Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Stich ins Wespennest CIA-Sexskandal bringt Washington in Bedrängnis

Der Sexskandal an den Spitzen von CIA und US-Militär wird für Washington zusehends zum Problem. Alle Hinweise führen zu einer Arztgattin aus Florida - und der Fall wird immer kurioser.

Mächtige Männer, attraktive Frauen, ein Skandal an der Spitze von Geheimdiensten und US-Armee - die Affäre um den zurückgetretenen CIA-Chef David Petraeus ähnelt immer mehr einem Drehbuch zu einem Hollywood-Thriller. Nun scheint auch ein weiterer Vier-Sterne-General in das Geflecht aus Ehebruch und möglichem Geheimnisverrat verstrickt zu sein, der Afghanistan-Kommandeur John Allen. Angesichts der jüngsten Wendung in dem Fall, der den Ruf der US-Sicherheitsbehörden zu erschüttern droht, stellen sich viele in Washington die Frage: Was für Enthüllungen sind noch zu erwarten?

Die Querverbindungen zwischen Petraeus und den anderen Protagonisten sind nicht immer leicht zu durchschauen. Am Anfang steht Berichten der US-Medien zufolge wohl die außereheliche Beziehung zwischen dem CIA-Chef und seiner Biografin Paula Broadwell. Die Affäre soll im November 2011 begonnen haben, zwei Monate nachdem Petraeus von seinem Posten als Oberbefehlshaber der Afghanistan-Truppen an die Spitze des US-Auslandsgeheimdienstes rückte.

Im Mai erscheint die zweite Frau auf der Bühne, Jill Kelley, Ehefrau eines Chirurgen aus Tampa in Florida und ehrenamtliche Helferin auf einer dortigen Militärbasis. Familie Kelley und Familie Petraeus seien befreundet, heißt es. Als Kelley anonyme Droh-E-Mails erhält, in der ihr ein sexuelles Interesse an Petraeus vorgeworfen wird, bittet sie einen befreundeten FBI-Agenten um Hilfe. Was in den Augen der Bundespolizei als Eifersuchtsdrama und Cyberstalking beginnt, weitet sich zu einer Polit-Affäre erster Güte aus.

Fummeleien unterm Tisch?

Die FBI-Ermittler identifizieren Broadwell als Absenderin der E-Mails, in denen die Petraeus-Geliebte unter anderem schildert, wie Kelley den CIA-Chef ungebührlich unter dem Tisch angefasst haben soll. Kelley informiert während des Sommers Petraeus über die Droh-Botschaften, der wiederum Broadwell auffordert, die Bekanntschaft aus Tampa nicht weiter zu belästigen. Irgendwann zu dieser Zeit sollen der CIA-Chef und seine Biografin ihre Liebesbeziehung beendet haben. Doch die Spitzen des FBI und des Justizministeriums sind mittlerweile über die pikanten Details aus dem Leben des Vorzeigesoldaten im Bilde.

Für das FBI sind die Ermittlungen ein Balanceakt: Auf der einen Seite müssen sie die Privatsphäre des hochdekorierten Kriegshelden Petraeus wahren, dürfen unbestätigte Vorwürfe nicht öffentlich werden lassen. Allerdings ist die außereheliche Affäre des CIA-Chefs nicht nur Privatsache, sondern auch ein potenzielles Risiko für die nationale Sicherheit. Petraeus könnte erpressbar sein - oder seine Geliebte mit geheimen Informationen versorgt haben.

Ende Oktober finden Ermittler auf Broadwells Computer vertrauliche Dokumente. Sowohl Broadwell als auch Petraeus bestreiten, dass die Unterlagen vom CIA-Chef stammen. Doch Zweifel bleiben: In einem Video, das am Montag im Internet auftaucht, spricht die Biografin bei einem Vortrag an der Universität Denver mit überraschender Detailkenntnis über den tödlichen Anschlag auf das US-Konsulat im libyschen Bengasi: Die CIA habe auf dem Gelände mehrere libysche Milizionäre gefangengehalten, die Attacke vom 11. September sei womöglich ein Befreiungsversuch gewesen. Der Geheimdienst weist diese Behauptung zurück.

Zehntausende Emails aus Afghanistan

In der Nacht zum Dienstag platzt dann die nächste Bombe: General John Allen, der Nachfolger von Petraeus in Afghanistan, pflegte einen regen Austausch mit Kelley, der Arztgattin aus Tampa. Das Pentagon untersucht zwischen 20.000 und 30.000 Seiten womöglich "unangemessener" E-Mails, die sich beide zwischen 2010 bis 2012 offenbar geschrieben haben. Allens Ernennung zum Oberkommandierenden der NATO in Europa liegt nun erstmal auf Eis.

Ein ranghoher Regierungsmitarbeiter sagte der "New York Times", dass Kelley sich vermutlich nicht über die Folgen bewusst gewesen sei, als sie das FBI wegen Broadwells Eifersüchteleien einschaltete: "Die eigentliche Frage ist, warum sich jemand entschlossen hat, in dieses Wespennest zu stechen." Auch der FBI-Agent, dem sich Kelley anvertraute, ist mittlerweile ins Zwielicht geraten. Der Mann soll einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge von dem Fall "besessen" gewesen sein - und Kelley per E-Mail Fotos von sich mit nacktem Oberkörper geschickt haben.

US-Präsident Barack Obama, der Oberbefehlshaber des US-Militärs, muss sich nun jedenfalls fragen, ob er seinen amtierenden und pensionierten Vier-Sterne-Generälen wie Petraeus und Allen eigentlich vertrauen kann. Schon ihr Vorgänger als ISAF-Oberkommandeur in Afghanistan, Stanley McChrystal, fiel in Ungnade, als er sich unflätig über den Präsidenten und andere Regierungsmitglieder äußerte. Davor war es David McKiernan, den das Pentagon unsanft von seinem Posten entfernte.

Eigentlich wollte sich Obama nach der Wahl als erstes um eine Lösung für die US-Haushaltsprobleme kümmern. Nun muss er vor allem den Schaden für seine Verteidigungspolitik begrenzen. Fachleute schließen nicht aus, dass der Skandal noch weitere Kreise zieht.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will am Sonntag gemeinsam mit ihren Ministern über die geplanten Waffenlieferungen an die Kurden entscheiden.
Waffenlieferungen an die Kurden
Entscheidung fällt in elitärem Kreis
Kanzlerin Angela Merkel hat am Mittwoch erneut mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko telefoniert.
Heißer Draht zu Angela Merkel
Was Poroschenko zu berichten weiß
Arzt Geld
Honorarplus für Mediziner
Ärzte und Kassen einigen sich
Die Panzer sollen sich auf dem Weg in die Ortschaft Telmanowe im Osten der Ukraine befinden. (Symbolbild)
Krise in der Ukraine
Kiew meldet Eindringen russischer Militärkolonne
Klaus Wowereit stand mehr als 13 Jahre an der Spitze Berlins. Nun hat er seinen Rücktritt angekündigt.
N24-Umfrage
Deutsche finden Wowereits Rücktritt gut
Ein Beobachtungsturm der UN in der Nähe des Grenzübergangs Kuneitra überblickt syrisches Territorium.
Auf den Golanhöhen
Syrische Rebellen erobern Grenzübergang
Die UN  - im Bild der Vorsitzende der Syrien-Kommmission, Paulo Sergio Pinheiro - bekräftigen ihre Forderung nach Verhängung und Durchsetzung eines internationalen Waffenembargos.
IS-Terror in Syrien
UN beklagen brutalste Gewalt gegen Zivilisten
Rauch über Luhansk: In der Rebellenhochburg tobten auch am Tag nach dem Krisentreffen in Minsk schwere Kämpfe.
Kampf um die Ostukraine
Petro Poroschenkos Friedensplan
Vor allem die CSU hatte sich innerhalb der Großen Koalition für eine härtere Gangart bei Armutszuwanderung eingesetzt
Armutszuwanderung
Regierung will Einreisesperren nach Deutschland
Wolfgang Thierse  (l.) rät der SPD, sich bei der Suche nach einem Nachfolger für Klaus Wowereit nicht nur auf den eigenen Landesverband zu beschränken
Klaus Wowereit tritt zurück
Thierse warnt SPD vor Hektik
Wiedereinreiseverbote soll es nach dem Gesetzentwurf bei Rechtsverstößen oder Betrug geben können.
Aus der EU
Berlin sagt Armutszuwanderung den Kampf an
Wolfgang Schäuble sieht die wirtschaftliche Lage Deutschlands trotz der Krisen als stabil an.
Wolfgang Schäuble
"Die wirtschaftliche Lage ist nach wie vor stabil"
Keine Unruhe in Sachsen: Ministerpräsident Stanislaw Tillich hält die CDU im Freistaat auf Kurs, Kanzlerin Angela Merkel freut es.
Landtagswahl in Sachsen
Alles auf Tillich, alles auf Sieg
Palästinenser im Gaza-Streifen feierten die Einigung auf eine dauerhafte Waffenruhe.
Nahost-Konflikt
Die Waffenruhe hält
Die Extremisten forderten die USA wohl zur Freilassung der pakistanischen Neurowissenschaftlerin Aafia Siddiqui auf, die 2010 wegen des Angriffs auf US-Soldaten in Afghanistan zu 86 Jahren Haft verurteilt worden war.
Krise im Irak
IS verlangt Lösegeld für weitere US-Geisel
Panzerabwehrwaffe MILAN - Deutschland erwägt, Waffen in den Irak zu liefern.
Waffenlieferungen in den Irak
Entscheidung fällt noch in dieser Woche
Eine Waffenruhe in der Ostukraine könne es nur mit Zustimmung der Separatisten geben, sagte Kremlchef Wladimir Putin in Minsk.
Ukraine-Verhandlungen in Minsk
Putin will Poroschenkos Friedensplan unterstützen
Das Treffen zwischen Putin (r.) und Poroschenko ist die erste derartige Zusammenkunft zwischen den Staatschefs Russlands und der Ukraine seit der Absetzung des prorussischen Präsidenten Viktor Janukowitsch im Februar.
Mission Minsk
Ukraine und Russland beraten über Grenzschutz
Frenkreichs Premierminister Manuel Valls (l.) mit Präsident Francois Hollande (r.)
Nach Überraschung von Hollande
Französischer Premier will Vertrauensfrage stellen
Nach der Verkündung einer unbefristeten neuen Waffenruhe kamen die Menschen in Gaza zu zahlreichen Autokorsos durch die Stadt zusammen.
Bleibt es ruhig im Gazastreifen?
Neue Feuerpause ausgerufen
Screenshot von Abdel-Majed Abdel Bary
Mörder von James Foley
Wie Elitekämpfer "Jihadi John" jagen
James Foley mit seinem Mörder in dem IS-Video: Wenig später wird der US-Amerikaner enthauptet.
Enthaupteter US-Journalist
Behörden identifizieren Foley-Mörder
Auf der Suche nach einem neuen Kabinett: Frankreichs Ministerpräsident Manuel Valls (hinten) und Präsident Francois Hollande.
Nach heftiger Berlin-Kritik
Frankreichs Regierung tritt zurück
Einwohner von Tabqa City feiern mit IS-Kämpfern die Eroberung des Militärflughafens.
IS-Terrormiliz weitet Macht in Syrien aus
Dschihadisten auf dem Vormarsch
Kriegsgefangene stehen neben bewaffneten Soldaten
Öffentlich vorgeführt
Separatisten demütigen Gefangene
Am Rande einer Militärparade in Kiew hat der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, eine Erhöhung der Militärausgaben angekündigt.
Bedrohung durch Russland
Ukraine will massiv aufrüsten
280 russische Lkw haben bereits Hilfsgüter in der Ukraine abgeladen, weitere sollen folgen.
Für die Ukraine
Russland kündigt weiteren Hilfskonvoi an
Theo Curtis hat ein Martyrium hinter sich. Mehr als zwei Jahre ist der amerikanische Journalist eine Geisel radikaler Islamisten in Syrien gewesen.
Das Weiße Haus bestätigt
Entführte US-Geisel Peter Theo Curtis frei
Panzer auf Landstraße mit Soldaten
Grenzverletzung in der Ukraine?
Militär bekämpft Panzerkonvoi aus Russland
Angehörige eines durch eine Hamas-Rakete getöteten jüdischen Jungen trauern in der Stadt Yevul am Sarg des Vierjährigen.
Raketen aus Syrien und Libanon
Israel im Drei-Fronten-Krieg
Der 27 Jahre alte Brandenburger konnte von den deutschen Behörden befreit werden.
Von IS-Milizen verschleppter Deutscher
Seine Naivität kostete ihn fast das Leben
Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt will sich von linken Postulaten trennen.
Vorstoß von Göring-Eckardt
Grüne streiten über Ehegattensplitting
Drei bewaffnete uniformierte Männer vor drei Autos
Eroberte Stadt in Nigeria
Boko Haram ruft "Kalifat" aus
Laut Tel Aviv sind innerhalb von 24 Stunden 65 Ziele bombardiert worden.
Krise im Nahen Osten
Israel bombardiert weiter den Gazastreifen
Die kurdischen Peschmerga gelten als Hoffnungsträger im aktuellen Irak-Konflikt.
Waffen für den Irak
Berlins Drahtseilakt
Staatsanwalt ermittelt gegen mutmaßliche Dschihadisten
Verdächtige sollen IS-Dschihadisten unterstützen
Ermittlungen gegen 139 mutmaßliche deutsche Islamisten
Kurz vor einem EU-Sondergipfel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Wanderung mit dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy auf dem Jakobsweg unternommen.
Das bringt der Montag
Kanzlerin Merkel beendet Spanien-Besuch
DPA
Dauerdruck macht krank
SPD-Chef Gabriel will "Recht auf Feierabend"
Drohne in der Luft von unten
Erfolgreiche Spionageabwehr
Iran schießt israelische Drohne ab
AfD-Spitzenkandidatin Frauke Petry hat gute Chancen, nach der Landtagswahl im Dresdner Parlament zu sitzen
Landtagswahl in Sachsen
AfD träumt vom endgültigen Durchbruch
 
 
Feuerwehrleute sind beliebt
Kompetent, hilfsbereit, zuverlässig
Das sind die angesehensten Berufe
Homer Simpson
"Ice Bucket Challenge"
Einzigartige Eisdusche für Homer Simpson
Naturschauspiel für Wave-Watcher - wenn sich die Wellen im Herbst an der Ostküste Mallorcas an den Felsen brechen, spritzt es meterhoch.
Paradies für Wave-Watcher
Eine Reise nach Mallorca
image
"Diplomatie"
Die Schicksalsstunden von Paris
image
"Guardians of the Galaxy"
Atemlos durch das All
Internationale Funkausstellung (IFA) -
Smart Home
IFA im Zeichen der Vernetzung
Träume erscheinen auf den ersten Blick oft sinnlos.
Grundmuster der Persönlichkeit
Wie Träume richtig gedeutet werden
Den Angaben zufolge erreichen Frauen durchschnittlich - über alle Einkommensarten hinweg - nur 49 Prozent des Pro-Kopf-Bruttoeinkommens von Männern.
Geschlechterstudie
Unterschiede beim Gehalt größer als gedacht
Wenn Azubis ins Ausland gehen, müssen sie den versäumten Stoff aus der Berufsschule nachholen.
Frühe Planung ist wichtig
Azubis dürfen Teil der Lehre im Ausland absolvieren
Mit dem Prototypen des Jagdflugzeugs He 100 erreichte der berühmte Pilot Ernst Udet am 5. Juni 1938 mit 634,73 km/h den Geschwindigkeits-Weltrekord über die 100-Km-Strecke
Die Wiege der "He 178"
Die Geschichte der Ernst-Heinkel-Flugzeugwerke
Die "He 178": Das von Professor Dr. Ernst Heinkel gebaute 7, 50 Meter lange und knapp zwei Tonnen schwere Flugzeug schrieb Geschichte.
Pakt mit dem Teufel
"Flugpionier Heinkel profitierte von KZ-Arbeitern"
Im Zweiten Weltkrieg produzierten die Heinkel-Werke Kampfflugzeuge in Serie. Das erste Düsenflugzeug der Welt war die "He 178".
Revolution der Luftfahrt
Vor 75 Jahren hob das erste Düsenflugzeug ab
Led Zeppelin bei einem Auftritt 1973 in New York.
Abstimmung in England
Ist das wirklich das beste Gitarrenriff?
Auf dem Festland finden Besucher die schönsten Badestellen Alands - meist sind es glatt geschliffene Granitfelsen.
Ein Stück Schweden in Finnland
Die autonome Provinz Aland
image
"Promi Big Brother"
Mia Julia muss das Haus verlassen
Wer braucht da noch ein Schloss? Der Yerka-Mechanismus macht aus dem Rad selbst eine Sicherung.
Projekt Yerka
Dieses Fahrrad soll unstehlbar sein
Existenzgründerhilfe
Existenzgründer
Jeder dritte gibt nach drei Jahren auf
Panoprama von Magdeburg
Neue Angebote
Ostdeutsche Unis locken Studierende
image
"Promi Big Brother"
Die heißesten Favoriten im Check
WHO empfielt E-Zigaretten-Verkaufsverbot für Minderjährige
Langfristige Hirnschäden
WHO für Verkaufsverbot von E-Zigaretten
image
"Promi Big Brother"
Mia hat Sex und Ela ist raus
Blick auf den einstigen Landsitz von NS-Propagandaminister Josef Goebbels am Bogensee in Brandenburg
Goebbels, Honecker & Co:
Berlin will heikle Immobile verkaufen
Ein Soldat der Wehrmacht wird von Mitgliedern des französischen Widerstands abgeführt.
Zweiter Weltkrieg
Als Hitlers Herrschaft in Paris endete
Ausgrabungen in Amphipolis
Ausgrabungen in Amphipolis
Rätselraten um geheimnisvolles Grab
image
"Avatar"
So steht es um die Fortsetzungen des Erfolgsfilms
Selbsternannter Wächter der Galaxie: Chris Pratt spielt in "Guardians of the Galaxy" den Abenteurer Peter Quill.
Blockbuster "Guardians of the Galaxy"
Marvel schubst "Transformers" vom Kino-Thron
Wer braucht da noch ein Schloss? Der Yerka-Mechanismus macht aus dem Rad selbst eine Sicherung.
Projekt Yerka
Dieses Fahrrad soll unstehlbar sein
Mann mit iPhone vor Swimmingpool
Nervende Kollegen
Viele Anrufe im Urlaub sind überflüssig
Staubsauger bekommen Energielabel
Stromfresser oder Saubermann
Watt kann mein Staubsauger?
Ventilator, im Hintergrund Mann auf Bürostuhl
Windige Abkühlung
Ventilator kann im Büro für Ärger sorgen
Bei gutem Wetter zieht es die Besucher an den Strand der Westerplatte.
Westerplatte bei Danzig
Ausflugsziel mit bedeutender Geschichte
"Habe so etwas noch nie gesehen": der von Meghan LaPlante gefundene hellblaue Hummer.
Genetischer Defekt
US-Teenager fängt blauen Hummer
Der japanische Schriftsteller Sasaki Kizen lebte von 1886 bis 1933.
Steinau an der Straße
Zu Besuch beim "japanischen Grimm"
Im Sinharaja Regenwald wandern Touristen durch dichten Urwald.
Der Sinharaja Forest
Sri Lankas letzter Regenwald
WHO empfielt E-Zigaretten-Verkaufsverbot für Minderjährige
Langfristige Hirnschäden
WHO für Verkaufsverbot von E-Zigaretten
Zentraler Busbahnhof in Berlin
Fernbusmarkt wächst
Mehr als 30.000 wöchentliche Verbindungen
Niels Frevert
Niels Frevert
Eine Bewerbung für "James Bond"
Entspannt aus dem Urlaub: In den ersten Tagen nach dem Wiedereinstieg sind Pausen trotz der vielen Arbeit essenziell.
Entspannung am Arbeitsplatz
So gelingt der Start im Job nach dem Urlaub
Immer mehr Ärzte stecken sich wegen mangelnder Ausrüstung mit Ebola an. Schon eine Berührung mit der bloßen Hand kann tödliche Folgen haben.
Hunderte Ärzte mit Ebola-Virus infiziert
Hat die WHO die Katastrophe verschlafen?
image
"Promi Big Brother"
Der Wendler ist kein Schauspieler mehr