Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Politik Barack Obama startet kämpferisch in zweite Amtszeit

Kriege beenden, Klimawandel bekämpfen und Bürgerrechte stärken - US-Präsident Barack Obama zeigt sich zu Beginn seiner zweiten Amtszeit ungewöhnlich kämpferisch.

Unter dem Jubel Hunderttausender Schaulustiger beschwor er nach seiner Vereidigung vor dem Kapitol in Washington: «Ein Jahrzehnt des Krieges ist beendet. Eine wirtschaftliche Erholung hat begonnen.»

Zugleich mahnte er bei der Zeremonie am Montag soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit an. Auch für den Kampf gegen den Klimawandel machte er sich stark. Kommentatoren sprachen von einer ungewöhnlich konkreten Antrittsrede - Obama habe unmissverständlich klargestellt, dass er die nächsten vier Jahre nutzen will.

Unmittelbar vor seiner Rede hatte Obama - der 2009 als erster schwarzer Präsident ins Weiße Haus eingezogen war - an der Seite seiner Frau Michelle und seiner beiden Töchter seinen Amtseid für seine zweite Regierungszeit abgelegt. Obama ist der 44. Präsident der USA. Auch Vizepräsident Joe Biden wurde vereidigt.

Beim Amtseid legte Obama die Hand auf zwei Bibeln. Eine stammt von seinem großen Vorbild, US-Präsident Abraham Lincoln (1809-1865), der die Sklaverei abgeschafft hatte. Die andere Bibel gehörte dem 1968 ermordeten Bürgerrechtler Martin Luther King, dessen Gedenken am Montag gefeiert wurde. Wie bereits 2009 verhaspelte sich Obama bei seinem Amtseid ein wenig. Er sprach ausgerechnet das Wort «Vereinigte Staaten» unklar aus.

Nach der Zeremonie und einem Mittagessen im Kapitol begann der bunte Teil der Festivitäten. Obama und First Lady Michelle in einem marineblau-gemusterten Mantel mit breitem Gürtel führten die traditionelle Vereidigungsparade auf der Pennsylvania Avenue an. Zum Jubel der Hunderttausenden Schaulustigen stiegen sie aus der Präsidentenlimousine aus, gingen zu Fuß und winkten der jubelnden Menge zu.

Rund 900 000 Menschen hatten zuvor im Freien auch die Vereidigung und Obamas Rede verfolgt. «Wir wissen, dass unser Land keinen Erfolg haben wird, wenn es einer immer kleineren Gruppe sehr gut geht und eine immer größere Gruppe kaum durchkommt», rief Obama ihnen und Millionen Menschen daheim vor dem Fernseher zu.

Obama wies in seiner Rede unmissverständlich auf die brennenden Probleme der Vereinigten Staaten hin, wie etwa schlechte Infrastruktur und hohe Schulden. «Wir müssen harte Entscheidungen treffen, um die Kosten unseres Gesundheitssystems zu senken und unser Haushaltsdefizit zu verringern.» Jetzt sei eine Zeit des Handelns gekommen: «Diese Generation von Amerikanern ist durch Krisen geprüft worden, die unsere Entschlossenheit und Widerstandskräfte gestärkt haben.»

Der Präsident betonte auch die Rolle der USA in der Welt und ihr Eintreten für Frieden. «Wir glauben weiterhin, dass anhaltende Sicherheit und dauerhafter Frieden keinen immerwährenden Krieg erfordern.» Die Vereinigten Staaten würden aber auch weiterhin von Asien bis Afrika, vom Nahen Osten bis Lateinamerika die Demokratie unterstützen. Amerika müsse weiterhin «eine Quelle der Hoffnung für die Armen, die Kranken und die Marginalisierten sein».

Zum Thema Umweltschutz meinte Obama: «Wir werden auf die Bedrohung durch den Klimawandel eine Antwort finden, weil wir wissen, dass ein Versagen einem Betrug an unseren Kindern und künftigen Generationen gleichkäme.» Ausdrücklich setzte er sich auch für die Rechte der Homosexuellen ein.

In der Vergangenheit hatten vor allem Linke in der Demokratischen Partei immer wieder kritisiert, Obama habe in seiner ersten Amtszeit nicht entschlossen genug gekämpft und Themen wie Klimawandel und Bürgerrechte vernachlässigt.

Die «New York Times» schrieb in einem ersten Kommentar von einer ungewöhnlich starken Rede. «Die zweite Antrittsrede war kraftvoller als die erste.» Obama habe klargestellt, «dass er die verbleibende Zeit im Amt nutzen will, um das Land in die Richtung zu treiben, die er sich vorstellt.» Zu einem anderen Urteil kam die «Washington Post»: «Flach, parteiisch und fußlahm», sei die Rede gewesen.

Ohnehin ist völlig unklar, wie Obama seine ehrgeizigen Pläne durchs Parlament bringen will. Auch nach den Wahlen im November herrscht im Kongress weiterhin ein Patt: Die Demokraten beherrschen den Senat. Die oppositionellen Republikaner haben im Repräsentantenhaus die Mehrheit.

Die offizielle Feier zur Amtseinführung war von Pomp und Nationalstolz beherrscht. Vor dem Kapitol waren hochkarätige Gäste aus aller Welt dabei, unter anderem Obamas Amtsvorgänger Jimmy Carter und Bill Clinton und ihre Ehefrauen. Vor dem Eid sang Liedermacher James Taylor «America, the Beautiful», den vielleicht romantischsten aller patriotischen Songs der USA. Die Nationalhymne trug die Popsängerin Beyoncé vor.

Nach der Zeremonie wurde für rund 220 Gäste im Kapitol ein Drei-Gänge-Menü mit Hummer, Bison und Apfelkuchen serviert. Dort gab sich Obama bereits etwas versöhnlicher: «Man kann dieses Land nur mit außergewöhnlichen Partnern und in einem Geist des guten Willens voranbringen - am wichtigsten aber mit der Stärke, der Widerstandskraft und der Tugend des amerikanischen Volkes.»

Danach begann die Parade vom Kapitol zum Weißen Haus mit Musikkapellen und Festwagen. Der Umzug stand unter dem Motto «Unser Volk, unsere Zukunft».

Obama legte den Schwur für die zweite Amtszeit schon zum zweiten Mal ab. Bereits am Vortag hatte ihm der oberste Richter des Landes, John Roberts, den Amtseid in einer kurzen, bescheidenen Zeremonie im Weißen Haus abgenommen. Gesetzlich vorgesehener Termin ist eigentlich der 20. Januar. Seit 1821 wird das öffentliche Zeremoniell aber traditionell auf den Montag danach verschoben, wenn dieses Datum auf einen Sonntag fällt.

Der Demokrat Obama regiert seit Januar 2009. Bei der Wahl im November war er mit klarer Mehrheit gegen seinen republikanischen Herausforderer Mitt Romney im Amt bestätigt worden. Als erste Herausforderung muss er in dem von Republikanern kontrollierten Abgeordnetenhaus akute Haushaltsprobleme lösen. Auf massiven Widerstand stößt er auch mit Vorschlägen für Verschärfungen der US-Waffengesetze als Konsequenz aus dem Schulmassaker von Newtown.

Außerdem ist es Obama noch nicht gelungen, sein Kabinett für die zweite Amtszeit zu bilden. Er muss ein halbes Dutzend Ministerposten neu besetzen. Seine erste Unterschrift der neuen Amtszeit setzte Obama unter die Nominierung von vier neuen Ministern - diesen muss allerdings der Kongress noch zustimmen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
IS-Anhänger in Indien halten die Flagge der Terrormiliz in die Höhe.
Regierung ist alarmiert
In Marokko stößt der IS auf offene Ohren
US-Präsident Barack Obama will den Hackerangriff auf Sony Pictures vergelten.
Hackerangriff aus Nordkorea
Obama kündigt Reaktion an
Gerichtserfolg für ein schwules Paar, das sein Kind durch eine Leihmutter in den USA austragen ließ: Es kann sich jetzt in Deutschland als Eltern des Kindes anerkennen lassen.
Leihmutter-Kinder
BGH erkennt schwule Paare als Eltern an
Der erste von insgesamt 53 bestellten A400M ist an die Bundeswehr übergeben worden.
Transportmaschine mit Verspätung
Bundeswehr übernimmt ersten A400M
Nach dem Terrorangriff auf eine Schule sind in Pakistan unzählige Menschen auf die Straße gegangen, um ein hartes Vorgehen gegen die Taliban zu fordern.
Nach Angriff auf Schule
Mehrere Terroristen in Pakistan hingerichtet
Steinmeier hofft auf die Kontaktgruppe, um den Ukraine-Konflikt zu lösen.
Ukraine-Krise
Steinmeier stellt Russland-Sanktionen infrage
Erstmals seit 1969 will eine Bundesregierung auf das Schuldenmachen verzichten und mit den Steuereinnahmen der Bürger auskommen.
Bundeshaushalt
"Schwarze Null" schon 2014 in Sicht
Die Terrormiliz Islamischer Staat erhält viel Zulauf aus Europa.
Furcht vor den jungen Radikalen
Der Westen und seine Dschihadisten
US-Soldat im Nachteinsatz: Oft haben die Missionen unkalkulierbare Folgen.
Wikileaks veröffentlicht Bericht
CIA hält gezielte Tötungen für wirkungslos
Bei Luft- und Bodenangriffen töteten die Streitkräfte nach eigenen Angaben 67 Extremisten im Nordwesten und im Süden Pakistans.
Taliban-Angriff auf Schule
Das Blutbad hat Pakistan verändert
Steinmeier wird Regierungschef Arseni Jazenjuk (r.) und Präsident Petro Poroschenko treffen.
Ukraine auf Nato-Kurs
Steinmeier zu Gesprächen in Kiew
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann gerät in der Edathy-Affäre immer stärker unter Druck.
SPD-Streit belastet Große Koalition
Oppermann findet Edathys Vorwürfe "total abwegig"
Peschmerga-Kämpfer im Nordirak feiern ihren Erfolg.
Islamischer Staat wankt
Kurden schlagen Dschihadisten in die Flucht
Via Twitter werben Extremisten künftige Ehefrauen für IS-Kämpfer an.
Sirenengesänge durch Soziale Medien
Wie IS-Extremisten Frauen via Twitter verführen
Feuer auf IS-Stellungen
IS auf dem Rückzug
Kurden gewinnen Gebiete zurück
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble soll es möglichen machen: Die erste schwarze Null im Etat seit 1969 ist ein zentrales Projekt der Großen Koalition.
Bundeshaushalt
"Schwarze Null" schon 2014 in greifbarer Nähe
Unangenehmer Auftritt: Im Untersuchungsausschuss zur Edathy-Affäre musste Michael Hartmann für ihn schwierige Fragen beantworten.
Kinderpornografie-Affäre
Hartmann belastet Edathy schwer
Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt sich mit den portogisischen Premierminister Pedro Passos Coelho, dem Premierminister Xavier Bette aus Luxemburg, dem slowakischen Premierminister  Robert Fico und dem Finnen Alexander Stubb zum Familienfoto auf.
Krise in der Ukraine
EU demonstriert Entschlossenheit
Genießt volle Rückendeckung: Jean-Claude Juncker.
EU-Gipfel gibt seinen Segen
Grünes Licht für Junckers Milliardenfonds
Ein US-Kampfflugzeug startet von einem Flugzeugträger im Arabischen Golf.
Luftangriffe im Irak
Hochrangige IS-Führer getötet
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Rot markierte Wohnungsanzeige neben Rotstift
Bußgelder drohen ab Mai
Immobilien-Anbieter müssen Energiewerte angeben
Laute Musik kann nerven
Wenn Kollegen nerven
So löst man Probleme freundlich
Tipps für Kontaktlinsenträger
Wenn der Schädel brummt
Die zehn goldenen Regeln für Kontaktlinsenträger
Luftaufnahme des Great Barrier Riffs vor der Küste Australiens.
Globale Erwärmung
Korallenriffe drohen zu verschwinden
image
Crystal Meth und Alkohol besorgt?
Drogen-Skandal bei "Frauentausch"
Glitzermetropole: Die moderne Marina Bay ist Kontrastprogramm zu den Vierteln wie Little India oder Chinatown.
Vier Kulturen an einem Tag
Singapur ist die Stadt der Dörfer
Flugzeug in der Abendsonne
Urteil
Entschädigung wegen verschwendeter Urlaubszeit
Arbeitgeber dürfen nach dem Aussehen aussieben - ganz gleich ob es um eine Stelle als Gabelstaplerfahrer oder um einen Posten in einer noblen Steuerkanzlei geht.
Zu dick, zu dünn, zu klein
Warum Bewerber abgelehnt werden dürfen
Einen Geldsegen wird es 2015 zwar nicht geben, dafür sorgt ein geringer Anstieg der Verbraucherpreise für mehr Euro im Portemonnaie.
Mindestlohn, Hartz IV, Versicherungen
So viel Geld bleibt Ihnen 2015 übrig
Idealerweise informieren die Unternehmen die Praktikanten über diese Änderung.
Mindestlohn für Praktikanten
Gilt der Anspruch auch für alte Verträge?
Für Sony offenbar zu heikel: Szene aus dem neuen Trailer zu "The Interview"
Cyberkrieg um "The Interview"
Sony zieht brisanten TV-Trailer zurück
Die Deutschen haben 2014 so viele Tage im Urlaub verbracht wie noch nie.
Neuer Rekord
Die Deutschen verreisen so viel wie nie
Tabletten und Kapseln in einer Pillenbox
Neue Medikamente
Nur jedes zweite Arzneimittel hat Zusatznutzen
Wenn die Rakete nicht dort explodiert, wo sie soll, gibt es Probleme.
Schaden an Silvester
Wer zahlt, wenn es brennt?
Skisaison auf der Zugspitze eröffnet
Schneehöhen
Viele Skigebiete offen
Fettleibiger Mann sitzt auf Bank
Urteil am Europäischen Gerichtshof
Übergewicht kann eine Behinderung sein
Das von Russland entwickelte Wasserflugzeug Ekranoplan KM wurde von Experten als "Kaspisches Seemonster" bezeichnet.
Wettrüsten im Kalten Krieg
Kampf der geheimen "Seemonster"
image
Love Magazin
So sexy sieht der Advent bei Alessandria Ambrosio aus
Klasse statt Masse: Als Ausgangspunkt für die erste Hausarbeit sind zwei bis drei Grundlagenbücher genug.
Sieben Tipps
So gelingt die perfekte Hausarbeit
MAadonna
Neues Madonna-Album komplett geleakt
"Das ist künstlerische Vergewaltigung!!"
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern