Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Höhe Preise bei der Bahn "Das ist eine ziemlich dreiste Drohung"

Baden-Württemberg soll zahlen, sonst rechnet Verkehrsminister Peter Ramsauer mit steigenden Bahnpreisen durch die Kostenexplosion bei Stuttgart 21. Doch die Grünen weisen die Verantwortung von sich.

Der grüne Verkehrsminister Winfried Hermann wies den Vorwurf seines Bundeskollegen Peter Ramsauer (CSU) zurück, Baden-Württemberg sei dafür verantwortlich, wenn die Bahn die Preise erhöhe. Hermann sagte in Richtung Ramsauer: "Er ist nie müde geworden zu sagen, Stuttgart 21 ist ein eigenwirtschaftliches Projekt der Bahn. Wie kann er dann auf die Idee kommen, dass das Land Baden-Württemberg zahlen muss, damit die Ticketpreise nicht steigen?"

Ramsauer hatte der "Bild"-Zeitung gesagt, die Ticketpreise könnten steigen, sollte sich Baden-Württemberg nicht an den Mehrkosten für S21 beteiligen. "Bahnfahren darf nicht teurer werden, weil sich ein einzelnes Land seiner Verantwortung entzieht", sagte Ramsauer laut Zeitung. Hermann nannte die Aussage eine "ziemlich dreiste Drohung."

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) stellte klar, dass sich das Land nicht an den Mehrkosten für Stuttgart 21 beteiligen wird. "Die Mehrkosten, in welcher Höhe auch immer, sind mit der Entscheidung vom Dienstag Angelegenheit der Bahn", sagte Kretschmann unter Verweis auf die Entscheidung des Bahn-Aufsichtsrats für einen Weiterbau.

Die Bahn werde das Projekt zu Ende bauen müssen, "auf Kosten von Bahn und Bund, egal, wie hoch die Kosten am Ende sein werden", sagte er. "Aus dieser Verantwortung werden wir die Bahn nicht entlassen." Er rief CDU und FDP im Landtag auf, sich dieser Haltung anzuschließen. Die Opposition müsse beantworten, ob sie aufseiten des Landes, seiner Steuerzahler und Bürger stehe, oder aufseiten derer, die die Kosten abwälzen wollten.

Der Bahn-Aufsichtsrat hatte trotz Kostenexplosion für den Weiterbau des Tiefbahnhofs gestimmt. Nun will die Bahn erreichen, dass sich das Land und die Stadt Stuttgart an den Mehrkosten von zwei Milliarden Euro beteiligen. Doch beide lehnen das bislang strikt ab.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen.