Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Israelischer Luftangriff Syrien und Iran drohen mit Vergeltungsschlägen

Die Spannungen im Nahen Osten nehmen zu. Grund ist ein israelischer Luftangriff auf ein Forschungszentrum des Militärs in der Nähe von Damaskus. Syrien und der Iran drohen mit Vergeltung.

Syrien hat Israel wegen eines Luftangriffs mit Vergeltung gedroht. Es gebe die "Möglichkeit eines Überraschungsschlags", sagte der syrische Botschafter im Libanon, Ali Abdel Karim Ali, nach Berichten des Hisbollah-Fernsehsenders Al-Manar. Ziel der israelischen Kampfjets war offenbar ein Konvoi mit syrischen Waffen für die israelfeindliche Hisbollah-Miliz im Südlibanon. Das zumindest wurde aus den USA berichtet. Dagegen meldeten syrische Staatsmedien, der Angriff habe einem militärischen Forschungszentrum in der Nähe von Damaskus gegolten. Zwei Menschen seien dabei getötet, fünf weitere verletzt worden. Aus Israel gab es offiziell keinen Kommentar.

Es war der erste israelische Luftangriff auf das Nachbarland seit 2007 - damals zerstörten die Israelis einen Atomreaktor, den Syrien heimlich mit Hilfe Nordkoreas gebaut haben soll. Militärische Gegenschläge blieben zunächst aus und auch die verbalen Reaktionen der mit Israel verfeindeten Nachbarn waren eher verhalten.

Vereinte Nationen in Sorge

Der israelische Sicherheitsexperte Schlomo Brom teilte die Einschätzung, dass der Angriff einer Lieferung von Flugabwehrraketen an die libanesische Hisbollah-Miliz gegolten habe. "Dies sind Waffen, die Israel große Sorgen bereiten", sagte Brom in Tel Aviv. Israels Luftwaffe ist häufig im libanesischen Luftraum im Einsatz und wäre durch hochmoderne Abwehrraketen stark gefährdet.

Bei allen offiziellen israelischen Stellen war auf die Frage nach den Angriffen nur eine gleichlautende Antwort zu bekommen: "Wir kommentieren solche Berichte nicht." Es entspricht allerdings jahrelanger israelischer Gepflogenheit, selbst offensichtliche Angriffe nicht zuzugeben.

Das Außenministerium in Damaskus bestellte wegen des Angriffs den Leiter der UN-Beobachtermission auf den Golanhöhen ein. "Syrien hat ihm eine offizielle Beschwerde an die Vereinten Nationen übergeben, die den Verstoß gegen das Entflechtungsabkommen von 1974 betrifft", berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Sana.

Nach inoffiziellen Informationen aus Syrien galt der Angriff einem Forschungszentrum der Armee im Umland von Damaskus. Die Website All4Syria, die der Opposition nahesteht, schrieb unter Berufung auf Augenzeugen, das Zentrum in Dschamraja im Nordosten von Damaskus sei in der Nacht zum Mittwoch von neun "Granaten" getroffen worden.

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon zeigte sich besorgt und rief alle Beteiligten dazu auf, weitere Spannungen in der Region zu vermeiden und internationales Recht und die Souveränität der Staaten zu respektieren. Den Vereinten Nationen lägen bislang allerdings noch keine detaillierten Informationen zu dem Luftangriff vor, sagte Ban. "Wir können noch nicht unabhängig bestätigen, was genau passiert ist."

Israel trainiert Gebrauch von Gasmasken

Russland, ebenfalls ein Verbündeter Syriens, nahm die Angriffe ebenfalls mit "tiefer Besorgnis" zur Kenntnis. "Wenn die Informationen bestätigt werden, wäre dies ein grober Verstoß gegen die UN-Charta", teilte das Außenministerium in Moskau mit. Angriffe auf Ziele in einem souveränen Staat seien "nicht hinnehmbar".

Die Arabische Liga verurteilte erwartungsgemäß den Angriff. Die libanesische Hisbollah warf Israel vor, Teil einer "Verschwörung" gegen Syrien zu sein. Der Iran als eigentliche Schutzmacht des Assad-Regimes und der Hisbollah drohte Israel harsche Konsequenzen an. "Dieser Akt ist eine klare Verletzung der territorialen Integrität Syriens und beweist erneut, dass die Zionisten (Israel) und der Westen keine Stabilität und Sicherheit in Syrien wollen", sagte Außenminister Ali-Akbar Salehi nach Angaben des staatlichen Fernsehsenders IRIB. Dessen Vize, Hussein Amir-Abdollahian, sagte einer Meldung der halbstaatlichen Agentur Fars zufolge, der Angriff werde Folgen für die israelische Stadt Tel Aviv haben.

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) wollte zunächst keine Stellungnahme abgeben. "Wir haben dazu keine gesicherten Erkenntnisse", betonte er vor Beginn von Beratungen der EU-Außenminister in Brüssel.

Der israelische Rundfunk meldete, der Rettungsdienst Magen David Adom trainiere angesichts der Spannungen an der Nordgrenze landesweit den Gebrauch von Gasmasken. Solche Übungen seien aber nicht ungewöhnlich und fänden häufiger statt. Schon in den Tagen zuvor war von einer verstärkten Nachfrage nach Gasmasken berichtet worden.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Die EU könnte Russlands Wirtschaft stark Schaden. Die Berechtigung für entsprechende Sanktionen hätten die EU-Botschafter.
Neue Sanktionen geplant
Das könnte auf Russland zukommen
Bundeskanzlerin Angela Merkel will rasch neue Sanktionen gegen Russland.
Neue Sanktionen gegen Russland
Merkel verliert die Geduld
Die israelische Armee hat das Al-Wafa-Krankenhaus beschossen. Das geräumte Gebäude soll eine Kommandozentrale der Hamas-Kämpfer sein.
Nahost-Krise im News-Ticker
Israel bombardiert Krankenhaus in Gaza
Eine Woche nach dem mutmaßlichem Abschuss einer malaysischen Passagiermaschine über dem Osten der Ukraine, sind am Mittwoch zwei ukrainische Kampfflugzeuge abgeschossen worden.
Ukraine-Konflikt
Hat Russland zwei Kampfjets abgeschossen?
An Bord dieser australischen Maschine waren 24 Särge mit Opfern der Flugzeugkatastrophe.
Liveticker zur Ukraine-Krise
MH17-Opfer in den Niederlanden eingetroffen
Freundlicher Blick, gefährliche Form: Diese Kröte in einem Pekinger See ist der Staatsführung ein Dorn im Auge.
Kuriose Online-Zensur in China
Kampf der gelben Mega-Kröte
US-Botschaft und Reichstag
Vertrauenskrise durch US-Spionage
Berlin will sich nicht abspeisen lassen
Eine Mutter eines der entführten Mädchen weint bei einer Pressekonferenz in Lagos.
Schulmädchen seit 100 Tagen gefangen
Das unfassbare Leid der nigerianischen Eltern
Angela Merkel hat die antisemitischen Parolen verurteilt.
"Können und wollen es nicht hinnehmen"
Merkel verurteilt antisemitische Parolen
Teilnehmer eines Aufmarsches des Neonazi-Netzwerks Freies Netz Süd im November 2013 im bayerischen Wunsiedel.
"Freies Netz Süd"
Bayern verbietet größtes Neonazi-Netzwerk der Region
Mike Fishbein (l.) und  Ilan Benjamin kämpften für Israel.
Kämpfe im Gazastreifen
Warum ein Junge aus Hollywood für Israel starb
Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl (m.) und sein Staatsschutzsenat warteten umsonst auf den geladenen Zeugen. Dieser fehlte nicht zum ersten Mal.
"Habe etwas trinken müssen"
NSU-Zeuge geht lieber in die Kneipe
Armin Laschet
Armin Laschet
CDU-Vize nennt Maut-Pläne "äußerst schädlich"
Ein israelische Panzer im Einsatz im Gazastreifen. Israels Offensive hat nach palästinensischen Angaben bereits viele Opfer gefordert.
Nahost-Krise im News-Ticker
Israelische Bodenoffensive fordert offenbar viele Opfer
Die Lizenzen für Waffenlieferungen an Russland betreffen unter anderem Scharfschützengewehre, Munition für kleine Waffen, Schutzkleidung und Nachtsichtgeräte.
Ukraine-Krise hin oder her
Briten liefern millionenschweres Kriegsgerät an Russland
Colin Brazier während seiner Liveschalte vom Absturzort.
Habseligkeiten der MH17-Opfer durchstöbert
Sky-Reporter entschuldigt sich
Pro-palästinensische Demonstration in Berlin: Am Rande einer Kundgebung riefen einige Teilnehmer antisemitischen Parolen.
Antisemitismusforscher
"Seltsame Leute rufen blödsinnige Parolen"
Mehrere Airlines haben wegen des Gaza-Konflikts Verbindungen zum wichtigsten internationalen Flughafen Israels vorübergehend eingestellt.
Keine Flüge nach Tel Aviv
Israel kann Flugsperre nicht verstehen
Ursula von der Leyen
Überraschender Besuch
Von der Leyen in Afghanistan eingetroffen
FIFA-Präsident Blatter (l.) und Wladimir Putin beim Finale zwischen Deutschland und Argentinien: Russland ist Gastgeber der WM 2018.
Russland 2018
Politiker sprechen sich für WM-Boykott aus
An Bord dieser australischen Maschine waren 24 Särge mit Opfern der Flugzeugkatastrophe.
Liveticker zur Ukraine-Krise
MH17-Opfer in den Niederlanden eingetroffen
Von einer Kühlung der sterblichen Überreste der MH17-Opfer in ihren schwarzen Säcken ist laut internationalen Ermittlern nichts zu merken - entgegen bisherigen Darstellungen der Separatisten.
Nach Absturz der MH17 in der Ostukraine
Niederländische Experten untersuchen Leichen
Um eine Kooperation der Separatisten zu erzwingen, verstärkt die internationale Gemeinschaft den Druck auf Russland.
Absturz der MH17
900 Separatisten behindern Rettungseinsatz
Die prorussischen Separatisten übergeben den Flugschreiber des mutmaßlich über der Ostukraine abgeschossenen Passagierflugzeugs an Vertreter Malaysias.
Absturz von Flug MH17
Rebellen übergeben Blackbox an Experten
Mehr Geld für mehr Studenten: Im Herbst 2016 steigen sowohl die Elternfreibeträge wie auch der Bafög-Satz um je sieben Prozent.
Mehr Geld für Studenten
Bafög wird kräftig angehoben
Ein Panzer der israelischen Armee suchend ei nördliche Grenze zum Gaza-Streifen nach militanten Palästinensern ab.
Gewalt im Gazastreifen
Israels Militär tötet "Terroristen" vor Tunneln
Frankreich liefert insgesamt zwei Hubschrauberträger vom Typ Mistral an Russland übergeben. Die beiden Schiffe haben einen Wert von 1,2 Milliarden Euro.
Trotz Ukraine-Krise
Frankreich liefert Kriegsschiff an Russland
Die israelische Armee hat das Al-Wafa-Krankenhaus beschossen. Das geräumte Gebäude soll eine Kommandozentrale der Hamas-Kämpfer sein.
Nahost-Krise im News-Ticker
Israel bombardiert Krankenhaus in Gaza
Prorussische Aktivisten in einem Panzer: Die Separatisten haben die Region Donezk unter ihrer Kontrolle.
Kampf um die Ostukraine
Bahnhof von Donezk unter Artilleriebeschuss
Löcher in der Verkleidung der abgestürzten Malaysia-Airlines-Maschine sollen auf den Einsatz des Flugabwehrsystems Buk hindeuten.
Malaysia-Airlines-Flug MH17
Beweisen diese Bilder den Raketentreffer?
Ukrainische Truppen im Osten des Landes: Das Parlament beschloss die Teilmobilmachung der Bevölkerung.
Blutiger Konflikt
Ukraine beschließt Teilmobilmachung
Pro-palästinensische Demonstration vor der israelischen Botschaft in Berlin.
Krieg in Gaza
Entsetzen nach antisemitischen Protesten
Zwei Männer schreiben an runden Stehtischen in Bücher
Vater von MH17-Opfer
Bittere Zeilen an Wladimir Putin
Russlands Präsident Wladimir Putin wird vom Westen für die MH17-Tragödie mitverantwortlich gemacht.
MH17 - das "zweite Lockerbie"
Putin droht das Despoten-Schicksal
Wael Al-Dahdouh.
Al-Jazeera
Gaza-Reporter bricht in Tränen aus
Die Leichen von MH17 befinden sich in einem Zug.
Krise in der Ukraine
Experten sollen MH17-Opfer identifizieren
Immigranten werden beim Versuch, die Grenzen zwischen Mexiko und Texas zu überwinden, in Gewahrsam genommen.
Texanische Grenze
Nationalgarde gegen Kinderfüchtlinge
Am bislang blutigsten Tag der jüngsten israelischen Militäroperation beklagten die Palästinenser über 80 Tote.
Krise in Nahost
In Gaza tobt der Häuserkampf
Frankreich hat die größte muslimische und jüdische Bevölkerung aller westeuropäischen Staaten. Krisen wie im Nahen Osten führen dort immer wieder zu Auseinandersetzungen.
Anti-Israel-Proteste
Jugendliche attackieren Synagogen in Paris
Der Abschuss einer Passagiermaschine über dem Osten der Ukraine hat für viele westliche Politiker das Fass zum Überlaufen gebracht.
Sanktionen gegen Russland
Zieht Europa die Samthandschuhe aus?
 
 
Reisemängel
Ärger im Urlaub
Minderungsrechte bei Hotelmängeln
Ex-Trainee Yvonne Seidel
Traineestelle
Jobstart für Führungsnachwuchs
Der Weiße Hai entwickelt sich vom Gruselmonster zum Touristenmagneten und der Souvenirmarkt boomt.
Kult um Meeresräuber
Weiße Haie locken die Touristen an
Der Schrein der Heiligen Drei Könige im Kölner Dom.
Ein 850 Jahre altes Geheimnis
Wer liegt im Sarg der Heiligen Drei Könige?
Altersvorsorge für Frauen
Richtig wichtig
Frauen sollten an Altersvorsorge denken
Großflügler (Megaloptera)
Neues Mitglied der Familie Megaloptera
Größtes Wasserinsekt der Welt gefunden
Väter und Elternzeit
Nach Elternzeit
Väter reduzieren ihr Arbeitspensum
Eine technische Koordinatorin beobachtet in einem Glasgewächshaus am Forschungszentrum in Jülich die Entwicklung von Algenkulturen.
Forscher arbeiten am Kerosin der Zukunft
Flugzeuge sollen künftig mit Algen fliegen
Die Menschen in Deutschland verloren 2013 unter dem Strich pro Kopf 67,60 Euro. Hinzu kommt der Inflationseffekt.
Neue Studie zur EZB-Politik
So hart treffen die Mini-Zinsen den kleinen Sparer
Die "Schnapskunst" wurde in Flaschen mit einem Bild von Joseph Beuys' "Fettecke" gefüllt. Die Aktion ist Teil der Ausstellung "Kunst und Alchemie" im Museum Kunstpalast in Düsseldorf.
Kunst für Genießer
Beuys' Witwe erbost über Fettecken-Schnaps
Als Konsequenz aus einem Raketeneinschlag nahe des internationalen Flughafens Ben Gurion in Tel Aviv hat die Lufthansa neben mehreren anderen Airlines ihre Flüge in die israelische Stadt vorerst ausgesetzt.
Flugsperre nach Tel Aviv
Viele Reisende sind gestrandet
Kürzer geht kaum! Wie die Hotpants getragen wird, ist egal. Die Hauptsache ist, das Höschen ist knapp.
Knapp, knapper, Knackpo!
Hotpants treiben Schulen um
Blumenteppich in Brüssel
Event-Highlights
Blumen, Bier und Badewannen
Masterstudiengänge
Fachhochschule Kaiserslautern
Drei neue Masterstudiengänge für Betriebswirte
Jezioro Beldany
Polnische Masuren
Historische Schauplätze in himmlischer Natur
Getrocknete Cannabis-Blüten in einer Verkaufsstelle für "medizinisches Marihuana" in Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien.
Multiple Sklerose, Schmerzen, Krebs
Dagegen hilft Cannabis
Die Patienten in Deutschland werden nmöglicherweise zu oft Herz-Operationen unterzogen.
Herz-Operationen in Deutschland
Quantität statt Qualität
Amador Causeway
"Achtes Weltwunder"
Mit dem Schiff durch den Panama-Kanal
Erzähle ich es oder nicht?
Diagnose HIV-positiv
Muss ich es meinem Chef sagen?
Attest
Vorgetäuschte Erkrankung
Fristlose Kündigung gerechtfertigt
Der Absturz von Flug MH17 war bereits der zweite Verlust einer Passagiermaschine für Malaysia Airlines innerhalb eines halben Jahres.
Nach Absturz von Flug MH17
Malaysia Airlines überfliegt Syrien
HIV
Die sechs wichtigsten Fragen und Antworten
Wann ein HIV-Test sinnvoll ist
Kürzer geht kaum! Wie die Hotpants getragen wird, ist egal. Die Hauptsache ist, das Höschen ist knapp.
Knapp, knapper, Knackpo!
Hotpants treiben Schulen um
Nur nicht verzweifeln
Studenten-Probleme
Rituale helfen gegen Aufschieberitis
Mehrere Tonnen Gold haben sich an Bord der "SS Central America" befunden.
Goldrausch
Tausende Gegenstände aus Schatzschiff geborgen
Älterer Mann in Blaumann erklärt jungen Mann etwas
Nachwuchsmangel
Unternehmen suchen dringend Auszubildende
Hi-Viren
Durchbruch in der Aids-Forschung
Schlummernde HI-Viren aktiviert
Getrocknete Cannabis-Blüten in einer Verkaufsstelle für "medizinisches Marihuana" in Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien.
Multiple Sklerose, Schmerzen, Krebs
Dagegen hilft Cannabis
Trotz höherer Vergütung herrscht auf dem Land hausärztliche Unterversorgung.
Neue Studie
Der Landarzt bleibt Mangelware
Zur Zeit läuft die Welt-Aids-Konferenz im australischen Melbourne.
Studie untermauert Kampagne
Beschneidungen sollen vor AIDS schützen
Krusty der Clown
Tod bei den "Simpsons"
Krusty der Clown soll sterben
Neben Konzertmitschnitten liefert "Wacken 3D" aber auch allerhand Vogelgezwitscher, Sonnenaufgänge und jede Menge mehr oder weniger verkaterte Besucher.
Wacken 3D
Ein Film für die ganze Familie
Zahlreiche Attentate wurden auf Adiolf Hitler verübt. Er überlebte sie alle.
Kampf gegen den Nationalsozialismus
Widerstand gegen Adolf Hitler war vielfältig
Am 9. November 1939 explodiert im Münchener Bürgerbräukeller eine Zeitbombe von Georg Elser. Hitler überlebt, weil er die veranstaltung früher verlassen hat.
Über 40 Anschläge
Viele Attentate auf Hitler sind fast vergessen
Idyllisch gelegen ist der Achensee im Rofan- und Karwendelgebirge.
Wellness am Achensee
Auf den Spuren des Steinöls
Der Ort des Attentats: Der Kartenraum im Führerhauptquartier Rastenburg in der Wolfsschanze. Die Bombe detonierte unter dem Tisch.
Operation Walküre
Das Stauffenberg-Attentat auf Adolf Hitler
Die Patienten in Deutschland werden nmöglicherweise zu oft Herz-Operationen unterzogen.
Herz-Operationen in Deutschland
Quantität statt Qualität
Die Gedenktafel im Bendlerblock. Sie erinnert an die fünf hingerichteten Widerstandskämpfer um Graf Schenk von Stauffenberg.
Attentat auf Hitler
Die fünf Hauptverschwörer des 20. Juli 1944
Attest
Vorgetäuschte Erkrankung
Fristlose Kündigung gerechtfertigt
Zum Haare raufen
Gelassen bleiben im Job
Bei Wut kurz den Raum verlassen