Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Syrer auf der Flucht "Vor allem die Kinder leiden schrecklich"

Mehr als 300.000 Syrer sind auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg. Doch die Lage wird schlimmer, der Winter bringt Minusgrade. Unterdessen wurden Chemiewaffen von der Regierung in Sicherheit gebracht.

Der Kälteeinbruch und die andauernden Kämpfe in Syrien haben die Lage der Menschen in den Krisenregionen dramatisch verschärft. Nothelfer schlugen erneut Alarm. Das Wetter verschlimmere die Lage der Vertriebenen, teilten die SOS-Kinderdörfer in München mit. Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) wollte sich am Samstag mit dem Besuch eines Flüchtlingslagers am Rande der libanesischen Hauptstadt Beirut ein Bild von der Lage der syrischen Flüchtlinge machen.

Nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerkes UNHCR haben sich rund 300.000 Flüchtlinge aus Syrien nach Jordanien und in den Libanon gerettet. In die Türkei, nach Ägypten und in den Irak seien insgesamt weitere 200 000 Menschen geflohen. Die Organisation Ärzte ohne Grenzen beklagte, dass die Hilfsleistungen angesichts der humanitären Notlage vor Ort längst nicht ausreichten. Wegen der heftigen Kämpfe seien große Teile des Landes nur schwer zu erreichen.

Mehr als 900 Operationen

Die Bundesregierung kündigte an, ihre Hilfe für Flüchtlinge aus Syrien zu verstärken, die in den Nachbarländern Zuflucht gefunden haben. Niebel will nach Angaben seines Ministeriums zusätzlich rund 15 Millionen Euro für die Versorgung syrischer Flüchtlinge im Libanon zusagen. Der Deutschen Presse-Agentur sagte der Minister: "Der Druck auf die Menschen in Syrien ist enorm groß, aus den Gefechtshandlungen herauszukommen. Deswegen haben wir uns als Bundesregierung in Jordanien und jetzt auch im Libanon bereiterklärt, dazu beizutragen, dass die Grenzen auch in Zukunft offen bleiben."

"Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt sind in Syrien unzählige Familien auf der Flucht", erklärte Wilfried Vyslozil von den SOS-Kinderdörfern. "Vor allem die Kinder leiden schrecklich. Wir müssen jetzt handeln, um sie durch den Winter zu bringen." Die SOS-Kinderdörfer versorgen seit August Kinder und Erwachsene in den Notquartieren mit Lebensmitteln, Matratzen, Hygieneartikeln, Medikamenten und Kleidung. In den nächsten Monaten will die Organisation bis zu 10.000 Menschen zusätzlich erreichen, und zwar in den Gegenden von Damaskus und Aleppo sowie in Homs und der Küstenstadt Latakia.

Ärzte ohne Grenzen ist im Norden des Landes aktiv. In drei Kliniken haben sie seit Juni 10.000 Patienten behandelt und mehr als 900 Mal operiert. Immer wieder gibt es ihren Angaben nach Angriffe auf Gesundheitseinrichtungen.

"Chemiewaffen unter Kontrolle"

Am Samstag dauerten die Gefechte weiter an. Die Regierungstruppen von Baschar al-Assad sicherten die Zufahrt zum Flughafen der Hauptstadt Damaskus ab, nachdem in dem Gebiet wochenlang gekämpft wurde. Allein am Freitag waren in dem Bürgerkriegsland mindestens 150 Menschen ums Leben gekommen.

Die syrische Regierung hat nach russischen Angaben die Kontrolle über die Chemiewaffen im Land. "Die syrischen Behörden haben diese Vorräte in ein oder zwei Zentren konzentriert. Vorher waren sie über das ganze Land verteilt", sagte Außenminister Sergej Lawrow am Samstag der Agentur Interfax zufolge. Die Führung tue alles, um die Waffen zu sichern. Auch die USA hätten zugestanden, dass Chemiewaffen in Händen der Regierungsgegner die größte Gefahr in Syrien seien, sagte Lawrow. Er kündigte an, dass der UN-Sonderbeauftragte Lakhdar Brahimi bald nach Moskau reisen werde. Russland ist ein Partner des Machthabers Baschar al-Assad; die USA hatten Assads Sturz zum Ziel erklärt.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Dieses Foto zeigt das IS-Opfer Kenji Goto im Oktober vergangenen Jahres in der Nähe der umkämpften syrischen Grenzstadt Kobane.
Enthaupteter Japaner Kenji Goto
Er starb, weil er den Menschen so nah sein wollte
Der "Boston Globe" hat die Vergangenheit von Jeb Bush unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist wenig schmeichelhaft.
Nach Drogengeständnis
Kann Jeb Bush jetzt noch US-Präsident werden?
Mit seinem großen Intellekt und seiner Redebegabung habe sich Richard von Wiezsäcker in den Dienst des Landes gestellt und "Maßstäbe gesetzt", sagte Kanzlerin Angela Merkel.
Am 11. Februar
Staatsakt für Richard von Weizsäcker
Martin Schulz hat so seine Probleme mit dem neuen griechischen Ministerpräsidenten.
Martin Schulz wettert gegen Alexis Tsipras
Der dringende Appell an den Lautsprecher
"Es ist so traurig, aber Kenji hat uns auf eine Reise verlassen. Bitte vergib mir, dass ich keine Worte dafür finde", sagte Gotos 78 Jahre alte Mutter Junko Ishido.
Japanische IS-Geisel enthauptet
"Kenji ist gestorben und mein Herz ist gebrochen"
Kampfeinheiten des Tschad. 120 Boko-Haram-Kämpfer starben bei Kämpfen mit den Truppen des Tschad.
Kampf gegen Boko Haram
120 Islamisten in Kamerun getötet
Der AfD-Mitglieder auf dem Parteitag folgten dem Wunsch von Bernd Lucke, künftig nur noch von einem Vorsitzenden geführt zu werden.
AfD-Vorsitz
Will Lucke "Alleinherrscher" werden?
Mitglieder der Kassam-Brigade im Gazastreifen
Ägyptisches Gericht verbietet Kassam-Brigade
Bewaffneter Arm der Hamas Terrororganisation
CIA-Hauptquartier in Langley
Mossad und CIA
Hisbollah-Kommandeur ausgeschaltet
Seit Tagen bangte Japan um den Journalisten Kenji Goto in der Hand der Terrormiliz IS. In einem Video (Bild) drohte die Miliz mithilfe von Goto, den jordanische Piloten Mu'ath al-Kasseasbeh zu töten.
Video aufgetaucht
Japanische IS-Geisel Kenji Goto offenbar enthauptet
EU-Kommissar Günther Oettinger
EU-Kommissar Oettinger schäumt
"Tsipras ist frech und unverschämt"
Etwa 170 Fahrzeuge mit Hilfsgütern trafen in den Separatistenhochburgen Donezk und Lugansk ein.
Ukraine-Krise
Neue Hilfe rollt aus Russland an
Die Peschmerga-Kämpfer feiern dieser Tage mehrere Erfolge gegen den IS.
Kämpfe im Nordirak
Kurdische Peschmerga erobern IS-Ölfeld
Im Deutschen Bundestages in Bonn wurde Richard von Weizsäcker (m.) 1984 von seinem Amtsvorgänger Rainer Barzel als Bundespräsident vereidigt.
Richard von Weizsäcker ist tot
"Ein großer Verlust für Deutschland"
Der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker 1985 bei seiner vielbeachteten Rede im Bundestag.
Zum Tod des Altbundespräsidenten
Richard von Weizsäcker und der "Tag der Befreiung"
Aus ganz Spanien hatte Podemos Parteianhänger für die Demonstration mobilisiert.
"Genug mit dem Stehlen!"
Podemos mobilisiert Zehntausende in Spanien
Im Jahr 2008 schied Sergio Mattarella aus dem Parlament aus, nach 25 Jahren kehrte er der Politik den Rücken. Nun ist er Italiens neuer Präsident.
Silvio Berlusconis Erzfeind
Präsident Mattarella ist ein Mann mit Prinzipien
Der IS-Gefangene Kenji Goto auf einer Leinwand in Tokio. Die Terrormiliz hat ihre Propaganda verändert.
Abkehr von Enthauptungs-Videos
Wie IS-Terroristen ihre Strategie ändern
Ex-US-Präsident Bill Clinton und seine Ehefrau Hillary bei einer Veranstaltung der Clinton Global Initiative University (Archivbild) in Tempe (Arizona).
Polit-Paar Clinton
Wie soll Bill sich bloß nennen, wenn Hillary siegt?
Sergio Mattarella ist neuer italienischer Staatspräsident.
Sergio Mattarella
Italien hat einen neuen Staatspräsidenten
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Sundance Film Festival
Sundance Film Festival
"Me & Earl & The Dying Girl" als bester Film geehrt
…"Schlangengrube"! Fünf Minuten soll sie es darin aushalten, dann gibt es fünf Sterne.
Dschungel-Finale
Glücksfee Maren erobert den Dschungel-Thron
Laternenanzünder in London
Londons Laternenanzünder
Die Hüter des magischen Lichts
Bob Marley wurde nur 36 Jahre alt.
Mit Cannabis ins Grab
Wie Bob Marley die Welt veränderte
image
Von "50 Shades of Grey" bis "American Sniper"
Die Kino-Vorschau im Februar
image
"Lewis and Clark"
Hanks und Pitt produzieren Mini-Serie
Strafbar werden sollen etwa Prämienzahlungen von Pharmaunternehmen an Ärzte, mit denen die Mediziner ein bestimmtes Medikament öfter verschreiben sollen.
Neuer Gesetztentwurf
Ärzten droht bei Korruption drei Jahre Haft
Gondel auf dem Großen Arber
Noch mehr Neuschnee
Pistenbedingungen durchgehend gut
Wenn das der Chef bloß nicht mitbekommt!
Unfall am Arbeitsplatz
Keine Leistungen für Betrunkene
Strand
Strandurlaub
Rotes Meer und Kanaren taugen zum Baden
Wenn der Flieger ausfällt
Lange Verspätungen
So kommen Fluggäste zur Entschädigung
Erste Allgemeine Verunsicherung
Erste Allgemeine Verunsicherung
Da scheppert die Luft
Deichkind
Deichkind
Abgedreht mit Smartphone-Smokings
image
Aurelio Savina im Dschungelcamp
Darum hatte er keinen Sex
image
Das tippen die Ex-Camper
Wer holt die Krone im Dschungelcamp?
image
Gold, Aktien oder Sparstrumpf?
So legen die Promis ihr Geld an
Trotz immenser Nachfrage bleiben tausende Studienplätze in NC-Fächern frei.
Trotz Zulassungsbeschränkung
Tausende NC-Studienplätze sind noch frei
Neue Routen im Programm
Neues von den Airlines
Neue Routen und Pöbeleien
Lehrstellen
Rechtzeitig informieren
Hilfe bei der Berufswahl
Neue Studiengänge
Neue Studiengänge
Von Informatik bis General Management
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern