Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

FDP verweigert sich Berlin stellt keinen NPD-Verbotsantrag

FDP-Chef Philipp Rösler hatte es schon bekanntgegeben, nun ist es offiziell: Die Regierung will keinen eigenen NPD-Verbotsantrag stellen. Sie möchte aber den Vorstoß der Länder unterstützen.

Die Bundesregierung verzichtet wie angekündigt auf einen eigenen Verbotsantrag gegen die rechtsextreme NPD. Das entschied das Bundeskabinett in Berlin. Vizekanzler und FDP-Chef Philipp Rösler hatte das Ergebnis der monatelangen Beratungen bereits am Montag vorweggenommen. Nun ist der Bundestag gefragt, der nach der Osterpause über sein Vorgehen beraten will. Ein Antrag des Parlaments ist durch die Festlegung der Regierung aber unwahrscheinlich geworden.

Die Länder hatten schon im Dezember im Bundesrat beschlossen, einen neuen Anlauf für ein Verbot der NPD zu starten. Vor zehn Jahren waren Regierung, Parlament und Länderkammer noch zusammen vor das Bundesverfassungsgericht gezogen: Der Antrag scheiterte damals allerdings, weil Informanten des Verfassungsschutzes auch in der Führungsebene der Partei tätig waren.

Regierung will Länder unterstützen

Die Bundesregierung hatte seit dem Vorstoß der Länder mit ihrer eigenen Positionierung auf sich warten lassen. Am Montag hatte Rösler schließlich angekündigt, die FDP-Minister im Kabinett könnten einem eigenen NPD-Verbotsantrag der Regierung nicht zustimmen.

Die Regierung hält einen eigenen Verbotsantrag wegen der Initiative des Bundesrats nicht für nötig. Formal genügt der Antrag eines Verfassungsorgans. Die Regierung will die Länder bei dem Verfahren aber unterstützen, etwa bei der weiteren Sammlung von belastenden Belegen gegen die NPD. In der Beschlussvorlage für das Kabinett hieß es außerdem, die Regierung werde auch künftig alles Erforderliche tun, um den Rechtsextremismus politisch zu bekämpfen.

Offen ist nun, wie sich der Bundestag verhält. Die SPD-Fraktion setzt sich vehement dafür ein, dass das Parlament einen eigenen Antrag beschließt, und will dazu einen eigenen Vorstoß einbringen. Auch die Linksfraktion plädiert für einen Antrag des Bundestages. Die Grünen sind in der Frage gespalten. Die Aussichten sind dürftig: Die Spitzen der Unions-Fraktion haben bereits durchblicken lassen, nach dem Kabinettsvotum sei es schwierig, unter den Abgeordneten von CDU und CSU eine Mehrheit für einen Verbotsantrag zu erreichen. Die FDP ist ohnehin dagegen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Nach einem Streit zwischen zwei Bewohnern hatte ein Spezialeinsatzkommando der Polizei auf den Angreifer geschossen und ihn schwer verletzt. Foto: Caroline Seidel
Politik
Streitigkeiten eskalieren in Flüchtlingsunterkünften
Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Marijan Murat/Archiv
Hans-Georg Maaßen zu netzpolitik.org
"Die Strafanzeigen waren notwendig"
Griechenlands Ex-Finanzministers Gianis Varoufakis hält eine neue Griechenland-Hilfe für «zum Scheitern verurteilt». Foto: Julien Warnand/Archiv
Varoufakis
 Neue Griechenland-Hilfe zum Scheitern verurteilt
US-Außenminister John Kerry spricht mit seinem ägyptischen Kollegen Samih Schukri. Foto: Mohamed Hossam
Kerry
 Ägypten muss Sicherheit vor Terror gewährleisten
Die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler warnt vor der Verharmlosung von Cannabis. Foto: Sören Stache/Archiv
Politik
Bundesdrogenbeauftragte gegen Bremer Cannabis-Pläne
Eine Hilfspolizistin regelt den Verkehr. Foto: Fredrik von Erichsen/Illustration
Politik
Polizeigewerkschaften kritisieren Hilfspolizei
Ungarische Truppen verstärken einen Grenzzaun. Foto: Zoltan Gergely Keleman/Archiv
Politik
Ungarn verschärft Asylrecht drastisch
Angela Merkel
"Merkel-Effekt"
Union laut Wahlumfrage bei absoluter Mehrheit
Immer wieder versuchen Migranten nahe dem französischen Calais nachts durch den Eurotunnel nach Großbritannien zu gelangen Foto: Yoan Valat/Archiv
Politik
Paris und London erklären Krise in Calais zur Priorität
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow will Asylverfahren beschleunigen. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv
Politik
Ramelow will Asylverfahren beschleunigen
Die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel zieht die Wähler in ihren Bann. Foto: Michael Kappeler/Archiv
Wahlumfrage
Union könnte absolute Mehrheit im Bund bekommen
Soldaten an der türkisch-syrischen Grenze in Suruc (Türkei).
Zwei Tote
PKK-Selbstmordanschlag erschüttert Ost-Türkei
Zwei Männer von der Notfallseelsorge vor einem Flüchtlingsheim in Bonn.
Streit in einem Flüchtlingsheim in Bonn
SEK schießt auf 23 Jahre alten Flüchtling
Die PKK solle die Region Kurdistan verlassen, um nicht das Leben kurdischer Zivilisten zu gefährden, forderte der Präsident des autonomen irakischen Kurdistans Massud Barsani. Foto: Khalil Al-A'nei/Archiv
Politik
Kurden-Präsident Barsani mahnt Türkei und PKK zu Gesprächen
Eine "Patriot"-Feuereinheit der Bundeswehr in Kahramanmaras in der Türkei.
Türkei
Bartsch fordert Abzug deutscher Patriot-Raketen
Dschalaluddin Hakkani
Tod von weiterem Terrorführer in Afghanistan gemeldet
Ohne Wahlrechtsreform könnte der Bundestag weiter wachsen und enorme Kosten verursachen.
Wahlrecht
Nach der nächsten Wahl droht ein Mega-Bundestag
Ein Asylbewerber kommt in der Zeltstadt der Zentralen Aufnahmestelle für Asylbewerber in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) an. Die Zahl der Abschiebungen stieg zuletzt stark an, genauso wie die Zahl der Erstanträge.
Asylbewerber in Deutschland
Zahl der Abschiebungen steigt massiv an
Tausende Menschen standen schweigend auf den Plätzen und großen Verkehrskreuzungen der polnischen Hauptstadt. Foto: Bartlomiej Zborowski
Politik
Erinnerung an Warschauer Aufstand - "Lektion über das Leben"
Kirchengang für Mutige: Samstagnachmittags findet in diesem Gotteshaus in Calais eine orthodoxe Messe statt.
Flüchtlingsandrang
Der neue "Dschungel" von Calais
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
Ab durch die Mitte
CDU kämpft um Wiederwahl
Bundesrat Teaser
Machtgefüge im Bundesrat
Große Koalition hat das Sagen
Den Westen im Blick
Linke will in Landtage
Hoffen auf Ministerämter
Grüne wittern Morgenluft
Der "Guido-Faktor"
FDP mit stabilen Werten
Auf den Rapper Massiv wurde geschossen. (Bild: SonyBMG/David Cuenca)
Attentat
Rapper Massiv in Berlin angeschossen
Ypsilanti laut Umfrage vorn
Koch schmiert ab
Aus Protest gegen Werks-Schließung
Minister schalten Nokia-Handys aus
Gewalteskalation in Nahost
Israel riegelt Gazastreifen vollständig ab
Hessens Maßnahmen
Jugendlicher zum Holzhacken nach Sibirien
 
 
Telefonieren am Strand
Umfrage
Am Strand nerven laut telefonierende Badegäste
Steuererklärung
Bearbeitungszeit von Steuererklärungen
Wo Sie am längsten auf Ihren Steuerbescheid warten
Hat das Leder die gewünschte Qualität? Regelmäßige Produktkontrollen gehören für Sarah Horst vom Lederhersteller Richard Hoffmans in Nettetal in Nordrhein-Westfalen dazu. Foto: VDL/ Thomas Schröer
Ausbildung in der Nische
Gerber werden händeringend gesucht
Sich vom Wind treiben lassen
Willkommen im Club
Viele Kreuzfahrer sind Stammgäste
Mekong
Magie des Mekong
Eine Flussreise von China bis Vietnam
Smoothies sind schön farbenfroh – und sehr nährstoffreich.
Verbraucherschützer warnen
Die unterschätzte Gefahr von Smoothies
Trip auf Zeit: Kreativität gelingt nicht, wenn man sich ständig im Zaum hält.
Neue Therapien mit Psychodrogen
Für wen LSD wirklich sinnvoll sein kann
Lieblingsplatz: Al und Peggy Bundy auf ihrem Sofa.
"Eine schrecklich nette Familie"
Bud Bundy würde gern zurück auf die Couch
So sieht eine Asiatische Tigermücke aus. Das Risiko, dass sie Krankheiten überträgt, ist hierzulande noch gering.
Asiatische Tigermücke
Gefährliche Mückenart wird in Deutschland heimisch
Bewerbungsverfahren: Oft weiß die eine Seite nicht, was die andere eigentlich will.
Auslandserfahrung, Studium, Gehalt
Sieben große Irrtümer bei der Bewerbung
Internet verändert die Schriftsprache
Rechtschreibreform? lol
Büro
Neuer Job, neue Stadt
Auch Erwachsene sollten Freunde suchen
Foo-Fighters-Fans landen Internet-Hit.
Hit von den Foo Fighters
1000 Musiker singen "Learn to Fly"
Euroscheine
Kienbaum-Studie
Ingenieurgehälter stark im Plus
Traumreise
Urlaubsreise
Vergleichsportale finden nicht immer den besten Preis
Marktplatz beim Musikfest Bremen
Kulturtipps für Familien
Musik, Kunst und Oldtimer
Neues auf dem Oktoberfest
Neu auf dem Oktoberfest
Bier-Eis und Mega-Schaukel
Costa Cordalis, Werner Böhm und Dustin Semmelrogge wollen zurück in den australischen Busch
"Ich bin ein Star, lasst mich wieder rein"
So war die erste Folge vom "Sommer-Dschungelcamp"
"Frauen, habe ich gehört, brechen einem das Herz": Franz Josef Wagner, Kolumnist der "Bild"-Zeitung (Archivbild).
"Bild"-Kolumnist Franz Josef Wagner
"Frauen sind für mich hexenhafte Wesen"
Der Auszubildende Lennard Kauke gehört zu den 100.000 Studienabbrechern in Deutschland. Er macht nun eine Ausbildung als Industriekaufmann. Dabei profitiert er vom Abbrecher-Programm der IHK Osnabrück. Foto: Friso Gentsch
Ohne Abschluss
Wie Unternehmen Studienabbrecher umwerben
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins