Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Napolitano bleibt Staatspräsident Italien setzt auf einen 87-Jährigen

Giorgio Napolitano bleibt Italiens Staatspräsident. Der über Parteigrenzen hinweg beliebte Politiker wurde im Parlament wiedergewählt, nachdem mehrere andere Kandidaten gescheitert waren.

Der italienische Staatschef Giorgio Napolitano (87) ist wiedergewählt. Napolitano, der erst in der sechsten Runde der Präsidentenwahl am Samstag in Rom angetreten war, schaffte auf Anhieb eine satte Mehrheit von 738 Stimmen der 1007 Parlamentarier. Die absolute Mehrheit von 504 Stimmen hätte gereicht. Nach dem Scheitern zweier Kandidaten in den ersten Runden hatte sich das amtierende Staatsoberhaupt bereiterklärt, erneut anzutreten, um das Land aus der seit Wochen andauernden Regierungskrise zu führen.

Italiens erster Staatschef mit einer zweiten Amtszeit wurde mit langem Applaus gefeiert. Gegenkandidat Stefano Rodotà von der Protestbewegung "Fünf Sterne" Beppe Grillos kam auf 217 Stimmen. Alle großen Parteien außer der populistischen Grillo-Bewegung hatten Zustimmung zu Napolitanos Wiederwahl signalisiert und ihn zu diesem Schritt gedrängt. Grillo nannte dies einen Staatsstreich und forderte Millionen Anhänger zum "Marsch auf Rom" auf. Die Sicherheit am Parlament wurde verstärkt.

Zuvor hatte es fünf ergebnislose Wahlgänge gegeben, weil die Kandidaten Franco Marini und Romano Prodi klar durchfielen. Das Parlament wird seit den Wahlen Ende Februar durch eine Patt-Situation gelähmt. Diese durch Neuwahlen oder die Ernennung eines Regierungschefs aufzulösen, ist Napolitanos dringendste Aufgabe. Seine erste, siebenjährige Amtszeit endet am 15. Mai, er durfte das Parlament in Rom jedoch nicht mehr auflösen.

Bersani beklagt Verrat

Der Chef der linken Demokratischen Partei (PD), Pier Luigi Bersani, hatte seinen Rücktritt angekündigt. Er zog damit die Konsequenzen aus der Tatsache, dass etwa 100 linke Parlamentarier Prodi beim vierten Wahlgang am Freitag die Stimme verweigert hatten. "Jeder Vierte unter uns hat Verrat geübt", erklärte der gescheiterte Parteichef am späten Freitagabend in Rom. Bersani hatte mit Prodi und zuvor Marini Kandidaten ins Rennen geschickt, die beide durchfielen.

Bersanis Rücktritt war erwartet worden. Es gebe Bestrebungen, die linke Partei zu zerstören, sagte er. Abtreten wollte er nach einer erfolgten Präsidentenwahl. "Ich kann nicht hinnehmen, dass meine Partei dabei ist, eine Lösung zu verhindern, das ist zu viel", so Bersani. Der Linken stand es nach dem Sieg bei den Parlamentswahlen Ende Februar zu, Kandidaten für das höchste Staatsamt vorzuschlagen.

Napolitano fordert Verantwortungsbewusstsein

Er könne sich nach den Krisengesprächen mit den Parteien beider Seiten der Verantwortung für die Einheit und den Zusammenhalt der Nation nicht entziehen, hatte Napolitano seinen Schritt kurz vor der Wahl begründet. Er forderte dieses Verantwortungsbewusstsein auch von den politischen Kräften. In den vergangenen Monaten hatte er mehrfach eine erneute Kandidatur abgelehnt und auf sein hohes Alter verwiesen.

Napolitano empfing am Samstag neben Bersani und Berlusconi auch den noch kommissarisch amtierenden Regierungschef Mario Monti zu Krisengesprächen. Obwohl Napolitano betonte, über andere Themen sei nicht gesprochen worden, wurde in Rom spekuliert, dass der frühere Ministerpräsident und Innenminister Giuliano Amato einen Regierungsauftrag erhalten könnte. Amato war auch als Kandidat für das Präsidentenamt im Gespräch.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Zwei Palästinenserinnen flüchten mit ihren Kindern aus ihren Häusern in Gaza-Stadt.
Nahost-Krise im News-Ticker
Baldige Feuerpause in Nahost?
Separatisten-Anführer Alexander Chodakowski hat eingeräumt, dass die ukrainischen Rebellen über Buk-Flugabwehrraketen verfügten.
Seperatisten geben Besitz zu
"Ich weiß von diesem BUK-System"
Die Energieeffizienz ist Teil der EU-Klimapolitik bis zum Jahr 2030.
Stromsparen für den Klimaschutz
EU-Kommission will 30 Prozent Energie einsparen
Die ukrainischen Separatisten hatten den Flugschreiber an die malaysische Regierung übergeben.
Liveticker zur Ukraine-Krise
Flugschreiber von MH17 nicht manipuliert
US-Außenminister John Kerry befindet sich auf einer Friedensmission im Nahen Osten.
Krise in Nahost
USA sehen erste Fortschritte
Die Särge der MH17-Opfer wurden von Soldaten in unzählige Leichenwagen verladen.
MH17-Leichen in den Niederlanden
Ankunft des Grauens
Bundeskanzlerin Angela Merkel will rasch neue Sanktionen gegen Russland.
Neue Sanktionen gegen Russland
Angela Merkel verliert die Geduld
Die EU könnte Russlands Wirtschaft stark Schaden. Die Berechtigung für entsprechende Sanktionen hätten die EU-Botschafter.
Neue Sanktionen geplant
Das könnte auf Russland zukommen
Eine Woche nach dem mutmaßlichem Abschuss einer malaysischen Passagiermaschine über dem Osten der Ukraine, sind am Mittwoch zwei ukrainische Kampfflugzeuge abgeschossen worden.
Ukraine-Konflikt
Hat Russland zwei Kampfjets abgeschossen?
Freundlicher Blick, gefährliche Form: Diese Kröte in einem Pekinger See ist der Staatsführung ein Dorn im Auge.
Kuriose Online-Zensur in China
Kampf der gelben Mega-Kröte
US-Botschaft und Reichstag
Vertrauenskrise durch US-Spionage
Berlin will sich nicht abspeisen lassen
Eine Mutter eines der entführten Mädchen weint bei einer Pressekonferenz in Lagos.
Schulmädchen seit 100 Tagen gefangen
Das unfassbare Leid der nigerianischen Eltern
Angela Merkel hat die antisemitischen Parolen verurteilt.
"Können und wollen es nicht hinnehmen"
Merkel verurteilt antisemitische Parolen
Teilnehmer eines Aufmarsches des Neonazi-Netzwerks Freies Netz Süd im November 2013 im bayerischen Wunsiedel.
"Freies Netz Süd"
Bayern verbietet größtes Neonazi-Netzwerk der Region
Mike Fishbein (l.) und  Ilan Benjamin kämpften für Israel.
Kämpfe im Gazastreifen
Warum ein Junge aus Hollywood für Israel starb
Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl (m.) und sein Staatsschutzsenat warteten umsonst auf den geladenen Zeugen. Dieser fehlte nicht zum ersten Mal.
"Habe etwas trinken müssen"
NSU-Zeuge geht lieber in die Kneipe
Armin Laschet
Armin Laschet
CDU-Vize nennt Maut-Pläne "äußerst schädlich"
Ein israelische Panzer im Einsatz im Gazastreifen. Israels Offensive hat nach palästinensischen Angaben bereits viele Opfer gefordert.
Nahost-Krise im News-Ticker
Israelische Bodenoffensive fordert offenbar viele Opfer
Die Lizenzen für Waffenlieferungen an Russland betreffen unter anderem Scharfschützengewehre, Munition für kleine Waffen, Schutzkleidung und Nachtsichtgeräte.
Ukraine-Krise hin oder her
Briten liefern millionenschweres Kriegsgerät an Russland
Colin Brazier während seiner Liveschalte vom Absturzort.
Habseligkeiten der MH17-Opfer durchstöbert
Sky-Reporter entschuldigt sich
Die ukrainischen Separatisten hatten den Flugschreiber an die malaysische Regierung übergeben.
Liveticker zur Ukraine-Krise
Flugschreiber von MH17 nicht manipuliert
Von einer Kühlung der sterblichen Überreste der MH17-Opfer in ihren schwarzen Säcken ist laut internationalen Ermittlern nichts zu merken - entgegen bisherigen Darstellungen der Separatisten.
Nach Absturz der MH17 in der Ostukraine
Niederländische Experten untersuchen Leichen
Um eine Kooperation der Separatisten zu erzwingen, verstärkt die internationale Gemeinschaft den Druck auf Russland.
Absturz der MH17
900 Separatisten behindern Rettungseinsatz
Die prorussischen Separatisten übergeben den Flugschreiber des mutmaßlich über der Ostukraine abgeschossenen Passagierflugzeugs an Vertreter Malaysias.
Absturz von Flug MH17
Rebellen übergeben Blackbox an Experten
Mehr Geld für mehr Studenten: Im Herbst 2016 steigen sowohl die Elternfreibeträge wie auch der Bafög-Satz um je sieben Prozent.
Mehr Geld für Studenten
Bafög wird kräftig angehoben
Ein Panzer der israelischen Armee suchend ei nördliche Grenze zum Gaza-Streifen nach militanten Palästinensern ab.
Gewalt im Gazastreifen
Israels Militär tötet "Terroristen" vor Tunneln
Frankreich liefert insgesamt zwei Hubschrauberträger vom Typ Mistral an Russland übergeben. Die beiden Schiffe haben einen Wert von 1,2 Milliarden Euro.
Trotz Ukraine-Krise
Frankreich liefert Kriegsschiff an Russland
Prorussische Aktivisten in einem Panzer: Die Separatisten haben die Region Donezk unter ihrer Kontrolle.
Kampf um die Ostukraine
Bahnhof von Donezk unter Artilleriebeschuss
Zwei Palästinenserinnen flüchten mit ihren Kindern aus ihren Häusern in Gaza-Stadt.
Nahost-Krise im News-Ticker
Baldige Feuerpause in Nahost?
Russlands Präsident Wladimir Putin wird vom Westen für die MH17-Tragödie mitverantwortlich gemacht.
MH17 - das "zweite Lockerbie"
Putin droht das Despoten-Schicksal
Löcher in der Verkleidung der abgestürzten Malaysia-Airlines-Maschine sollen auf den Einsatz des Flugabwehrsystems Buk hindeuten.
Malaysia-Airlines-Flug MH17
Beweisen diese Bilder den Raketentreffer?
Ukrainische Truppen im Osten des Landes: Das Parlament beschloss die Teilmobilmachung der Bevölkerung.
Blutiger Konflikt
Ukraine beschließt Teilmobilmachung
Pro-palästinensische Demonstration vor der israelischen Botschaft in Berlin.
Krieg in Gaza
Entsetzen nach antisemitischen Protesten
Zwei Männer schreiben an runden Stehtischen in Bücher
Vater von MH17-Opfer
Bittere Zeilen an Wladimir Putin
Wael Al-Dahdouh.
Al-Jazeera
Gaza-Reporter bricht in Tränen aus
Die Leichen von MH17 befinden sich in einem Zug.
Krise in der Ukraine
Experten sollen MH17-Opfer identifizieren
Frankreich hat die größte muslimische und jüdische Bevölkerung aller westeuropäischen Staaten. Krisen wie im Nahen Osten führen dort immer wieder zu Auseinandersetzungen.
Anti-Israel-Proteste
Jugendliche attackieren Synagogen in Paris
Immigranten werden beim Versuch, die Grenzen zwischen Mexiko und Texas zu überwinden, in Gewahrsam genommen.
Texanische Grenze
Nationalgarde gegen Kinderfüchtlinge
Am bislang blutigsten Tag der jüngsten israelischen Militäroperation beklagten die Palästinenser über 80 Tote.
Krise in Nahost
In Gaza tobt der Häuserkampf
Der Abschuss einer Passagiermaschine über dem Osten der Ukraine hat für viele westliche Politiker das Fass zum Überlaufen gebracht.
Sanktionen gegen Russland
Zieht Europa die Samthandschuhe aus?
 
 
Bodensee erwärmt sich
Wassertemperaturen
Bodensee erwärmt sich
Foto aus sicherer Entfernung: Aufnahme eines Geldautomaten in der Stadt La Crescent.
Erschreckende Bilder aus den USA
Fliegenschwärme wie im Horrorfilm
Wurzelbehandlungen werden bei einer Erkrankung der Pulpa notwendig. So nennen Zahnärzte die Blut- und Lymphgefäße und den Nerv im Inneren eines Zahnes.
Der Horror beim Zahnarzt
Wann ist eine Wurzelbehandlung ratsam?
Reisemängel
Ärger im Urlaub
Minderungsrechte bei Hotelmängeln
Ex-Trainee Yvonne Seidel
Traineestelle
Jobstart für Führungsnachwuchs
Der Weiße Hai entwickelt sich vom Gruselmonster zum Touristenmagneten und der Souvenirmarkt boomt.
Kult um Meeresräuber
Weiße Haie locken die Touristen an
Der Schrein der Heiligen Drei Könige im Kölner Dom.
Ein 850 Jahre altes Geheimnis
Wer liegt im Sarg der Heiligen Drei Könige?
Altersvorsorge für Frauen
Richtig wichtig
Frauen sollten an Altersvorsorge denken
Großflügler (Megaloptera)
Neues Mitglied der Familie Megaloptera
Größtes Wasserinsekt der Welt gefunden
Väter und Elternzeit
Nach Elternzeit
Väter reduzieren ihr Arbeitspensum
Eine technische Koordinatorin beobachtet in einem Glasgewächshaus am Forschungszentrum in Jülich die Entwicklung von Algenkulturen.
Forscher arbeiten am Kerosin der Zukunft
Flugzeuge sollen künftig mit Algen fliegen
Die Menschen in Deutschland verloren 2013 unter dem Strich pro Kopf 67,60 Euro. Hinzu kommt der Inflationseffekt.
Neue Studie zur EZB-Politik
So hart treffen die Mini-Zinsen den kleinen Sparer
Die "Schnapskunst" wurde in Flaschen mit einem Bild von Joseph Beuys' "Fettecke" gefüllt. Die Aktion ist Teil der Ausstellung "Kunst und Alchemie" im Museum Kunstpalast in Düsseldorf.
Kunst für Genießer
Beuys' Witwe erbost über Fettecken-Schnaps
Als Konsequenz aus einem Raketeneinschlag nahe des internationalen Flughafens Ben Gurion in Tel Aviv hat die Lufthansa neben mehreren anderen Airlines ihre Flüge in die israelische Stadt vorerst ausgesetzt.
Flugsperre nach Tel Aviv
Viele Reisende sind gestrandet
Kürzer geht kaum! Wie die Hotpants getragen wird, ist egal. Die Hauptsache ist, das Höschen ist knapp.
Knapp, knapper, Knackpo!
Hotpants treiben Schulen um
Blumenteppich in Brüssel
Event-Highlights
Blumen, Bier und Badewannen
Masterstudiengänge
Fachhochschule Kaiserslautern
Drei neue Masterstudiengänge für Betriebswirte
Jezioro Beldany
Polnische Masuren
Historische Schauplätze in himmlischer Natur
Getrocknete Cannabis-Blüten in einer Verkaufsstelle für "medizinisches Marihuana" in Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien.
Multiple Sklerose, Schmerzen, Krebs
Dagegen hilft Cannabis
Die Patienten in Deutschland werden nmöglicherweise zu oft Herz-Operationen unterzogen.
Herz-Operationen in Deutschland
Quantität statt Qualität
Der Absturz von Flug MH17 war bereits der zweite Verlust einer Passagiermaschine für Malaysia Airlines innerhalb eines halben Jahres.
Nach Absturz von Flug MH17
Malaysia Airlines überfliegt Syrien
Kürzer geht kaum! Wie die Hotpants getragen wird, ist egal. Die Hauptsache ist, das Höschen ist knapp.
Knapp, knapper, Knackpo!
Hotpants treiben Schulen um
Zur Zeit läuft die Welt-Aids-Konferenz im australischen Melbourne.
Studie untermauert Kampagne
Beschneidungen sollen vor AIDS schützen
Älterer Mann in Blaumann erklärt jungen Mann etwas
Nachwuchsmangel
Unternehmen suchen dringend Auszubildende
Hi-Viren
Durchbruch in der Aids-Forschung
Schlummernde HI-Viren aktiviert
Getrocknete Cannabis-Blüten in einer Verkaufsstelle für "medizinisches Marihuana" in Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien.
Multiple Sklerose, Schmerzen, Krebs
Dagegen hilft Cannabis
Trotz höherer Vergütung herrscht auf dem Land hausärztliche Unterversorgung.
Neue Studie
Der Landarzt bleibt Mangelware
Krusty der Clown
Tod bei den "Simpsons"
Krusty der Clown soll sterben
Neben Konzertmitschnitten liefert "Wacken 3D" aber auch allerhand Vogelgezwitscher, Sonnenaufgänge und jede Menge mehr oder weniger verkaterte Besucher.
Wacken 3D
Ein Film für die ganze Familie
Idyllisch gelegen ist der Achensee im Rofan- und Karwendelgebirge.
Wellness am Achensee
Auf den Spuren des Steinöls
Die Patienten in Deutschland werden nmöglicherweise zu oft Herz-Operationen unterzogen.
Herz-Operationen in Deutschland
Quantität statt Qualität
Attest
Vorgetäuschte Erkrankung
Fristlose Kündigung gerechtfertigt
Zum Haare raufen
Gelassen bleiben im Job
Bei Wut kurz den Raum verlassen
Kulisse für «Transformers 4»
Bauen, malen, zeichnen
Wie werde ich Kulissenbauer?
Wanderroute nach Bourg-Saint-Pierre
Mit Bus, Bahn und Muskelkraft
Autoloser Ausflug in die Alpen
Hausratversicherung
Hausratversicherung
Diebstahlschutz für den Urlaub
Amador Causeway
"Achtes Weltwunder"
Mit dem Schiff durch den Panama-Kanal
Probe mit Sänger Max Herre
Profimusiker
Ein Leben zwischen Ruhm und Ruin
Foto aus sicherer Entfernung: Aufnahme eines Geldautomaten in der Stadt La Crescent.
Erschreckende Bilder aus den USA
Fliegenschwärme wie im Horrorfilm
Erzähle ich es oder nicht?
Diagnose HIV-positiv
Muss ich es meinem Chef sagen?