Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Joe Biden Obamas versierter Haudegen

Sein loses Mundwerk bringt Vize-Präsident Joe Biden immer wieder in Erklärungsnöte. Trotzdem hält US-Präsident Barack Obama an dem altgedienten Demokraten fest. Denn seine Erfahrung ist unbezahlbar.

Im Gespann mit Barack Obama ist Vize-Präsident Joe Biden (69) der Mann fürs Grobe. Dabei muss der US-Präsident mitunter darüber hinwegsehen, dass seine Nummer zwei ihn mit seinem bisweilen losen Mundwerk in Verlegenheit bringt. Beim TV-Duell versetzte Biden seinem republikanischen Gegner Paul Ryan allerdings genau die verbalen Schläge, auf die der Präsident zuvor verzichtet hatte.

Mit Joe Biden an seiner Seite setzt Obama vor allem auf Erfahrung. Müsste Biden im Fall der Fälle Obamas Rolle als Staatschef und Oberbefehlshaber der Streitkräfte übernehmen, wäre er nach Jahrzehnten im Politikgeschäft gut darauf vorbereitet. Hatten die beiden bereits als Senatoren ein enges Vertrauensverhältnis, hat sich der gegenseitige Respekt im Laufe der Zeit noch verstärkt.

Der Demokrat mit dem weißen Haarschopf und den blendend weißen Zähnen verfügt vor allem über einen Schatz an Kenntnissen in der Außen- und Sicherheitspolitik. Das unterscheidet ihn besonders krass vom republikanischen Vizekandidaten Ryan. In seinen 36 Jahren im US-Senat hatte Biden prägende Funktionen im Justiz- und im Auswärtigen Ausschuss, zudem bereiste er Dutzende Länder.

So hat sich der Jurist auch bisher in seinem Vizeamt vor allem als außen- und sicherheitspolitischer Ratgeber Obamas verdient gemacht. Der Präsident hält es etwa ihm zugute, dass er den neuen START-Vertrag mit Russland zur Verringerung von strategischen Atomwaffen im Senat durchbringen konnte. Auch auf Ryans Spezialgebiet der Fiskalpolitik ist Biden nicht unbeleckt: Er hatte nach der Finanzkrise maßgeblichen Anteil am Schnüren eines umfassenden Konjunkturprogrammes.

Biden, der am 20. November 70 Jahre alt wird, stammt aus einer katholischen Arbeiterfamilie. 1973 zog er erstmals in den Senat ein - als fünftjüngstes Mitglied dieser Kammer in der US-Geschichte. Eigene Präsidentschaftsambitionen scheiterten später aber gleich zwei Mal. Der Vize gilt als brillanter, humorvoller Redner. Dabei ist seine lockere Zunge schon fast legendär. Die Republikaner "werden euch alle wieder in Ketten legen", warnte er vor Monaten bei einem Wahlkampfauftritt vor einem überwiegend schwarzen Publikum.

Privat erlitt Biden schwere Schicksalsschläge. Seine erste Frau und die einjährige Tochter starben 1972 bei einem Autounfall. Seine zwei kleinen Söhne wurden schwer verletzt. Er zog sie zunächst alleine auf, 1977 heiratete er dann die Pädagogin Jill Jacobs. 1988 überstand Biden eine lebensgefährliche Gefäßerweiterung im Gehirn.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen.