Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Scherzkekse im Visier Der Spion an sich versteht keinen Spaß

Ein Geheimdienstskandal bewegt seit Wochen die Bundesrepublik. Wie spaßfrei die Behörden auf "Bedrohungen" aus dem Internet reagieren, zeigt nun der Fall eines "Spionschützers" aus Hessen.

Was als Scherz begann, machte einen jungen Mann aus dem hessischen Griesheim zum Zielscheibe des Staatsschutzes. Der 28-jährige Daniel Baggert lud per Facebook zu einem Ausflug zum nahe gelegenen "Dagger Complex" ein. Dort sollen Spione des US-amerikanischen Geheimdienstes NSA ihrer Arbeit nachgehen. Baggert hatte bei der Veranstaltung nicht an eine Demonstration gedacht. Es ging ums "Entdecken und Beobachten (…) der von uns geschützten Art, der NSA-Spione". Mitzubringen seien unter anderem "genug Verpflegung (…) der Lebensraum der NSA-Spione ist sehr karg und es gibt keine Einkaufsmöglichkeit in der Nähe" und "Blumen aller Art, um den Lebensraum der NSA-Spione etwas aufzupeppen". Steigen sollte der Spaß am 13. Juli.

So weit, so spaßig – bis die Polizei vor der Tür stand. "Ein Kumpel von mir fragte im Scherz, ob die NSA schon Mitglied sei. Ich habe scherzhaft drunter gepostet, ich würde immer noch auf einen Vorab-Besuch warten. Dann kam die Polizei hierher und hat mich wirklich besucht", sagt Baggert, der das Interesse des Staatsschutzes für seine Person prompt auf Facebook öffentlich machte. Überrascht ist der Hesse davon, dass selbst offensichtlicher "Käse im Netz" die "ganze Maschinerie in Gang setzt".  Statt sich einschüchtern zu lassen, gründete er den NSA-Spion-Schutzbund. "Zum Start von 'NSA-Spion-Schutzbund' am 4. Juli gab es ein Mitglied, nun sind es ein paar mehr", sagt Baggert dazu. Diese paar mehr sind mittlerweile über 3000 Likes.

Baggert ist nicht der erste, den ein vermeintlicher Scherz im Internet in Kontakt mit der Polizei bringt. 2012 wurde zwei britischen Touristen die Einreise in die USA verweigert, nachdem einer von ihnen vor seiner Abreise auf Twitter gescherzt hatte, er werde Amerika zerstören und Marilyn Monroe ausbuddeln. Bei seiner Ankunft in den USA schnappten am Flughafen von Los Angeles bei Leigh Van Bryan die Handschellen zu. Zwölf Stunden verbrachte der damals 26-Jährige in einer Zelle mit mexikanischen Drogendealern, bevor er zurück in den Flieger nach Großbritannien musste.

"Free this week, for quick gossip/prep before I go and destroy America?" ("Wer hat Zeit für kurzen Schnack bevor ich Amerika zerstöre?”) hatte Van Bryan getwittert. Alle Versuche den US-Beamten zu erklären, dass "destroy" britischer Slang für "Party machen" sei, liefen ins Leere. Er und seiner Begleiterin Emily Banting standen in Verdacht, eine Straftat zu planen. Zu den Vorwürfen kam ein weiterer Tweet, in dem Van Bryan die US-Serie "Family Guy" zitiert hatte: "In drei Wochen sind wir in LA, ärgern Leute auf dem Hollywood Blvd und buddeln Marilyn Monroe aus". 

Immerhin entgingen Van Bryan und Banting einer Anzeige. In Großbritannien musste sich ein Mann namens Paul Chambers für einen vermeintlichen Spaß-Tweet vor Gericht verantworten. Wegen schlechten Wetters war im Januar 2010 der Robin Hood Airport in South Yorkshire geschlossen worden. Chambers setzte am 6. Januar einen Tweet ab: "Mist! Robin Hood Airport ist geschlossen. Ihr habe eine Woche um das Ding wieder in Gang zu kriegen, sonst puste ich den Flughafen in die Luft!" Der 26-Jährige wollte am 15. Januar von dem Flughafen aus nach Irland fliegen. Stattdessen wurde er an seinem Arbeitsplatz von einer Anti-Terroreinheit festgenommen. Fünf Monate später wurde Chambers zu einer Strafe von knapp 400 Pfund zuzüglich den Verfahrenskosten verdonnert – weil sein Tweet einen bedrohlichen Charakter gehabt hätte. Der Engländer verlor seinen Job durch den Vorfall. Er ging in Revision – einmal, zweimal, dreimal. Erst der High Court in London sprach Chambers 2012 schließlich frei.

Während Chambers, der im Laufe des Gerichtsmarathons viele prominente Unterstützer wie die Komiker Stephen Fry und Al Murray hinter sich versammelte, sich in Zukunft einen Bombenscherz wohl zweimal überlegen sollte, lässt sich der NSA-Spionschützer Baggert nicht so leicht einschüchtern. Der geplante Spaziergang am zweiten Juli-Wochenende fand statt, wenn auch in Begleitung von zwei Polizeiautos und als angemeldete Demonstration. Spione bekamen die Entdecker zwar nicht zu sehen - trotz "Lockrufen". Die nächste Aktion ist schon geplant: Am Samstag lädt Baggert zum Picknick vor der Einrichtung - und der junge Protestler im Ed-Snowden-Solidaritäts-T-Shirt ruft Teilnehmer dazu auf, sich als riesige Papp-Kamera zu verkleiden.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Bei Luft- und Bodenangriffen töteten die Streitkräfte nach eigenen Angaben 67 Extremisten im Nordwesten und im Süden Pakistans.
Taliban-Angriff auf Schule
Das Blutbad hat Pakistan verändert
Steinmeier wird Regierungschef Arseni Jazenjuk (r.) und Präsident Petro Poroschenko treffen.
Ukraine auf Nato-Kurs
Steinmeier zu Gesprächen in Kiew
Die Terrormiliz Islamischer Staat erhält viel Zulauf aus Europa.
Furcht vor den jungen Radikalen
Der Westen und seine Dschihadisten
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann gerät in der Edathy-Affäre immer stärker unter Druck.
SPD-Streit belastet Große Koalition
Oppermann findet Edathys Vorwürfe "total abwegig"
Peschmerga-Kämpfer im Nordirak feiern ihren Erfolg.
Islamischer Staat wankt
Kurden schlagen Dschihadisten in die Flucht
Via Twitter werben Extremisten künftige Ehefrauen für IS-Kämpfer an.
Sirenengesänge durch Soziale Medien
Wie IS-Extremisten Frauen via Twitter verführen
Feuer auf IS-Stellungen
IS auf dem Rückzug
Kurden gewinnen Gebiete zurück
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble soll es möglichen machen: Die erste schwarze Null im Etat seit 1969 ist ein zentrales Projekt der Großen Koalition.
Bundeshaushalt
"Schwarze Null" schon 2014 in greifbarer Nähe
Unangenehmer Auftritt: Im Untersuchungsausschuss zur Edathy-Affäre musste Michael Hartmann für ihn schwierige Fragen beantworten.
Kinderpornografie-Affäre
Hartmann belastet Edathy schwer
Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt sich mit den portogisischen Premierminister Pedro Passos Coelho, dem Premierminister Xavier Bette aus Luxemburg, dem slowakischen Premierminister  Robert Fico und dem Finnen Alexander Stubb zum Familienfoto auf.
Krise in der Ukraine
EU demonstriert Entschlossenheit
Genießt volle Rückendeckung: Jean-Claude Juncker.
EU-Gipfel gibt seinen Segen
Grünes Licht für Junckers Milliardenfonds
Ein US-Kampfflugzeug startet von einem Flugzeugträger im Arabischen Golf.
Luftangriffe im Irak
Hochrangige IS-Führer getötet
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat seine erste Sitzung im Bundesrat geschwänzt.
Venedig statt Berlin
Ramelow schwänzt den Bundesrat
 Sony zog den Film "The Interview" wegen der Drohungen zurück.
Wegen Nordkorea-Satire
Obama besorgt über Drohungen
Verzerrtes Foto eines Mannes, der an einem Monitor Fotos anschaut
Das bringt der Freitag
Bundesrat berät über Kinderpornographie
Er ist der Anführer der Terrorgruppe: Abubakar Shekau.
30 Tote, 100 Verschleppte
Boko Haram hat wieder zugeschlagen
Ein IS-Kämpfer, der mit einem Messer droht. Immer wieder veröffentlicht die Terrormiliz Droh- und Hinrichtungsvideos.
Terrormiliz im Irak
IS enthauptet angeblichen "Hexer"
Seit 1998 sitzt Hans-Peter Bartels für die SPD im Bundestag.
Königshaus-Ablöse
Bartels wird Wehrbeauftragter
Hundete Menschen in Dresden hinter einem "Pegida"-Banner
Umstrittene "Pegida"-Demos
15 Prozent der Deutschen würden mitlaufen
Die Männer sollen für den türkischen Geheimdienst gearbeitet haben.
Landsleute ausspioniert?
Polizei fasst mutmaßliche türkische Spione
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Glitzermetropole: Die moderne Marina Bay ist Kontrastprogramm zu den Vierteln wie Little India oder Chinatown.
Vier Kulturen an einem Tag
Singapur ist die Stadt der Dörfer
Flugzeug in der Abendsonne
Urteil
Entschädigung wegen verschwendeter Urlaubszeit
Arbeitgeber dürfen nach dem Aussehen aussieben - ganz gleich ob es um eine Stelle als Gabelstaplerfahrer oder um einen Posten in einer noblen Steuerkanzlei geht.
Zu dick, zu dünn, zu klein
Warum Bewerber abgelehnt werden dürfen
Einen Geldsegen wird es 2015 zwar nicht geben, dafür sorgt ein geringer Anstieg der Verbraucherpreise für mehr Euro im Portemonnaie.
Mindestlohn, Hartz IV, Versicherungen
So viel Geld bleibt Ihnen 2015 übrig
Idealerweise informieren die Unternehmen die Praktikanten über diese Änderung.
Mindestlohn für Praktikanten
Gilt der Anspruch auch für alte Verträge?
Für Sony offenbar zu heikel: Szene aus dem neuen Trailer zu "The Interview"
Cyberkrieg um "The Interview"
Sony zieht brisanten TV-Trailer zurück
Die Deutschen haben 2014 so viele Tage im Urlaub verbracht wie noch nie.
Neuer Rekord
Die Deutschen verreisen so viel wie nie
Tabletten und Kapseln in einer Pillenbox
Neue Medikamente
Nur jedes zweite Arzneimittel hat Zusatznutzen
Wenn die Rakete nicht dort explodiert, wo sie soll, gibt es Probleme.
Schaden an Silvester
Wer zahlt, wenn es brennt?
Skisaison auf der Zugspitze eröffnet
Schneehöhen
Viele Skigebiete offen
Fettleibiger Mann sitzt auf Bank
Urteil am Europäischen Gerichtshof
Übergewicht kann eine Behinderung sein
Das von Russland entwickelte Wasserflugzeug Ekranoplan KM wurde von Experten als "Kaspisches Seemonster" bezeichnet.
Wettrüsten im Kalten Krieg
Kampf der geheimen "Seemonster"
image
Love Magazin
So sexy sieht der Advent bei Alessandria Ambrosio aus
Klasse statt Masse: Als Ausgangspunkt für die erste Hausarbeit sind zwei bis drei Grundlagenbücher genug.
Sieben Tipps
So gelingt die perfekte Hausarbeit
MAadonna
Neues Madonna-Album komplett geleakt
"Das ist künstlerische Vergewaltigung!!"
Viel Platz: Auf den Skipisten von Spindlermühle geht es meist gemütlich zu.
Das romantische Schneeloch
Skifahren in Spindlermühle
Finden Arbeitnehmer im Vertrag keine Angaben zum Zweitjob, müssen sie keine Erlaubnis vom Chef einholen.
Nebenjob
Wann Arbeitnehmer den Chef fragen müssen
So wild geht es nicht überall zu.
Fete zum Fest
Jeder Siebte findet Weihnachtsfeiern langweilig
Stau
Vor Weihnachten
Innenstädten drohen Mega-Staus
Filmplakat von "The Interview": Nach Terrordrohungen hat Sony Pictures den Kinostart der Komödie abgesagt.
Sony stoppt Film "The Interview"
US-Ermittler sehen Nordkorea hinter Cyberangriff
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern