Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

US-Präsident vereidigt Obama setzt sich hohe Ziele

Vor hunderttausenden Amerikanern hat US-Präsident Barack Obama den Eid für seine zweite Amtszeit abgelegt. In seiner Antrittsrede versprach der Demokrat einmal mehr entscheidende Veränderungen.

Kriege beenden, Klimawandel bekämpfen und Bürgerrechte stärken - US-Präsident Barack Obama gibt sich zu Beginn seiner zweiten Amtszeit ungewöhnlich kämpferisch. Unter dem Jubel Hunderttausender Schaulustiger beschwor er nach seiner Vereidigung vor dem Kapitol in Washington: "Ein Jahrzehnt des Krieges ist beendet. Eine wirtschaftliche Erholung hat begonnen."

Zugleich mahnte er bei der Zeremonie soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit an. Auch für den Kampf gegen den Klimawandel machte er sich stark. Kommentatoren sprachen von einer ungewöhnlich konkreten Antrittsrede - Obama habe unmissverständlich klargestellt, dass er die nächsten vier Jahre nutzen will.

"Wir wissen, dass unser Land keinen Erfolg haben wird, wenn es einer immer kleineren Gruppe sehr gut geht und eine immer größere Gruppe kaum durchkommt", rief Obama den rund 900.000 Menschen zu, die bereits seit dem Morgengrauen vor dem Parlamentsgebäude ausgeharrt hatten.

Obama schwört auf zwei Bibeln

Unmittelbar zuvor hatte Obama - der 2009 als erster schwarzer Präsident ins Weiße Haus eingezogen war - an der Seite seiner Frau Michelle und seiner beiden Töchter seinen Amtseid für seine zweite Regierungszeit abgelegt. Obama ist der 44. Präsident der USA. Auch Vizepräsident Joe Biden wurde vereidigt. Beim Amtseid legte Obama die Hand auf zwei Bibeln. Eine stammt von seinem großen Vorbild, US-Präsident Abraham Lincoln (1809-1865), der die Sklaverei abgeschafft hatte. Die andere Bibel gehörte dem 1968 ermordeten Bürgerrechtler Martin Luther King, dessen Gedenken am Montag gefeiert wurde.

Wie bereits 2009 verhaspelte sich Obama bei seinem Amtseid ein wenig. Er sprach ausgerechnet das Wort Vereinigte Staaten unklar aus.

Obama wies in seiner Rede unmissverständlich auf die brennenden Probleme der Vereinigten Staaten hin, wie etwa schlechte Infrastruktur und hohe Schulden. "Wir müssen harte Entscheidungen treffen, um die Kosten unseres Gesundheitssystems zu senken und unser Haushaltsdefizit zu verringern." Jetzt sei die Zeit des Handelns gekommen: "Diese Generation von Amerikanern ist durch Krisen getestet worden, die unsere Entschlossenheit und Widerstandskräfte gestärkt haben."

Die "New York Times" sprach in einem ersten Kommentar von einer ungewöhnlich starken Rede. "Die zweite Antrittsrede war kraftvoller als die erste." Obama habe klargestellt, "dass er die verbleibende Zeit im Amt nutzen will, um das Land in die Richtung zu treiben, die er sich vorstellt." In der Vergangenheit hatten vor allem Linke in der Demokratischen Partei immer wieder kritisiert, Obama habe in seiner ersten Amtszeit nicht entschlossen genug gekämpft und Themen wie Klimawandel und Bürgerrechte vernachlässigt.´

Obama stehen schwere Kämpfe bevor

Obama betonte auch die Rolle der USA in der Welt und ihr Eintreten für Frieden. "Wir glauben weiterhin, dass anhaltende Sicherheit und dauerhafter Frieden keinen immerwährenden Krieg erfordern." Die Vereinigten Staaten würden aber auch weiterhin von Asien bis Afrika, vom Nahen Osten bis Lateinamerika die Demokratie unterstützen. Amerika müsse weiterhin "eine Quelle der Hoffnung für die Armen, die Kranken und die Marginalisierten sein".

Zum Thema Umweltschutz meinte Obama: "Wir werden auf die Bedrohung durch den Klimawandel eine Antwort finden, weil wir wissen, dass ein Versagen einem Betrug an unseren Kindern und künftigen Generationen gleichkäme." Ausdrücklich setzte er sich auch für die Rechte der Homosexuellen ein.

Allerdings ist völlig unklar, wie Obama seine ehrgeizigen Pläne durchs Parlament bringen will. Auch nach den Wahlen im November herrscht im Kongress weiterhin ein Patt: Die Demokraten beherrschen den Senat. Die oppositionellen Republikaner haben im Repräsentantenhaus die Mehrheit.

Die offizielle Feier zur Amtseinführung war von Pomp und Nationalstolz beherrscht. Vor dem Kapitol waren hochkarätige Gäste aus aller Welt dabei, unter anderem Obamas Amtsvorgänger Jimmy Carter und Bill Clinton und ihre Ehefrauen. Vor dem Eid sang Liedermacher James Taylor "America, the Beautiful", den vielleicht romantischsten aller patriotischen Songs der USA. Die Nationalhymne trug die Popsängerin Beyoncé vor. Nach der Zeremonie wollten Barack und Michelle Obama eine Parade mit Musikkapellen und Festwagen abnehmen. Am Abend wollten sie auf zwei Bällen tanzen.

Obama legte den Schwur für die zweite Amtszeit schon zum zweiten Mal ab. Bereits am Vortag hatte ihm der oberste Richter des Landes, John Roberts, den Amtseid in einer kurzen, bescheidenen Zeremonie im Weißen Haus abgenommen. Gesetzlich vorgesehener Termin ist eigentlich der 20. Januar. Seit 1821 wird das öffentliche Zeremoniell aber traditionell auf den Montag danach verschoben, wenn dieses Datum auf einen Sonntag fällt.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Nach Angaben des israelischen Militärradios eröffneten jüdische Siedler in der Nähe von Nablus das Feuer auf eine Gruppe von Demonstranten.
Nahost-Krise im News-Ticker
Vier Palästinenser im Westjordanland getötet
In Berlin haben hunderte Menschen gegen Israel und die Gewalt im Gazastreifen demonstriert.
Großdemo in Berlin
Israel-Kritik ohne Hassparolen
Liveticker zur Ukraine-Krise
Russland fordert Beweise für MH17-Abschuss
Nach dem wahrscheinlichen Abschuss der Maschine von Malaysia Airlines über einem Gebiet, das von den prorussischen Rebellen kontrolliert wird, herrschten unsägliche Zustände am Absturzort.
Eltern suchen MH17-Opfer
"Wir glauben noch immer, dass sie lebt"
Neuer Höchststand
Jugendämter nehmen immer mehr Kinder in Obhut
Der harte Kurs von Kreml-Chef Wladimir Putin zieht weitere Sanktionen Europas nach sich.
Neue EU-Sanktionen
Geschlossen gegen den Kiew-Gegner
Die USA behaupten, dass Russland von seinem Territorium aus ukrainische Stellungen unter Beschuss nimmt.
Schwere Vorwürfe aus den USA
Greift Russland ukrainische Stellungen an?
Jeden Tag geraten durchschnittlich 150 illegal eingewanderte Kinder und Jugendliche in die Obhut der US-Behörden.
Krisengipfel in den USA
Kindermigranten überfordern die Behörden
Im Westen müsse sich eine Krippen-Erzieherin rechnerisch um 3,8 Kinder kümmern, im Osten ist das Verhältnis 1 zu 6,3. Ähnlich groß sind die Unterschiede auch bei Kindern ab drei Jahren.
Deutschland fehlen 120.000 Erzieherinnen
Hilfe, wer erzieht mein Kind?
Nach bisherigen Plänen sollte ab 30. September keine Leistung mehr über die alte Gesundheitskarte abgerechnet werden können.
Sicherheit und Wartung
Kassenärzte warnen vor Mehraufwand bei Gesundheitskarte
Al-Quds-Tag
Revolutionsexport aus dem Iran
Der Al-Kuds-Tag ist "Hass pur"
Heute ist Al-Kuds-Tag, ein vom Iran ins Leben gerufener alljährlicher Solidaritätstag mit den Palästinensern.
Anti-Israel-Proteste in Deutschland
Wider dem Judenhass
US-Außenminister John Kerry (l.) drängt Israel und die radikalislamische Hamas, sich auf eine Waffenruhe zu verständigen.
Ringen um Waffenruhe in Gaza
Kerry hat einen neuen Plan
Mali war durch einen Militärputsch im März 2012 ins Chaos gestürzt.
Waffenstilland in Mali
Regierung und Rebellen wollen verhandeln
IS-Kämpfer in Mossul: Die Islamisten wollen nach vorhergehenden Angaben der UNO alle Frauen in ihren Gebieten genital verstümmeln lassen. (Archivbild)
IS-Extremisten im Irak
UN prüft Berichte über Genitalverstümmelungen
Das Oberste Gericht der USA hat es den einzelnen Staaten freigestellt, ob sie die Todesstrafe für schwere Verbrechen anwenden oder nicht.
"Die Folgen sind schrecklich"
Amerika debattiert wieder über die Todesstrafe
Die EU-Mitgleidsstaaten wollen am Freitag in Brüssel die Ausweitung der bisherigen Sanktionen gegen Russland beschließen.
Das bringt der Freitag
EU beschließt neue Russland-Sanktionen
Seit dem Jahr 2000 haben 29 Straftäter einen Antrag auf chirurgische Kastration gestellt. Elf wurden bewilligt.
Kastration von Sexualstraftätern
Anti-Folter-Komitee kritisiert Deutschland
Vor dem Rücktritt von Arseni Jazenjuk haben zwei Parteien die Regierungskoalition verlassen.
Neuwahlen in der Ukraine
"Die Gesellschaft möchte einen kompletten Neuanfang"
Die Hamas verweist auf die vielen zivilen Opfer, die die israelische Offensive im Gazastreifen zur Folge hat.
Krise in Nahost
Die digitale Propagandaschlacht
Liveticker zur Ukraine-Krise
Russland fordert Beweise für MH17-Abschuss
Nach Angaben des israelischen Militärradios eröffneten jüdische Siedler in der Nähe von Nablus das Feuer auf eine Gruppe von Demonstranten.
Nahost-Krise im News-Ticker
Vier Palästinenser im Westjordanland getötet
Löcher in der Verkleidung der abgestürzten Malaysia-Airlines-Maschine sollen auf den Einsatz des Flugabwehrsystems Buk hindeuten.
Malaysia-Airlines-Flug MH17
Beweisen diese Bilder den Raketentreffer?
Ukrainische Truppen im Osten des Landes: Das Parlament beschloss die Teilmobilmachung der Bevölkerung.
Blutiger Konflikt
Ukraine beschließt Teilmobilmachung
Die Lizenzen für Waffenlieferungen an Russland betreffen unter anderem Scharfschützengewehre, Munition für kleine Waffen, Schutzkleidung und Nachtsichtgeräte.
Ukraine-Krise hin oder her
Briten liefern millionenschweres Kriegsgerät an Russland
Mike Fishbein (l.) und  Ilan Benjamin kämpften für Israel.
Kämpfe im Gazastreifen
Warum ein Junge aus Hollywood für Israel starb
FIFA-Präsident Blatter (l.) und Wladimir Putin beim Finale zwischen Deutschland und Argentinien: Russland ist Gastgeber der WM 2018.
Russland 2018
Politiker sprechen sich für WM-Boykott aus
Mehrere Airlines haben wegen des Gaza-Konflikts Verbindungen zum wichtigsten internationalen Flughafen Israels vorübergehend eingestellt.
Keine Flüge nach Tel Aviv
Israel kann Flugsperre nicht verstehen
Der Stabschef des Weißen Hauses, Denis McDonough. Gemeinsam mit Lisa Monaco soll er die durch die Bespitzelungsaffären geschädigten deutsch-amerikanischen Beziehungen wieder herstellen.
Ärger um US-Spionage
Obama schickt Topberater nach Berlin
Colin Brazier während seiner Liveschalte vom Absturzort.
Habseligkeiten der MH17-Opfer durchstöbert
Sky-Reporter entschuldigt sich
Pro-palästinensische Demonstration in Berlin: Am Rande einer Kundgebung riefen einige Teilnehmer antisemitischen Parolen.
Antisemitismusforscher
"Seltsame Leute rufen blödsinnige Parolen"
Eine Woche nach dem mutmaßlichem Abschuss einer malaysischen Passagiermaschine über dem Osten der Ukraine, sind am Mittwoch zwei ukrainische Kampfflugzeuge abgeschossen worden.
Ukraine-Konflikt
Hat Russland zwei Kampfjets abgeschossen?
Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl (m.) und sein Staatsschutzsenat warteten umsonst auf den geladenen Zeugen. Dieser fehlte nicht zum ersten Mal.
"Habe etwas trinken müssen"
NSU-Zeuge geht lieber in die Kneipe
Eine Mutter eines der entführten Mädchen weint bei einer Pressekonferenz in Lagos.
Schulmädchen seit 100 Tagen gefangen
Das unfassbare Leid der nigerianischen Eltern
Die Särge der MH17-Opfer wurden von Soldaten in unzählige Leichenwagen verladen.
Trauer in den Niederlanden
Erste Opfer von Flug MH17 eingetroffen
Der Druck auf Russlands Präsidenten Wladimir Putin nimmt zu. Die EU bereitet zusätzliche Sanktionen vor.
Neue Sanktionen geplant
Europa droht, Putin mauert
Haben sich aktuell nicht viel zu sagen: Recep Tayyip Erdogan und Barack Obama.
Politischer Zwist
Erdogan spricht nicht mehr mit Obama
Am Flughafen von Amsterdam haben Niederländer Blumen für die Opfer von Flug MH17 niedergelegt.
Rückkehr der MH17-Opfer
Niederlande trauern um die Toten
Eine Rauchwolke steigt nach einem israelischen Angriff über Gaza-Stadt auf.
Israelische Offensive im Gazastreifen
Offenbar siebenköpfige deutsche Familie getötet
Costa Concordia
Das bringt der Mittwoch
"Costa Concordia" vor letzter Reise
 
 
Teilnehmer eines Flugangst-Seminars in Hannover.
Abstürze in Taiwan, Mali und der Ukraine
Die Flugangst nimmt zu
Quo vadis Erzieher?
Umschulung zum Erzieher
Für Arbeitslose nicht immer möglich
Eine Plastik-Figur des Künstlers Ottmar Hörl, die den Komponisten Richard Wagner darstellt, "dirigiert" vor der Eröffnung der Bayreuther Festspiele auf dem Grünen Hügel. Die Richard-Wagner-Festspiele sind eines der wichtigsten kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse Deutschlands.
Bayreuther Festspiele
Die Checker vom Grünen Hügel
"Tannhäuser", Probenfoto von 2014, 2. Akt: Camilla Nylund (Elisabeth, Nichte des Landgrafen). Die Wagner-Oper wird bei den Bayreuther Festspielen 2014 erstmals am 25.07.2014 aufgeführt.
Bayreuther Festspiele
Dieses Jahr nur aufgewärmte Skandale
"Götterdämmerung", Probenfoto von 2014, Vorspiel: Claudia Mahnke (2. Norn), Christiane Kohl (3. Norn), Okka von der Damerau (1. Norn). Die Wagner-Oper wird bei den Bayreuther Festspielen 2014 in Bayreuth erstmals am 01.08.2014 aufgeführt.
Machtspiele in Bayreuth
Hinter den Kulissen regiert der Staat
Radtraining
Ausdauer entwickeln und Reize setzen
Acht Experten-Tipps fürs Radtraining
Tramperin
Daumen raus und los
Das Revival des Trampens
"Ich will Kühe!" wünscht sich so mancher junger Urlauber. Hauptsächlich geht es bei deutschen Touristen aber um die Frage, ob es ans Meer oder in die Berge geht.
Vorlieben der Deutschen im Urlaub
Wo geht's hin - in die Berge oder ans Meer?
Vom 25. August bis zum 1. September lockt das Burning Man Festival in diesem Sommer geschätzte 70.000 "Burner" an.
Burning Man Festival
Schrille Party zwischen Sandstürmen und Quietsche-Entchen
Gepäckkontrolle am Frankfurter Flughafen
Ungechecktes Gepäck an Bord
Passagiere bekommen Geld für Verspätung
image
Erstes Close-Up-Bild
So sieht Ben Affleck als Batman aus
image
Weltweites Phänomen
Die sechs Erfolgsgeheimnisse von "Fifty Shades of Grey"
Viele junge Erwachsene werfen bei der Berufsausbildung das Handtuch.
Spätstarter halten nicht durch
Immer mehr Azubis brechen die Lehre ab
Bei der Betrachtung dieses Röntgenfotos staunte der behandelnde Arzt wohl nicht schlecht.
Zehn Jahre nach flottem Abend
Ärzte finden Sexspielzeug in Patientin
Georgios Papadopoulos (l) war einer der Führer des Militärputsches vom 21. April 1967.
40 Jahre Demokratie
Griechenland gedenkt Sturz der Junta
Viel Sex, viel nackte Haut: Jamie Dornan und Dakota Johnson im "Fifty Shades of Grey"-Trailer.
Sado-Maso-Welterfolg
Erster Trailer zu "Fifty Shades of Grey" ist da
Und jetzt? Dieser aufblasbare Pflasterstein sorgte 2012 bei Protesten im spanischen Barcelona für Verwirrung unter Polizisten.
Schau im Victoria & Albert Museum
Werkzeuge der Revolution
Bulle und Bär
Kalkuliertes Risiko
Strategien für Anleger
Dauer-Stehen am Fließband
Stehen im Job
Das hilft gegen schwere Beine
Fristlose Kündigung
Arbeit nach Streit verlassen
Fristlose Kündigung unrechtmäßig
Kürzer geht kaum! Wie die Hotpants getragen wird, ist egal. Die Hauptsache ist, das Höschen ist knapp.
Knapp, knapper, Knackpo!
Hotpants treiben Schulen um
Getrocknete Cannabis-Blüten in einer Verkaufsstelle für "medizinisches Marihuana" in Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien.
Multiple Sklerose, Schmerzen, Krebs
Dagegen hilft Cannabis
Die "Schnapskunst" wurde in Flaschen mit einem Bild von Joseph Beuys' "Fettecke" gefüllt. Die Aktion ist Teil der Ausstellung "Kunst und Alchemie" im Museum Kunstpalast in Düsseldorf.
Kunst für Genießer
Beuys' Witwe erbost über Fettecken-Schnaps
Großflügler (Megaloptera)
Neues Mitglied der Familie Megaloptera
Größtes Wasserinsekt der Welt gefunden
Der Schrein der Heiligen Drei Könige im Kölner Dom.
Ein 850 Jahre altes Geheimnis
Wer liegt im Sarg der Heiligen Drei Könige?
Ein bislang einzigartiges Wohnhaus-Projekt in Deutschland soll Familien, Senioren und Singles vor Zigarettenqualm in ihren vier Wänden schützen.
Rauchfreie Mietshäuser
Wer qualmt, fliegt
Foto aus sicherer Entfernung: Aufnahme eines Geldautomaten in der Stadt La Crescent.
Erschreckende Bilder aus den USA
Fliegenschwärme wie im Horrorfilm
Hunde kennen Eifersucht
Hunde kennen Eifersucht
Wenn Waldi in Wallung gerät
Eine technische Koordinatorin beobachtet in einem Glasgewächshaus am Forschungszentrum in Jülich die Entwicklung von Algenkulturen.
Forscher arbeiten am Kerosin der Zukunft
Flugzeuge sollen künftig mit Algen fliegen
Junge Erwachsene ohne Ausbildung
Studie
Jeder siebte junge Erwachsene hat keinen Berufsabschluss
Die Menschen in Deutschland verloren 2013 unter dem Strich pro Kopf 67,60 Euro. Hinzu kommt der Inflationseffekt.
Neue Studie zur EZB-Politik
So hart treffen die Mini-Zinsen den kleinen Sparer
Dauer-Stehen am Fließband
Stehen im Job
Das hilft gegen schwere Beine
Bei der Betrachtung dieses Röntgenfotos staunte der behandelnde Arzt wohl nicht schlecht.
Zehn Jahre nach flottem Abend
Ärzte finden Sexspielzeug in Patientin
Als Konsequenz aus einem Raketeneinschlag nahe des internationalen Flughafens Ben Gurion in Tel Aviv hat die Lufthansa neben mehreren anderen Airlines ihre Flüge in die israelische Stadt vorerst ausgesetzt.
Flugsperre nach Tel Aviv
Viele Reisende sind gestrandet
Fristlose Kündigung
Arbeit nach Streit verlassen
Fristlose Kündigung unrechtmäßig
Jezioro Beldany
Polnische Masuren
Historische Schauplätze in himmlischer Natur
Attest
Vorgetäuschte Erkrankung
Fristlose Kündigung gerechtfertigt
Rollstuhlfahrer
Keine Barrierefreiheit
Viele Arztpraxen für Behinderte schlecht zugänglich
Viel Sex, viel nackte Haut: Jamie Dornan und Dakota Johnson im "Fifty Shades of Grey"-Trailer.
Sado-Maso-Welterfolg
Erster Trailer zu "Fifty Shades of Grey" ist da
Väter und Elternzeit
Nach Elternzeit
Väter reduzieren ihr Arbeitspensum