Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Vorbild USA Friedrich will mehr Überwachungskameras

Kameras haben die Ermittler auf die Spur der mutmaßlichen Bostoner Bomber gebracht. In Deutschland müsse es mehr davon geben, fordert Innenminister Hans-Peter Friedrich - andere pflichten ihm bei.

Nach den Bombenanschlägen von Boston hat sich Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich für mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen in Deutschland ausgesprochen. "Die Ereignisse in Boston zeigen erneut, wie wichtig die Überwachung des öffentlichen Raums durch Videokameras für die Aufklärung schwerster Straftaten ist. Deshalb arbeiten wir zum Beispiel mit der Bahn daran, die Videoüberwachung an den Bahnhöfen zu stärken", sagte der CSU-Politiker der "Bild am Sonntag".

Friedrich machte zugleich deutlich, dass es hundertprozentige Sicherheit für öffentliche Veranstaltungen nicht geben könne: "Wir haben seit Jahren eine abstrakte Bedrohung für sogenannte weiche Ziele, also Veranstaltungen und Ereignisse, bei denen viele Menschen zusammenkommen. Eine absolute Sicherheitsgarantie kann niemand geben." Eine konkrete Bedrohung für Deutschland gebe es aber nicht.

Abschreckung und Aufklärung

Für den Präsidenten des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke, zeigen die Anschlagversuche in Köln 2006 und Bonn 2012 sowie der nun gelungene Angriff in Boston, "welche große Bedeutung eine Videoüberwachung bei potenziellen Anschlagsgefahren haben kann". Sie könne "abschreckend wirken und auch entscheidend bei der Aufklärung von Straftaten helfen", sagte er dem Magazin "Focus".

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) kündigte an, er wolle sich weiter "für einen maßvollen Ausbau" der Kamerapräsenz einsetzen - besonders an Plätzen mit hoher Kriminalität sowie gefährdeten Einrichtungen. "Videoaufnahmen sind nicht nur bei Terrorakten ein gutes Mittel", pflichtete Hessens Innenminister Boris Rhein (CDU) in der Tagezeitung "Welt" bei. Sie schrecke auch ab und helfe der Polizei, Verbrechen zu erkennen.

Sorgen wegen Bonner Bomber

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) lehnt eine flächendeckende Videoüberwachung aber ab. Ihr Chef Bernhard Witthaut verwies im "Focus" auf das Bundesverfassungsgericht: "Karlsruhe hat abschließend entschieden, dass eine Videoüberwachung nur an gefährlichen Orten erlaubt ist." Gleichwohl könnten bei großen Veranstaltungen - etwa Marathonläufen - sensible Abschnitte wie Start und Ziel besonders überwacht werden.

Die stellvertretende Vorsitzende und innenpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Gisela Piltz, nannte "vorschnelle Forderungen" nach mehr Videoüberwachung "nicht hilfreich". "Wir sollten nicht versuchen, politisches Kapital aus diesem schrecklichen Vorfall in den USA zu ziehen."

Der Verfassungsschutz zeigt sich derweil besorgt, dass der versuchte Anschlag auf den Bonner Hauptbahnhof auch gut vier Monate später noch nicht aufgeklärt ist. "Wir müssen davon ausgehen, dass ein oder mehrere Täter im Land sind, die abermals einen Versuch unternehmen und dann vielleicht eine funktionsfähige Bombe einsetzen", sagte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, der "Frankfurter Rundschau".

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Beate Zschäpe zeigte sich auch unzufrieden über ihre Anwälte.
Angeklagte vertraut sich Psychiater an
Zschäpe fällt das Schweigen immer schwerer
Schloss Elmau
Politik
G7-Gegner planen "Blumenstrauß an Protesten"
Im Kampf
Politik
IS-Fanatiker töten 185 gefangene Soldaten
Deutscher Bundestag
"Spiegel"
Kritik an Ausgaben der Bundestagsfraktionen
Afrikanische Flüchtlinge werden von der italienische Küstenwache gerettet.
Entwicklungsminister im Interview
"Europa hat Afrika viel zu lange ausgebeutet"
Präsident Nasarbajew
Politik
Kasachstans Präsident Nasarbajew vor neuer Amtszeit
Mindeslohn
CDU, CSU und SPD streiten
Koalitionsgipfel soll Mindestlohn-Streit befrieden
Seehofer
Horst Seehofer
CSU-Chef warnt SPD vor Koalitionsgipfel
CSU-Chef Horst Seehofer hat die SPD vor dem Koalitionsgipfel im Kanzleramt davor gewarnt, zentrale Projekte der Union zu torpedieren.
CSU-Chef warnt vor Regierungskrise
Horst Seehofer keilt gegen die SPD
Konfrontation in Baltimore
Politik
Konfrontation in Baltimore
Es soll eine Drohung gegen den Flughafen von Los Angeles gegeben haben. (Archivfoto)
FBI leitet Ermittlungen ein
Plant der IS einen Anschlag auf die USA?
BND-Logo
Spionage-Affäre
Kanzleramt sieht neue Vorwürfe als veraltet an
Der BND soll einige Anfragen des US-Geheimdeinst NSA abgewiesen haben.
NSA-Spionage
BND informierte Kanzleramt bereits 2008
Kampfpanzer vom Typ Leopard 2
Bundeswehr-Kampfpanzer
Leopard 2 hat nicht genug schlagkräftige Munition
Asean-Gipfel
Asean-Gipfel
Philippinen fordern Einigkeit gegen China
Checkpoint bei Ramadi: In der Gegend kommt es immer wieder zu heftigen Kämpfen zwischen der IS-Miliz und Regierungstruppen.
Massaker im Irak
IS-Kämpfer richten 185 irakische Soldaten hin
Israelischer F15-Jet (Archivbild): Jerusalem pocht auf sein Recht auf Selbstverteidigung.
Konflikt an der Grenze
Israel soll syrische Stellungen angegriffen haben
Aktivisten vor dem Kanzleramt in Berlin: Seit Jahresbeginn gilt der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde per Gesetz.
Das bringt der Sonntag
Koalitionsgipfel zu Mindestlohn-Streit
Parteigründer Bernd Lucke will seine Partei wieder auf Linie bringen.
Wahl zum AfD-Parteichef
Lucke fordert Gegner zur Kraftprobe heraus
Joachim Gauck wurde 2012 zum Bundespräsidenten gewählt und amtiert noch bis 2017.
Bundespräsident
SPD und Grüne wollen zweite Amtszeit für Gauck
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Organtransportbox
Gesundheit
Zahl der Organspender in Deutschland steigt wieder
Wim Wenders
Kultur & Gesellschaft
Wim Wenders beklagt Bedeutungsverlust des Kinos
Arbeitsmarkt
Arbeitsmarkt verliert an Dynamik
Dem deutschen Job-Boom geht langsam die Puste aus
Jared Leto
Kultur & Gesellschaft
Jared Leto als "Joker"-Darsteller zum Fürchten
Mechthild Großmann
Kultur & Gesellschaft
Für Mechthild Großmann gibt es mehr als "Tatort"
Horst Hippler
Wettstreit um beste Wissenschaftler
Deutschland holt kräftig auf
Bergen-Belsen
Technik
Gauck dankt britischen Befreiern von Bergen-Belsen
Paul Walker (l), Vin Diesel
Auch ohne Paul Walker
"Fast & Furious 8" soll 2017 in die Kinos kommen
Adam Sandler (Archivbild) ist bei "The Ridiculous Six" am Drehbuch und als Produzent beteiligt.
"The Ridiculous Six" mit Adam Sandler
Indianische Schauspieler boykottieren Netflix-Film
Martin Wuttke und Simone Thomalla
"Tatort" Simone
Überraschend Schluss für Thomalla und Wuttke
Verkneift sich der Vorgesetzte andauernd die Mittagspause, werden das auch die Angestellten irgendwann tun.
Gesundheit im Job
Verhalten des Chefs färbt ab
Teilnehmer bei der Blogger-Konferenz Re:publica: In der IT-Branche bilden Frauen noch immer eine Minderheit.
IT-Branche
Frauen noch immer eine Minderheit
Gedenken an Schlacht von Gallipoli
Erster Weltkrieg - Schlacht an den Dardanellen
Australien und Neuseeland erinnern an 100 Jahre Gallipoli
Pentax K-3 II
Aus vier mach eins
Pentax K-3 II verschiebt Sensor
«Koningsdam» auf See
Kreuzfahrten
Die "Koningsdam" mit Skylight-Dach und neuen Restaurants
Biene im Rausch
Nikotin-ähnliche Wirkung
Bienen fliegen auf Insektizide
Ein Besucher vor den Tierzeichnungen im Nachbau der Chauvet-Höhle.
Nachbau der Chauvet-Grotte
Prähistorische Zeichnungen in Beton-Höhle
Sanierungsbedürftiges Fenster
Wärmedämmung
Manchmal reicht eine neue Fensterscheibe
Gut gefütterte Fische
Mensch & Natur
Fische bekommen häufig zu viel Futter
Odenwaldschule
Job & Karriere
Odenwaldschule steht nach vergeblicher Geldsuche vor dem Aus
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern