Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Beil-Mord an britischem Soldaten London setzt auf massive Polizeipräsenz

Der brutale Soldaten-Mord überschattet den Champions-League-Kracher in London. Tausende zusätzliche Beamte sollen für Sicherheit sorgen. Die Terrorwarnstufe wurde dennoch nicht erhöht.

Nach der mutmaßlichen Terrorattacke in London will die Polizei in den kommenden Tagen mit zusätzlichen Beamten Präsenz zeigen. Sie sollen vor allem an Orten mit Menschenmassen zum Einsatz kommen, teilten die Behörden mit. Für das Champions-League-Finale am Samstag werden Zehntausende Fans aus Deutschland erwartet. Die Finalteilnehmer Borussia Dortmund und Bayern München erklärten, sie reisten ohne Bedenken nach London.

Polizei arbeitet fieberhaft an Aufklärung

Die britische Polizei arbeitet fieberhaft an der Aufklärung der brutalen Ermordung eines Soldaten, der in Afghanistan im Einsatz war. Die Hinweise deuten auf eine Tat mit islamistischem Hintergrund hin. "Dies sind große und komplexe Ermittlungen, die sich schnell verändern können", hieß es von Scotland Yard. Man verfolge zahlreiche Spuren. Am Donnerstagabend wurden zwei weitere Verdächtige festgenommen, ein Mann und eine Frau, beide 29 Jahre alt. Sie wurden von der Polizei verhört. Mehrere Wohnungen in verschiedenen Teilen Londons und in der Grafschaft Lincolnshire wurden durchsucht.

Die beiden Hauptverdächtigen, die 22 und 28 Jahre alt sein sollen, lagen unter scharfer Bewachung weiter im Krankenhaus. Die Polizei hatte sie am Mittwoch angeschossen, nachdem sie mit den mutmaßlichen Tatwaffen in der Hand bei dem ermordeten Soldaten angetroffen hatten. Beide Männer hätten keine lebensgefährlichen Verletzungen, hieß es. Die Männer waren der Polizei bekannt. Der Sender BBC berichtete, einer von ihnen sei 2007 bei einer islamistischen Demonstration in Luton bei London dabei gewesen.

Der 25-jährige Soldat war unter anderem mit einem Fleischerbeil zu Tode gehackt worden. Er war Vater eines zweijährigen Sohnes und nach Angaben des britischen Verteidigungsministeriums 2009 in Afghanistan und danach auch in Deutschland (Celle) stationiert. Seine Familie drückte in einer Stellungnahme ihre Trauer aus und erklärte, er habe schon immer Soldat werden wollen. Bis zum Abend legten Menschen am Tatort Blumen nieder.

Muslime verurteilen die Tat

Die beiden mutmaßlichen Täter hatten bei dem Mord islamistische Parolen ausgerufen. Bei den Männern soll es sich um britische Staatsbürger mit Verbindungen nach Nigeria handeln. Sie waren der Polizei bekannt.

Mehrere muslimische Gruppen in Großbritannien verurteilten den mutmaßlichen Terrorangriff scharf. Eine solche barbarische Tat habe keinerlei Basis im Islam, hieß es am Donnerstag vom britischen Muslimrat. Alle Menschen und Gruppen, egal ob muslimisch oder nicht, müssten nun zusammenhalten. Die Polizei müsse dafür sorgen, dass keine Spannungen hochkochten. Der Rat betonte zudem, dass Muslime seit langem als Soldaten in der britischen Armee arbeiteten, und dies mit Stolz täten.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg erhebt schwere Vorwürfe gegen Russland.
Krise in der Ukraine
NATO warnt Moskau nach Offensive
Die Wahl war um zwei Jahre vorgezogen worden, weil Ende des letzten Jahres die Wahl eines Präsidenten gescheitert war.
Parlamentswahl hat begonnen
Europa schaut auf Griechenland
Boko-Haram-Kämpfer stehen vor ihren Fahrzeugen
Boko Haram
Islamisten lassen 200 Geiseln frei
Die schwer verletzte Shaimaa al-Sabbagh wird von einem Mann gehalten
Proteste in Kairo
Frau stirbt bei Demo durch Schrotkugeln
Für die deutsche Rüstungsindustrie ist Saudi-Arabien ein wichtiger Kunde.
Region ist zu instabil
Bundesregierung stoppt Waffenexporte nach Saudi-Arabien
Dunkelhäutige Frau mit Deutschlandfahne
Landeschefs einig
Ostdeutschland braucht mehr Zuwanderung
Frank-Walter Steinmeier vor Mikrofonen neben Deutschlandfahne
Sorge um den Ruf Deutschlands
Steinmeier sieht Schaden durch Pegida
Der IS hatte von der japanischen Regierung ein Lösegeld von 200 Millionen Dollar für die beiden Geiseln verlangt.
Japanische Geisel offenbar tot
IS-Enthauptungsvideo gibt Rätsel auf
Griechenland steht wohl vor einem Regierungswechsel. In Umfragen legen die Linkspartei Syriza und Parteichef Alexis Tsipras weiter zu.
Wahl in Griechenland
Tsipras steht vor historischem Triumph
Die Wahl in Griechenland gilt als richtungsweisend für die künftige Spar- und Sozialpolitik der Euro-Zone.
Das bringt der Sonntag
Europa blickt gespannt nach Griechenland
Der Leiter des NSA-Untersuchungsausschusses im Bundestag, Patrick Sensburg, ist von seinem Amt als CDU-Vorsitzender des Hochsauerlandkreises zurückgetreten.
Affäre um häusliche Gewalt
CDU-Mann Sensburg gibt Parteiamt ab
Bei dem Raketenangriff auf Mariupol wurden mindestens 30 Menschen getötet.
Ukraine-Krise
Separatisten starten Offensive auf Mariupol
Als armutsgefährdet gilt, wer einschließlich aller staatlichen Transfers wie zum Beispiel Wohn- oder Kindergeld weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens erzielt.
Armut in Deutschland
Einkommen reicht oft nicht zum Leben
Nach Angaben des Madrider Innenministeriums stehen die in Ceuta festgenommenen Männer in Verdacht, Anschläge in Spanien geplant zu haben.
Exklave Ceuta in Nordafrika
Spanien gelingt Coup gegen den Terror
Der IS hatte von der japanischen Regierung ein Lösegeld von 200 Millionen Dollar für die beiden Geiseln verlangt.
Terrormiliz IS
Video soll Tötung japanischer Geisel zeigen
Binnen drei Jahren gelang es Alexis Tsipras, die Zustimmung zu Syriza unter den griechischen Wählern zu verdreifachen.
Syriza-Chef Alexis Tsipras
Einer gegen den Rest Europas
Für Außenminister Frank-Walter Steinmeier ist die Bestrafung von Raif Badawi "völlig unverhältnismäßig".
Steinmeier kritisiert Strafe für Blogger
"Grausam, falsch, ungerecht"
Die Rakete hat ein Wohnviertel in der Stadt getroffen.
Nach Raketen-Angriff in der Ukraine
OSZE-Beobachter reisen nach Mariupol
Altbundespräsident Christian Wulff wird im Auftrag von Angela Merkel die Bundesrepublik Deutschland bei den Trauerfeierlichkeiten vertreten.
Trauerfeier für König Abdullah
Christian Wulff kondoliert für Deutschland
Gemeinsam mit seiner Frau Michelle fliegt Barack Obama nach Saudi-Arabien.
Besuch in Saudi-Arabien
Barack Obama ändert seine Reisepläne
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
image
Angelina Heger
Hass-Attacken auf Facebook
Schluss
Julia Görges verpasst Viertelfinale
Alle Deutschen in Melbourne raus
Walter Freiwald hält sich den Kopf
Tag neun im Dschungelcamp
Bei Walter Freiwald brechen alle Dämme
Fluggäste haben Rechte
Fluggastrechte
Passagiere lassen sich Ausgleichszahlungen entgehen
Keith Jarrett
Keith Jarrett
Der magische Abend, der zur Legende wurde
Ehemaliges Staatsgefängnis Horsens
Nervenkitzel-Trips
Von einem Gefängnishotel und Metal im Gebirge
Pendeln im Berufsverkehr
Urteil
Auch in der Probezeit gilt nur Pendlerpauschale
Winterurlaub in der Slowakei
Urlaubsländer
Wo ist der Euro was wert?
Frauen in Führungspositionen
In Chefetagen
Frauenanteil wächst auf niedrigem Niveau
Cannabis soll nicht zwangsläufig schädlich für die Lunge sein.
US-Studie zu Cannabis
Ein Joint täglich schadet der Lunge nicht
Spinne
Acht Beine, pure Panik
Was Tierphobiker tun können
Häufig können Bewerber außerdem nicht einschätzen, ob es realistisch ist, einen bestimmten Posten in der Zukunft zu bekommen.
"Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?"
Worauf bei Frage nach Karriereplänen zu achten ist
Tabus auf dem Schulhof
Erste Liebe an der Schule
Das sind die acht "No-Gos" für Teenager-Paare
Bye,bye Patricia! Für die Blanco ist schon Schluss.
Dschungelcamp
Wer war eigentlich diese Patricia?
Putzfrau
Job & Karriere
Andrea Nahles wehrt sich gegen "Mindestlohn light"
image
Nach dem Abgang von Angelina Heger
Für Giulia Siegel kann es nur eine geben
image
Sara Kulka, Walter Freiwald & Co.
Fünf Gründe, warum das Dschungelcamp so öde ist
Weihnachtsgeld nicht gezahlt?
Weihnachtsgeld
Bei Nachforderung Verfallsfrist beachten
Mit wem habe ich es zu tun?
Job-Knigge
Wann tauscht man Visitenkarten?
Touristenmagnet New York
New York, London und Co.
Städtereisen sind weltweit beliebt
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern