Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Syrien-Konflikt spitzt sich zu Rebellen bekämpfen sich gegenseitig

Der Konflikt zwischen Dschihadisten und Syriens Rebellen verschärft sich. Gleich an mehreren Fronten brachen Kämpfe zwischen der Freien Syrischen Armee und irakischen Milizionären aus.

In Syrien verschärft sich offenbar der Konflikt in den Reihen der Gegner von Präsident Baschar al-Assad. Rebellen und Al-Kaida-Sympathisanten lieferten sich ein Feuergefecht um einen wichtigen Kontrollpunkt in der nordsyrischen Stadt Aleppo, wie das Syrische Beobachtungszentrum für Menschenrechte in Großbritannien berichtete.

Die Kämpfe konzentrieren sich demnach auf einen strategischen Posten im Bustan-al-Kasir-Distrikt. Dieser ist der einzige Durchgang zwischen den von Rebellen kontrollierten östlichen Distrikten und den von Assad-Truppen gehaltenen westlichen Teilen der Stadt.
Diese Woche hatten mit Al-Kaida verbündeten Extremisten den Kontrollpunkt eingenommen und ihn für mehrere Tage geschlossen. Damit war auch der Warenfluss in die Stadt unterbrochen. Dies war Anlass der Konfrontation. Verärgerte Bewohner der Stadt protestieren inzwischen gegen die Assad-Gegner, weil die Lebensmittelpreise in Aleppo zu Beginn des Fastenmonats Ramadan stark gestiegen sind.

Andauerndene Belagerung und Kämpfe in Homs

Die Dschihadisten aus dem Ausland werden für Syriens Rebellen zunehmend zum Problem. Selbst ernannte Gotteskrieger aus dem Irak töteten einen der führenden Kommandeure der Freien Syrischen Armee. Daraufhin brachen nach Angaben der oppositionellen Beobachtungsstelle für Menschenrechte auch in der nördlichen Provinz Idlib Kämpfe zwischen den Oppositionskämpfern und radikal-islamischen irakischen Milizionären aus. Über Tote oder Verletzte gab es zunächst keine Angaben, wie die syrischen Menschenrechtsbeobachter mitteilten.

Radikale Islamisten aus Jordanien gaben derweil an, dass zuletzt Hunderte ausländische Dschihadisten über die Türkei nach Syrien gekommen seien. Meldungen aus Syrien sind von unabhängiger Seite nur schwer zu überprüfen.

In der Protesthochburg Homs setzte das Regime von Präsident Baschar al-Assad seine Militäroffensive fort. Angesichts der andauernden Belagerung und Kämpfe in Homs bangen die Vereinten Nationen um das Leben zahlreicher Zivilisten, die sich noch in der Stadt aufhalten. UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos und UN-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay erklärten, dass bis zu 2500 Menschen dort festsäßen. Da sich auch bewaffnete Kämpfer in der Stadt aufhielten, seien die Zivilisten in großer Gefahr. Amos und Pillay forderten die Konfliktparteien zu einer Waffenruhe auf, um den Menschen die Flucht zu ermöglichen und Helfern den Zutritt zu erlauben.

Auch Unesco-Weltkulturerbe stark beschädigt

Bei den schweren Gefechten in der Region wurde nach Angaben von Aktivisten auch die Kreuzritterburg Krak des Chevaliers beschädigt. Einer der Türme des Bauwerks - das zum Unesco-Weltkulturerbe zählt - soll bei einem Luftschlag getroffen worden sein, wie Videos im Internet zeigen. Die Burg - die zwischen 1142 und 1271 entstand - gehört zu den am besten erhaltenen ihrer Zeit.


Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Wasserdampf steigt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerkes der Vattenfall AG im brandenburgischen Jänschwalde. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Politik
Greenpeace protestiert bundesweit gegen Kohleverstromung
Gerettete Bootsflüchtlinge an Bord der Fregatte Hessen etwa 30 Seemeilen nordwestlich der libyschen Stadt Abu Kammash. Foto: Bundeswehr/Gottschalk
Politik
Über 4000 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet
"Wir haben nur wenige Tage": US-Präsident Barack Obama und Justizministerin Loretta Lynch im Weißen Haus.
US-Geheimdienstreform
Obama warnt - "Wir haben nur wenige Tage"
Die Reform des NSA-Abhörgesetzes bereitet US-Präsident große Sorgen. Foto: Ron Sachs
Politik
Obama mahnt neues NSA-Abhörgesetz an
US-Verteidigungsminister Carter spricht auf der Sicherheitskonferenz Shangri-La-Dialog in Singapur. Foto: Wallace Woon
Politik
USA und China im Südchinesischen Meer auf Konfrontationskurs
Fiery Cross-Riff: Im Südchinesischen Meer streiten mehrere Länder über die Hoheit über Inseln und halb im Meer versunkene Riffe.
Südchinesisches Meer
US-Verbalattacken empören Peking
Nach Medienberichten stellt sich die EU-Kommission bei der deutschen Pkw-Maut quer. Foto: Jens Büttner
Politik
EU-Kommission geht rechtlich gegen deutsche Pkw-Maut vor
US-Präsident Obama und Bundeskanzlerin Merkel verlassen eine Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses in Washington. Foto: Kay Nietfeld/Archiv
Politik
Merkel weist Vorwurf der Lüge über No-Spy-Abkommen zurück
Russlands Präsident Putin spricht im Kreml in Moskau. Foto: Sergei Karpukhin/Archiv
Politik
Regierung fordert von Moskau Aufklärung über Einreiseverbote
Statt UMP nun «Die Republikaner»: Mit der Umbennung wollen sich die Konservativen um Parteichef Sarkozy vor der Präsidentschaftswahl 2017 neu aufstellen. Foto: Etienne Laurent
Politik
Partei von Sarkozy heißt Die Republikaner
Die Liste Moskaus (hier: Präsident Wladimir Putin) ist als Reaktion auf die im Zuge der Ukraine-Krise gegen Russland verhängten EU-Sanktionen zu sehen.
Schwarze Liste
Diese Politiker lässt Putin nicht mehr nach Russland
Konsequenzen aus der NSA-Affäre für die Arbeit des BND schließt Kanzlerin Angela Merkel nicht aus.
No-Spy-Abkommen mit den USA
Merkel weist Vorwurf der Lüge zurück
Lange hat die CSU für ihre Pkw-Maut gekämpft und sie gegen alle Widerstände in Deutschland durchgeboxt.
EU-Kommission
Brüssel will Deutschland wegen Pkw-Maut verklagen
Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit dem griechischen Amtskollegen Nikos Kotzias in Berlin
Griechenlands Außenminister
"Wenn ihr jetzt nicht unterschreibt, seid ihr tot"
Grünes BAnner vor Stadion mit Aufschrift DFB-Pokalfinale
Das bringt der Samstag
Dortmund und Wolfsburg kämpfen um DFB-Pokal
Eine Mitarbeiterin nutzen den Paternoster im Duisburger Rathaus.
"Das ist doch nah am Wahnsinn!"
Proteste gegen Paternoster-Verbot
Vordereingang des Reichstagsgebäude in Berlin
Cyberattacke auf Bundestag
Hacker haben Daten abgezogen
Havanna
Nach 33 Jahren
USA streichen Kuba von der Terrorliste
Erst ein Handschlag zweier Präsidenten, nun konkrete politische Schritte: Havanna wird nach Obamas Willen nach Jahrzehnten von der Terrorliste gestrichen. Foto: Estudios Revolucion/Archiv
Politik
USA streichen Kuba von ihrer Terrorliste
Der demografische Wandel trifft Deutschland besonders hart. Auf 1000 Einwohner kommen hierzulande nur noch 8,2 Geburten pro Jahr.
Geburten-Schock
Deutschland ist weltweit Schlusslicht
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
Ab durch die Mitte
CDU kämpft um Wiederwahl
Bundesrat Teaser
Machtgefüge im Bundesrat
Große Koalition hat das Sagen
Den Westen im Blick
Linke will in Landtage
Hoffen auf Ministerämter
Grüne wittern Morgenluft
Der "Guido-Faktor"
FDP mit stabilen Werten
Auf den Rapper Massiv wurde geschossen. (Bild: SonyBMG/David Cuenca)
Attentat
Rapper Massiv in Berlin angeschossen
Ypsilanti laut Umfrage vorn
Koch schmiert ab
Aus Protest gegen Werks-Schließung
Minister schalten Nokia-Handys aus
Gewalteskalation in Nahost
Israel riegelt Gazastreifen vollständig ab
Hessens Maßnahmen
Jugendlicher zum Holzhacken nach Sibirien
 
 
Grünes Symbolschild mit Menschengruppe auf die weiße Pfeile zeigen
Xing, LinkedIn & Co.
Bei Jobsuche an Profil in sozialen Netzwerken denken
Versteinerte Reset eines Rieseneichhörnchens
Weltnaturerbe der Unesco
Auf Fossiliensuche in der Grube Messel
Haus auf Stelzen zwischen Bäumen
Urlaub im Wald
Jede Menge Luxus in Baumhaushotels
Er ist kein schöner Wegbegleiter - der Reisedurchfall. Immerhin ist er in den meisten Fällen harmlos. Erst wenn er mehrere Tage anhält, wird es kritisch. Foto: Patrick Pleul
Unangenehm aber meistens harmlos
Reisedurchfall
Weltweit sind mehr als 35 Millionen Menschen an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz erkrankt, in Deutschland gibt es Schätzungen zufolge 1,2 Millionen Alzheimer-Patienten.
Was löst die Krankheit aus?
Forscher sind dem Alzheimer-Rätsel auf der Spur
Sind Kaninchen gerade entspannt, lassen sich die Krallen am besten überprüfen. Foto: Emily Wabitsch
Mensch & Natur
Bei Kaninchen alle drei Monate Krallen prüfen
Wohnungsmarkt in Berlin
Steuerzahlerbund
Staat ist größter Kostentreiber bei Mieten
Der Evangelische Kirchentag findet vom 3. bis 7. Juni in Stuttgart statt.
Stuttgart wird voll
Tausende kommen zum Kirchentag
Erstsemester sollten die Hoffnung auf ein Deutschland-Stipendium nicht zu schnell aufgeben. Erhalten sie den Zuschlag, bekommen sie 300 Euro monatlich, die sie nicht zurückzahlen müssen. Foto: Andrea Warnecke
Deutschland-Stipendium
Bewerbung ruhig probieren
Der Baltoro-Gletscher im Himalaya.
Mount Everest
Gletscher könnten bis 2100 geschmolzen sein
Wer schnelles Internet hat, kann sich besser bewerben - so die Theorie.
US-Behörde
Arme sollen Zuschüsse für schnelles Internet bekommen
Le Tricorne
"Le Tricorne"
Picassos Theatervorhang ist umgezogen
Bernard Schultze
100. Geburtstag
Wiederentdeckung des Informel-Künstlers Bernard Schultze
Eberhard Weber
Ausnahmemusiker
Eberhard Weber mit Echo Jazz für Lebenswerk geehrt
Risikofaktor Nummer 1 für Lungenkrebs bei Frauen ist Rauchen. Davon gehen Wissenschaftler aus. Foto: Christoph Schmidt
Tabakkonsum
Lungenkrebs bei Frauen nimmt weiter zu
Frösche sind keine guten Schwimmer: Flache Uferstellen sind deshalb wichtig, damit sie wieder aus dem Gartenteich herauskommen. Foto: Boris Roessler
Quakender Mückenfänger
Frösche beleben den Gartenteich
Biologischer Anbau: Für Tomaten werden die sonnigen Beete im Garten reserviert. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Mensch & Natur
Bio-Gärtner sind Leseratten
Bei der Entgiftung des Körpers ist Wasser unverzichtbar. Es aktiviert den Lymphfluss und hilft beim Ausscheiden der verbrauchten Stoffe. Foto: Oliver Berg
Springen und trinken
Entgiftung des Körpers unterstützen
Hochzeit
Der schönste Tag im Leben
So günstig finanzieren Sie ihre Traumhochzeit
Heidi Klum und Vanessa Fuchs
"Germany's next Topmodel" auf Umwegen
Das ist Heidis Siegerin
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins