunden worden und solle für sein Verhalten gerichtlich und disziplinarisch zur Verantwortung gezogen werden, teilte das syrische Außenministerium mit, wie die staatliche syrische Nachrichtenagentur berichtete.

Fares hatte sich aus Protest gegen Präsident Baschar Assad der Opposition angeschlossen. Damit ist er der bislang ranghöchste Diplomat, der Assad die Gefolgschaft kündigte. Unterdessen erwägt Assad nun offenbar doch Gespräche mit seinen Gegnern über die Bildung einer Übergangsregierung. Er habe mit dem Staatschef über einen solchen Schritt gesprochen und Assad habe einen möglichen Unterhändler genannt, sagte der internationale Sondergesandte Kofi Annan am Mittwoch.

Konkurrierende Resolutionsentwürfe

Doch an anderer Front stocken die Bemühungen um eine Beilegung des Konflikts weiter. Russland erklärte, dass es sich gegen eine vom Westen unterstützte Resolution zu Syrien stellen werde, die militärisch durchgesetzt werden könnte. In dem von Großbritannien eingebrachten Entwurf hieß es, die syrischen Behörden müssten "sichtbar und verifizierbar" ihre Versprechen erfüllen und Truppen sowie schwere Waffen aus Wohngebieten abziehen. Sollte die Regierung der Forderung nicht binnen zehn Tagen nachkommen, solle der Sicherheitsrat nichtmilitärische Sanktionen verhängen. Da sie aber unter Kapitel VII der UN-Charta laufen würden, wäre zu ihrer Umsetzung auch militärische Gewalt möglich.

Moskau selbst brachte einen weiteren Resolutionsentwurf zu Syrien in Umlauf, der eine Verlängerung der UN-Beobachtermission um drei Monate vorsieht und für eine politische Lösung des Konflikts plädiert. Annans Friedensplan solle "sofort und vollständig umgesetzt werden", hieß es in dem Text. Der französische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Gerard Araud, nannte den russischen Entwurf "zahnlos".

Assad benennt möglichen Unterhändler

Unterdessen berichtete der Sondergesandte Annan am Mittwoch nach einer Videokonferenz mit dem Weltsicherheitsrat, er habe mit Assad darüber gesprochen, "wie ein politischer Übergang ausgehandelt und umgesetzt werden könnte." Seiner Ansicht nach sei ein Übergangsprozess innerhalb von sechs bis zwölf Monaten möglich. "Präsident Assad hat zu verstehen gegeben, dass das möglich wäre, sollten die Bedingungen stimmen", sagte Annan.

Für die Verhandlungen habe Assad einen möglichen Unterhändler aus den Reihen der Regierung in Damaskus vorgeschlagen. "Er hat einen Namen genannt. Ich habe signalisiert, dass ich ein bisschen mehr über diese Person wissen möchte. Das ist der Stand der Dinge", sagte Annan.

In seiner Unterredung mit dem UN-Sicherheitsrat habe Annan das Gremium aufgefordert, der syrischen Regierung und der Opposition mit Konsequenzen zu drohen, sollten sich beide Seiten einem sofortigen Waffenstillstand verweigern, sagte der britische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Mark Lyall Grant. Der russische Gesandte bei den UN, Alexander Pankin, hingegen erklärte: "Kofi Annan hat uns nicht dazu aufgefordert, Sanktionen zu verhängen. Er hat nur gesagt, der Sicherheitsrat sollte mit einer Stimme sprechen und ein Signal senden, dass die Vorschläge umgesetzt werden müssen."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Griechenlands Finanzminister Janis Varoufakis (Archivbild) lehnt neue Darlehen zu den bisherigen Konditionen ab.
Drittes Hilfsprogramm?
Euro-Zone streitet über neue Milliarden für Athen
Pegida-Kundgebung in Dresden
Politik
Rechtsextreme Pegida-Demonstranten attackieren Flüchtlingscamp
Die USA (hier: Außenminister John Kerry) und der Iran setzen in Montreux am Genfer See ihre Atomgespräche fort.
Das bringt der Dienstag
USA und Iran setzen Atomgespräche fort
Polizisten in Dresden: Die Beamten mussten bei der jüngsten Pegida-Demonstration in Dresden eingreifen.
Pegida-Demonstration in Dresden
Rechtsextreme attackieren Flüchtlingscamp
John Kerry
Politik
Iran und USA setzen Atomgespräche fort
Mit einer Zahlung von 5000 Euro hat Sebastian Edathy das Gerichtsverfahren gegen ihn beendet.
Ende im Kinderporno-Prozess
SPD will Edathy aus der Partei werfen
Frauenquote
Politik
Koalition bessert beim Gesetzentwurf zur Frauenquote nach
Ein prorussischer Kämpfer steht in einem Gebäude des völlig zerstörten Flughafens von Donezk.
Bericht des UN-Menschenrechtsrats
Separatisten begehen Kriegsverbrechen
Anna Duriska und Boris Nemzow waren zweieinhalb Jahre lang ein Paar.
Nemzow-Freundin unter Hausarrest
"Keiner sagt mir, wann ich freigelassen werde"
Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras hat Spanien und Portugal vorgeworfen, sich gegen sein Land zu verschwören.
"Das gehört sich nicht"
Bundesregierung kritisiert Alexis Tsipras
Der IS hat Todesdrohungen an Mitarbeiter des Kurznachrichtendienstes Twitter gerichtet.
Gesperrte IS-Konten
Todesdrohungen an Twitter-Mitarbeiter
Arbeitsagentur in Spanien
Euro-Raum
Arbeitslosigkeit geht weiter zurück
Nach dem Mord an Boris Nemzow transportieren Gerichtsmediziner die Leiche des Oppositionspolitikers ab.
Erschossener Boris Nemzow
Haben Kreml-Kameras den Mord gefilmt?
Sammeln für die Schlacht. Nördlich von Bagdad warten Armeefahrzeuge auf die Abfahrt Richtung Tikrit.
Offensive gegen den IS im Irak
Die Schlacht um Tikrit hat begonnen
Die Europäer sollen in Zukunft viel weniger Plastiktüten verbrauchen als bisher.
Drastische Pläne
EU sagt dem Tütenwahnsinn den Kampf an
"Ich wünsche mir, dass Vizekanzler Gabriel in Verbindung tritt mit den Verantwortlichen in Saudi-Arabien und sie um die Freilassung Raifs bittet", sagte die Ensaf Haidar, die Ehefrau des verurteilten Bloggers Raif Badawi.
Ehefrau bittet Vizekanzler um Hilfe
Ehefrau von Blogger Badawi bittet Gabriel um Hilfe
Am 31. Januar gewählt, am 2. bereits vereigt und nun auf der ersten Auslandsreise in Berlin - Italiens neuer Präsident Sergio Mattarella geht seinen Job
Sergio Mattarella
Italiens neuer Präsident in Berlin
Trauermarsch
Boris Nemzow
Russlands Opposition muss sich neu sortieren
Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy am 23. Februar 2015 nach dem ersten Prozesstag.
Kinderporno-Affäre
Edathy zieht SPD immer weiter in Affärenstrudel
Russlands Präsident Wladimir Putin äußerte sich über seinen Sprecher zum Mord an Nemzow.
Propaganda nach dem Nemzow-Mord
Nichts als vage Verschwörungstheorien
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Foto von Ceres
Nasa
Raumsonde "Dawn" bereit für Zielanflug auf Zwergplanet Ceres
Huawei-Uhr
Computeruhren
Der High-Tech-Kampf ums Handgelenk hat begonnen
Große Blätter
Grünes Feng Shui
 Pflanzen mit runden Blättern wählen
Häufige Saunagänge trainieren laut einer finnischen Langzeitstudie das Herz und verringern das Risiko von Kreislauferkrankungen.
Studie enthüllt optimale Saunanutzung
Wie oft, wie lange und wie heiß?
Depression bei Kindern
Gesundheit
Mal traurig, mal aggressiv - Depression bei Kindern verkannt
Hinten ist das neue HTC One M9 silbern, vorne und an den Seiten schimmert es in Gold. Eine komplett goldene Farbvariante soll auch auf den Markt kommen.
Ticker zur Handy-Messe
Vorhang auf für das neue HTC One
Mäntel von Marni
Mailänder Mode
Naturnah mit Marni, rockig mit Richmond
Mama-Mode in Mailand
Mailänder Modewoche
Mamma mia, Dolce & Gabbana!
Sich die über Woche gesund ernähren
Reise
Nährstoffmenge muss nicht jeden Tag erreicht werden
Proteine verwerten
Reise
Kartoffelgerichte am besten mit Eiern kombinieren
Madonna
Kultur & Gesellschaft
Madonna tritt in Köln und Berlin auf
V2: Smartphone und Spielkonsole
Saygus
Hochleistungs-Smartphone mit Wifi-HD-Streaming
Neue Lumia-Smartphones
Microsoft
Neue Einsteiger-Smartphones von Lumia mit LTE-Dual-SIM
Flirt oder Zwang? Die amerikanische Führung hatte zwar ein Fraternisierungsverbot erlassen. Aber vor allem beim Einmarsch 1945 hielten sich viele GIs nicht daran.
Kriegsende 1945
Auch US-Truppen verübten brutale Vergewaltigungen
Julianne Moore
"Seventh Son"
Julianne Moore als Hexe
Rollstuhlfahrerin
Analyse der Bundesagentur für Arbeit
Mehr Schwerbehinderte arbeitslos
Huawei Watch
Mobile World Congress
Computeruhren im Mittelpunkt
Gewandeltes Image
Fast wie im Hotel
Jugendherbergen bekommen neues Image
Urlaubstage beim Wechsel von Voll- in Teilzeit
Teilzeit
Mitarbeiter können Urlaub beim Wechsel mitnehmen
Kurz vorm Burn-out
Burn-out
Daran erkennen Sie einen erkrankten Kollegen
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern