Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Mitten im Eid Obama verhaspelt sich schon wieder

Barack Obama und der Amtseid scheinen auf Kriegsfuß zu stehen. Seit 70 Jahren sagte kein US-Präsident den Spruch so oft auf wie der Demokrat. Trotzdem stolperte er nun über die "Vereinigten Staaten".

US-Präsident Barack Obama gilt als begnadeter Redner, nur beim Amtseid klappt's nicht so gut. Wie bereits vor vier Jahren verhaspelte sich Obama auch am Montag bei der Eidesformel - obwohl diese nur 35 Worte zählt. Ausgerechnet beim Wort "Vereinigte Staaten" kam der Präsident bei der feierlichen Zeremonie vor dem Kapitol in Washington ins Straucheln. Der 51-Jährige verschluckte das Ende des Wortes, es war kaum zu hören.

2009 musste Obama wegen eines sprachlichen Patzers den Amtseid nochmals im Weißen Haus wiederholen. Der Oberste Richter John Roberts hatte die Eidesformel durcheinander gebracht, Obama sprach den Fehler nach. Eine Wiederholung bleibt ihm diesmal erspart - denn er hatte ja den Schwur schon am Sonntag hochoffiziell im kleinen Kreis im Weißen Haus abgelegt.

Dabei müsste Obama den Spruch eigentlich im Schlaf sagen können: Er ist der erste US-Präsident seit Franklin Delano Roosevelt, der den Eid vier Mal abgelegt hat. Roosevelt, der von 1933 bis 1945 regierte, war allerdings vier Mal gewählt worden. Nach Roosevelts Tod wurde in der US-Verfassung die Amtszeit des Präsidenten auf zwei Mandate begrenzt.

Hier der Eid, den Präsident George Washington am 30. April 1789 erstmals gesprochen hatte:

"I do solemnly swear (or affirm) that I will faithfully execute the office of President of the United States, and will to the best of my ability, preserve, protect and defend the Constitution of the United States." <i>("Ich schwöre (oder gelobe) feierlich, dass ich das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten getreulich verwalten und die Verfassung der Vereinigten Staaten nach besten Kräften erhalten, schützen und verteidigen will.")</i>

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen.