Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Jagd auf Whistleblower Lässt Obama Snowden laufen?

Die Jagd auf Edward Snowden geht weiter. US-Präsident Barack Obama will aber keine Jets schicken, um den Whistleblower abzufangen. Ecuador geht im Streit mit den USA  auf Konfrontationskurs.

Sollte der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden auf dem Luftweg vor seinen Verfolgern fliehen, würden die Vereinigten Staaten seinen Flug wohl nicht militärisch abfangen. Während US-Präsident Barack Obama einen Verzicht auf derlei Zwangsmittel signalisierte, sicherte Venezuela dem Informanten praktisch politisches Asyl zu. Ecuador bestritt seinerseits die Ausstellung von Reisepapieren für Snowden, wobei im Internet eine mysteriöse Kopie auftauchte, die das Gegenteil nahelegt.

"Ich werde keine Jets schicken, um einen 29 Jahre alten Hacker zu fassen", sagte Obama zum Auftakt seiner Afrika-Reise im Senegal - und setzte das Alter des Informanten dabei wohl versehentlich um ein Jahr zu niedrig an. Außerdem habe er persönlich bislang keinen Kontakt zu seinen russischen und chinesischen Kollegen Wladimir Putin und Xi Jinping aufgenommen, weil die Fahndung nach Snowden eine rein rechtliche Angelegenheit sei.

Spekulationen über Snowdens weithin erwartete Flucht nach Südamerika erhielten derweil neue Nahrung durch ein brisantes Papier, das der in den USA ansässige spanischsprachige Fernsehsender Univision auf seine Webseite stellte: Das vom "Generalkonsul Ecuadors in London" unterzeichnete und auf den 22. Juni datierte Dokument trägt das amtliche Staatswappen und berechtigt den Inhaber angeblich, "zum Zweck politischen Asyls nach Ecuador einzureisen". In englischer und spanischer Sprache werden ferner auch Snowdens Name, Geburtsdatum, Haar- und Augenfarbe sowie Körpergröße und Familienstand aufgeführt.

Die Vereinigten Staaten suchen den Enthüller umfassender Überwachungsprogramme des US-Geheimdienstes und seines britischen Pendants per Haftbefehl. Sie fordern Snowdens Auslieferung und haben seinen US-Pass offenbar entwertet, weshalb der 30-Jährige nach Darstellung Russlands nun im Transitbereich des Moskauer Flughafens Scheremetjewo festsitzt. Laut der Enthüllungsplattform Wikileaks war er auch dorthin nur mit Flüchtlingspapieren der ecuadorianischen Regierung gelangt, die ihm die Flucht aus Hongkong ermöglichten.

Ecuador kündigt Zollabkommen mit den USA auf

Ecuador hatte schon dem Wikileaks-Gründer Julian Assange politisches Asyl in seiner Londoner Botschaft gewährt, will von einer neuerlichen Hilfestellung zugunsten Snowdens aber offiziell nichts wissen: Es gebe "keinen Pass" und "kein Dokument, das von einem ecuadorianischen Konsulat ausgefertigt wurde", teilte das Außenministerium in Quito am Mittwoch mit. Snowden habe von Ecuador auch keinen Nachweis bekommen, dass er ein Flüchtling sei.

Der Druck Washingtons auf Ecuador scheint unterdessen weiter zu steigen. Das südamerikanische Land kündigte an, ein Zollabkommen mit den USA aufzukündigen. "Ecuador akzeptiert weder Druck noch Drohungen von irgendjemandem,  und handelt nicht mit Prinzipien, noch unterwirft es sie  Handelsinteressen, so wichtig sie auch seien", hieß es in einer Erklärung von Informationsminister  Fernando Alvarado.

Offene Unterstützungsbereitschaft signalisierte dagegen der für seine beißende Kritik an den USA bekannte Präsident Venezuelas. Bei einer entsprechenden Anfrage würde Snowden "fast sicher" Asyl in seinem Land bekommen, sagte Nicolás Maduro. Schließlich handele es sich um eine "Einrichtung des internationalen Menschenrechts zum Schutz von Verfolgten" - und Snowden habe "empfindliche Geheimnisse" aufgedeckt.

Seine Auslieferung ist einer von vielen Zankäpfeln zwischen den USA und Russland, das sich Washingtons Amtshilfegesuch bislang widersetzt. "Snowden an die Vereinigten Staaten auszuliefern wäre ein Zeichen der Schwäche", sagte Alexej Malatschenko vom Moskauer Carnegie-Zentrum. Deshalb würden sich die russischen Behörden vermutlich jeder erdenklichen List bedienen, "und am Ende wird es heißen, dass Snowden nie nach Russland oder wohin auch immer gereist ist".

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Der Content wird geladen ...

 
 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
3000 Anteilseigner werden zur VW-Hauptversammlung erwartet.
Das bringt der Dienstag
Volkswagen muss sich Aktionären stellen
Jean-Marie Le Pen am 1. Mai 2015 bei einer Gedenkveranstaltung zu Ehren von Jeanne d'Arc in Paris.
Jean-Marie Le Pen
Der Front National suspendiert seinen Gründer
Das Flüchtlingsheim in Berlin Lichterfelde nach einem Brand.
Sehr hohes Risiko
Für Versicherer sind Asylheime wie Böllerfabriken
Sympathisanten des russischen Motorradklubs "Nachtwölfe" fahren mit russischen Fahnen an Wachtürmen des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau vorbei.
Anhänger der "Nachtwölfe"
Putin-Rocker legen Blumen in Dachau nieder
Zufriedener Gastgeber: Ägyptens Präsident Abdelfattah al-Sisi (r.) empfängt Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier in Kairo.
Schwierige Beziehungspflege
Steinmeiers Gratwanderung in Ägypten
Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders hat bei einem Mohammed-Karikaturenwettbewerb in Texas eine Rede gehalten.
Anschlag in Texas
Geert Wilders im Visier des IS?
Israelische Soldaten bei der Operation "Protective Edge" im Sommer 2014.
"Gewalt gegen Zivilsten"
Israelische Veteranen geißeln Gaza-Einsatz
Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) hat eine rückhaltlose Aufklärung des BND-Skandals gefordert.
Große Koalition
Die BND-Affäre wird zum Stresstest
Alexis Tsipras
Griechenland-Poker
Zum ersten Mal wird ernsthaft verhandelt
Nordkoreas Parlamentspräsident Kim Yong-nam reist statt Kim Jong-un nach Moskau.
Weltkriegsgedenken
Kim Jong-un schickt Vertreter nach Moskau
Die frühere Chefin von Hewlett-Packard, Carly Fiorina, ist Republikanerin und bei der "American Conservative Union Foundation" aktiv.
Bei den Republikanern wird es eng
Jetzt will auch die frühere HP-Chefin Präsidentin werden
Nach ihrer Befreiung aus der Geiselhaft bei Boko Haram haben zahlreiche Frauen von ihrem Martyrium berichtet.
Befreite Boko-Haram-Geiseln
Hunderte Frauen von Extremisten geschwängert
Nach einem Stopp in München wollen die kremltreuen "Nachtwölfe" die KZ-Gedenkstätte Dachau besuchen.
"Nachtwölfe" in Deutschland
Putins Biker wollen KZ besuchen
Hellhäutige Frau sitzt mit mehreren farbigen Flüchtlingen an einem Tisch
Flüchtlinge in Not
Was jeder Einzelne tun kann
Außenminister Steinmeier in Ägypten
Politik
Berlin will wieder engere Kontakte zu Ägypten
Ahmet Davutoğlu (Archivbild) hatte im Sommer vergangenen Jahres das Amt des türkischen Ministerpräsidenten übernommen.
Türkischer Ministerpräsident in Dortmund
Davutoğlu verbittet sich deutsche "Geschichtslektionen"
Kim Yong Nam
Politik
Nordkorea schickt protokollarisches Staatsoberhaupt nach Moskau
Vizekanzler Sigmar Gabriel hat im Tarifkonflikt mit der Bahn "ernsthafte Verhandlungen" gefordert.
Gabriel kritisiert Bahn-Streik
"Wird die deutsche Wirtschaft schwer treffen"
In der BND-Spionageaffäre wachsen die Zweifel am Aufklärungswillen des Kanzleramts.
BND-Spionageaffäre
Linken-Politiker attackiert Kanzerlamt
Polizist in Texas: An der Veranstaltung für Meinungsfreiheit hatte auch der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders teilgenommen.
Ausstellung von Mohammed-Karikaturen
Bewaffnete greifen Ausstellung in Texas an
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Motorrad auf einer Landstraße
Ruf der Freiheit
So einfach finanzieren Sie sich ihr neues Motorrad
Eine Euro Münze
Einlagensicherung wird neu geregelt
Ist Festgeld bei österreichischen Banken weiterhin sicher?
Nicht alle Steuerformulare sind für jeden gleich wichtig. Einige halten jedoch überraschende Steuersparmöglichkeiten bereit.
Steuererklärung steht an
Das sind die wichtigsten Formulare
Leopardgecko im Terrarium
Wohnen
Bei Geckos als Anfänger mit Trockenterrarium starten
Möge die Macht mit Dir sein
Kultur & Gesellschaft
Möge die Macht mit Dir sein
Kita-Streik
Job & Karriere
Kitas werden unbefristet bestreikt
Wolfgang Beltracchi
Kultur & Gesellschaft
Wolfgang Beltracchi stellt in München aus
Kultrestaurant aus Breaking Bad
"Los Pollos Hermanos" soll real werden
Samantha Cristoforetti
Technik
Kosmischer Espresso auf der Raumstation ISS
Babys müssen im Flieger nicht auf ihr Essen verzichten.
Handgepäck im Flugzeug
Für Babynahrung gibt es eine Sonderregelung
Knochenarbeit auf dem Dach
Wie werde ich...?
Dachdecker/in
Ein Reisender sitzt auf einem Bahngleis auf seinen Koffern.
Trotz Lokführer-Streik
So kommen Sie doch noch ans Ziel
Ersatzfahrplan der Deutschen Bahn
Ersatzfahrplan der Bahn zum Streik der Deutschen Lokführer
Ist auch Ihr Zug betroffen?
Peter Jackson
Technik
Peter Jackson baut Diorama mit 5000 Minisoldaten
Samantha Cristoforetti
Kosmischer Kaffee
Erster Espresso auf Raumstation ISS ausgeschenkt
Machen uns die Pillen gesünder, schöner, schlanker? Kaum, sagen Experten.
Nahrungsergänzungsmittel
Das Riesengeschäft mit nutzlosen Pillen
Mietpreise in beliebten Universitätsstädten steigen weiter an
Süddeutsche Städte sind am teuersten
Zug in den Wolken
Reisetipps im Mai
Zwischen Gebirgsbahn und Waterloo-Trip
Rucksäcke mit Preisen zwischen 85 und 100 Euro erhielten bei Warentests bis auf eine Ausnahme die Note "gut".
Tests
Da ist guter Rucksack teuer!
Gallery Weekend Berlin
Kultur & Gesellschaft
Mehr als 20 000 Besucher beim Gallery Weekend
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern