Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Liveticker Ägypten Militär stürzt Präsident Mursi

Mit dem Ultimatum wollte die Armee einen Kompromiss in Ägypten erzwingen. Präsident Mohammed Mursi wird gestürzt, auf dem Tahrir-Platz bricht Jubel aus. Alle aktuellen Ereignisse im Überblick.

+ 22:16 Uhr + Mursi wehrt sich

Ägyptens entmachteter Präsident Mohammed Mursi wehrt sich gegen seine Absetzung durch das Militär. Auf einer der offiziellen Twitterseiten des Staatsoberhauptes hieß es am Mittwochabend, es handele sich hierbei um einen «Putsch». Dieses Vorgehen werde von allen freien Menschen, die für ein ziviles, demokratisches Ägypten gekämpft hätten, abgelehnt. Zugleich rief er die Ägypter auf, friedlich zu bleiben und Blutvergießen zu vermeiden.

+ 22:02 Uhr + Feuerwerk auf dem Tahrirplatz

Die Demonstranten auf dem Tahrir-Platz brachen in Jubel aus und zündeten Feuerwerkskörper. "Die Bevölkerung und die Armee stehen zusammen", riefen die Menschen.

+ 21:36 Uhr + Mursi an unbekannten Ort gebracht

Der bisherige ägyptische Präsident Mohammed Mursi ist nach seiner offensichtlichen Absetzung durch das Militär an einen unbekannten Ort gebracht worden. Das teilten seine Helfer mit.

+ 21:19 Uhr + Fahrplan für Ägypten steht

Die Verfassung in Ägypten ist vorübergehend außer Kraft gesetzt. Das afrikanische Land solle nun eine Regierung aus Technokraten bekommen. Der politische Fahrplan sei mit Politikern und anderen öffentlichen Personen beschlossen worden.

+ 21:11 Uhr + Mursi abgesetzt - Verfassungsgerichtspräsident übernimmt

In Ägypten soll nach Angaben des Militärs der Präsident des obersten Verfassungsgerichts vorläufig die Geschicke des Landes lenken. Das sagte Verteidigungsminister Abdel Fattah al-Sisi am Mittwochabend in einer Fernsehansprache. Er kündigte zudem neue Präsidentschaftswahlen an. Damit ist Präsident Mohammed Mursi entmachtet.

+ 21:03 Uhr + Gemeinsame Erklärung steht bevor

Vertreter politischer und religiöser Gruppierungen und Parteien in Ägypten haben am Mittwochabend eine mehrstündige Krisensitzung mit der Armeeführung beendet. Über die Ergebnisse werde die Öffentlichkeit in Kürze informiert, teilte der Militärsprecher Ahmed Ali auf seiner Facebook-Seite mit. Es wird erwartet, dass dabei die Entmachtung von Präsident Mohammed Mursi bekanntgegeben wird.

+ 20:48 Uhr + Militär setzt Mursi ab

Die staatlich kontrollierte Zeitung Al-Ahram zitiert eine Person aus dem Umfeld des Präsidenten mit den Worten, die Armee habe Mursi um 18.00 Uhr Ortszeit (17.00 GMT) mitgeteilt, dass er nicht mehr länger Präsident sei.

+ 20:11 Uhr + Militär plant Neuwahlen

Der politische Fahrplan des Militärs sieht nach einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur vor, dass nach einer kurzen Übergangsphase Präsidenten- und Parlamentswahlen stattfinden sollen. Der Plan soll in Kürze von Vertretern der Religionsgruppen sowie Oppositionsführer Mohamed ElBaradei präsentiert werden.

+ 19:57 Uhr + Syrien fordert Rücktritt Mursis

Die Regierung in Syrien hat den ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi zum Rücktritt aufgefordert. Informationsminister Omran al-Subi erklärte, Ägypten könne die Krise nur überwinden, wenn Mursi akzeptiere, dass die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung ihn ablehne.

+ 19:44 Uhr + USA appellieren an die Vernunft

Das amerikanische Außenministerium hat sich am Mittwoch besorgt über die Lage in Ägypten geäußert und ein Ende der Gewalt gefordert. "Wir beobachten die Lage sehr intensiv und hoffen weiterhin, dass das ägyptische Volk die friedliche Lösung bekommt, die es verdient", sagte Sprecherin Jennifer Psaki. Alle Seiten sollten an den Verhandlungstisch kommen, um Schritte zu einer friedlichen Beilegung des Konflikts einzuleiten. Zuvor hatten die USA ihre Botschaft in Kairo und das Generalkonsulat in Alexandria geschlossen.

+ 19:19 Uhr + Panzer gegen Mursi-Anhänger

In der Nähe von Demonstrationen von Mursis Anhängern sind in Kairo Dutzende  Panzer aufgefahren. Aus Militärkreisen verlautete nach Angaben der ägyptischen  Nachrichtenagentur Mena, es gebe ein massives Truppenaufgebot in den Vierteln Nasr City, Heliopolis und in der Nähe der Universität.

+ 19:06 Uhr + Kaserne abgeriegelt

Soldaten riegeln mit Barrieren und Stacheldraht Kaserne ab, in der sich Mursi aufhält. Panzer und Soldaten beziehen nahe einer Demonstration von Mursi-Anhängern in Kairo Stellung.

+ 18:45 Uhr + Ausreiseverbot für Mursi

Gegen den ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi sowie die Führer der Muslimbruderschaft ist am Mittwoch ein Ausreiseverbot verhängt worden. Das teilte ein Vertreter des Kairoer Flughafens mit. Zuvor war ein Ultimatum des Militärs abgelaufen, ohne dass Mursi zurückgetreten wäre oder sich mit der Opposition auf eine Beilegung des Konflikts geeinigt hätte.

+ 18:18 Uhr + Panzer fahren auf

Hunderte Soldaten sind nahe des Präsidentenpalasts zu einer Miltärparade aufmarschiert. Fünf gepanzerte Fahrzeugen waren zu sehen.

+ 18:07 Uhr + Mursi arbeitet unbeirrt weiter

Mursi arbeitet nach Angaben eines Beraters in einer Kaserne der Republikanischen Garden weiterhin als Präsident. Er habe die Ägypter zum gewaltfreien Widerstand aufgerufen. In Sicherheitskreisen hieß es, gegen Mursi und Mitglieder der Muslimbruderschaft sei ein Reiseverbot verhängt worden.

+ 17:41 Uhr + Militärputsch in Ägypten!

Nach den Worten des Sicherheitsberaters von Präsident Mursi ist der Militärputsch angelaufen.

+ 17:00 Uhr + Ultimatum abgelaufen

Das Ultimatum der Armee für eine Lösung im Machtkampf ist abgelaufen, ohne dass sich ein Ausweg abzeichnet. Auf dem Tahrir-Platz haben sich Hunderttausende Menschen versammelt, die Fahnen schwenken.

+ 16:59 Uhr + Mursi will Koalitionsregierung

Das Präsidialamt bekräftigt kurz vor Ablauf eines Ultimatums der Armee die Bereitschaft, eine Koalitionsregierung zu bilden. Der Schritt solle dabei helfen, die Staatskrise zu überwinden.

+ 15:55 Uhr + Alle gegen Mursi

Die Militärführung bestätigt ein Treffen mit Vertretern der politischen Parteien sowie verschiedener Religionsgemeinschaften. Das Gespräch dauere noch an, teilte die Armee weiter mit. Die Muslimbruderschaft nahm Berichten zufolge nicht an den Gesprächen teil.

+ 14.43 Uhr + Wann spricht das Militär?

Die Armee hat sich keinen festen Termin für eine Erklärung oder Ansprache gegeben. Dies teilte das Militär auf seiner Facebook-Seite mit.

+ 14.32 Uhr + Panzer vor ägyptischem Staatsfernsehen

Vor dem Gebäude des ägyptischen Staatsfernsehens fahren nach Angaben aus Sicherheitskreisen gepanzerte Fahrzeuge vor. Mitarbeiter, die nicht an der Produktion von Live-Sendungen beteiligt sind, haben ihre Arbeitsplätze verlassen.

+ 14.25 Uhr + Bis zum Tod

Mursi ist nach den Worten seines Sprechers entschlossen, notfalls im Kampf für die Demokratie zu sterben. Der Präsident wolle nicht von der Geschichte verurteilt werden.

+ 14.10 Uhr + Aufruf zur Gewaltlosigkeit

Die radikal-islamische Gruppe Al-Gamaa al-Islamija hat ihre Anhänger zur Gewaltlosigkeit aufgerufen. Die Bewegung unterstützt Mursi.

+ 13.36 Uhr + Aufruf zur Gewaltlosigkeit

Der saudiarabische Großmufti ruft die Ägypter zur Zusammenarbeit und zur Vermeidung schwerer Auseinandersetzungen auf. Scheich Abdulasis Al al-Scheich ist der oberste Geistliche in Saudi-Arabien, der Geburtsstätte des Islam.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen.