Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Neuer Schuldenerlass für Griechenland? Zoff um Hilfspaket schreckt Angela Merkel auf

Das Kanzleramt ist im Alarmzustand: Die Debatten um einen neuen Schuldenerlass für Athen kommen kurz vor der Wahl zur Unzeit. Angela Merkel warnt vor einem "Domino-Effekt der Verunsicherung".

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) befürchtet einen "Domino-Effekt" für die Euro-Zone, falls es zu einem erneuten Schuldenerlass für Griechenland kommt. "Ich warne ausdrücklich vor einem Schuldenschnitt", sagte sie dem Magazin "Focus". "Er könnte einen Domino-Effekt der Verunsicherung auslösen, an dessen Ende die Investitionsbereitschaft privater Anleger in der Eurozone wieder gen null geht." Mit Blick auf die Debatte über ein drittes Hilfspaket für Athen sagte EU-Energiekommissar Günther Oettinger (CDU), er rechne mit einem Volumen im "kleinen zweistelligen Milliardenbereich". SPD-Chef Sigmar Gabriel forderte, bei reichen Griechen abzukassieren.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte die Debatte ausgelöst, als er bei einer Wahlkampfveranstaltung gesagt hatte, Athen brauche ein drittes Hilfspaket. Er ist aber wie Merkel gegen einen weiteren Schuldenschnitt, bei dem öffentliche wie private Anleger einen Teil ihrer Geldforderungen abschreiben müssten.

Schäuble betonte beim Tag der offenen Tür der Regierung, nach dem ersten Schuldenschnitt hätten die Euro-Finanzminister geschworen, dies sei "völlig einmalig, nie wieder". Ein Schuldenerlass werde sich nicht wiederholen. 2012 hatten private Gläubiger auf rund 50 Prozent (105 Milliarden Euro) ihrer Forderungen verzichtet.

Der Finanzminister warnte ebenfalls vor einer hochgefährlichen Debatte. Schäuble bekräftigte aber, dass weitere Hilfen für das stark verschuldete Euro-Land "hochwahrscheinlich" seien. Dazu müsse Athen die Verpflichtungen erfüllt und einen Primärüberschuss erzielt haben. Dies werde vor Auslaufen des jetzigen Programms Ende 2014 geprüft und entschieden. Er teile nicht Befürchtungen auch bei Teilen von Union und FDP, wonach der Reformdruck auf Griechenland durch Aussagen über ein drittes Hilfspaket abnehmen könnte, so Schäuble.

Auch Merkel findet es zu früh, jetzt schon über Summen zu spekulieren. "Wir werden uns 2014, wie es festgelegt ist, erneut mit der Frage befassen, wie die Entwicklung des Schuldenstandes und der Strukturreformen in Griechenland ist". Oettinger hatte der "Welt am Sonntag" gesagt, es reiche nicht, bei der Euro-Rettung auf Sicht zu fahren. Er schloss auch einen weiteren Schuldenerlass und damit Verluste für Steuerzahler und Privatanleger nicht aus. "Ein Schuldenschnitt ist auf absehbare Zeiten kein Thema, man kann ihn aber nicht für alle Zeiten ausschließen", betonte er.

Kritik kam prompt aus der CSU: "Oettinger redet offensichtlich denen in Europa nach dem Mund, die am liebsten ungebremst Geld in die Schuldenstaaten pumpen wollen", sagte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt der Zeitung "Die Welt". "Oettinger sollte als deutscher Kommissar besser die deutschen Interessen in Brüssel vertreten und nicht die der Schuldenstaaten." Es werde "keinen neuen Schuldenschnitt für Griechenland geben - und auch ein weiteres Paket steht überhaupt nicht zur Debatte", so Dobrindt.

Sigmar Gabriel will klare Ansagen noch vor der Wahl

Auch Unions-Fraktionschef Volker Kauder sagte dem Magazin "Der Spiegel": "Einen Schuldenschnitt wird es auf keinen Fall geben." Jörg Asmussen, Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank, betonte in der "Welt am Sonntag": "Die wiederholten Diskussionen über einen Schuldenschnitt sind nicht hilfreich." Sie lenkten davon ab, was jetzt für Haushaltskonsolidierung und Wachstum getan werden müsse.

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel warnte die Bundesregierung vor einem zu leichtfertigen Umgang mit deutschem Steuergeld bei der Euro-Rettung. Statt jetzt wieder neue Milliardenhilfen in Aussicht zu stellen, mit denen deutsche und europäische Steuerzahler zur Kasse gebeten werden, brauche Griechenland einen internen Lastenausgleich, sagte Gabriel der "Passauer Neuen Presse". "Es darf nicht sein, dass griechische Superreiche nichts zur Hilfe für ihr Land beitragen, obwohl viele von ihnen ja das Land richtig ausgeplündert haben."

Ungeachtet aller Beschwichtigungsversuche der schwarz-gelben Bundesregierung pocht Gabriel auf klare Ansagen noch vor der Wahl: Es werde heimlich an einem zweiten Schuldenerlass gearbeitet, was nichts anderes heiße, als dass auch der deutsche Steuerzahler wieder dabei sein werde. Das dicke Ende komme noch, meinte Gabriel.

Im Rahmen der ersten beiden Rettungsprogramme wurden bereits 237 Milliarden Euro an Griechenland zugesagt. Aber Annahmen etwa zur Wirtschaftsentwicklung, Schuldenlast oder Privatisierungserlösen könnten zu optimistisch ausgefallen sein. Hinzu kommt die steigende Schuldenquote. Zwar wurde schon beim Schuldenerlass im März etwa die Hälfte der Altlasten erlassen. Aber mit weiteren Hilfskrediten steigt - bei gleichzeitig sinkender Wirtschaftsleistung - die Schuldenquote. Für 2013 werden rund 175 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erwartet.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko (l.) mit dem neuen Gouverneur der Region Odessa, Michail Saakaschwili.
Russland ist sauer
Poroschenko ernennt Saakaschwili zum Odessa-Gouverneur
Poroschenko stellt den Bürgern Odessas den neuen Gebietsgouverneur Saakaschwili vor, der in Georgien wegen Amtsmissbrauchs per Haftbefehl gesucht wird. Foto: Mykola Lazarenko
Politik
Georgiens Ex-Präsident wird Gebietsgouverneur in der Ukraine
Linken-Fraktionschef Gregor Gysi Gysi hofft auf eine rot-rot-grüne Koalition nach der Bundestagswahl 2017 .
Gysi liebäugelt mit Rot-Rot-Grün
"SPD könnte morgen den Kanzler stellen"
Martin O'Malley ist für die Abschaffung der Todesstrafe, die weitere Legalisierung der Homo-Ehe und strengere Waffengesetze. Foto: Tannen Maury/Archiv
Politik
US-Demokrat Martin O'Malley geht ins Rennen ums Weiße Haus
Radikale griffen die Aktivisten an. Foto: Sergei Ilnitsky
Politik
Homosexuellen-Aktivisten in Moskau festgenommen
Die Flagge des IS an einer Wand im Irak. Auch hier hat sich die Lage der Terrormiliz verschlechtert.
Irak und Syrien
Warum der IS an seine Grenzen stößt
Rolf Kahnt, Albrecht Glaser und Peter Münch stehen (v.l.n.r.) sind zum neuen Landesvorstand gewählt worden. Foto: Frank Rumpenhorst
Politik
Durchmarsch der Lucke-Gegner in hessischer AfD
In der Bundeshauptstadt startet die Mietpreisbremse am 1. Juni, NRW zieht am 1. Juli nach. Foto: Bernd von Jutrczenka
Politik
Mietpreisbremse startet in Nordrhein-Westfalen zum 1. Juli
Viele Politiker aus der EU will Kremlchef Wladimir Putin nicht mehr ins Land lassen. Drohen neue diplomatische Verwerfungen mit Russland?
Putin unter Druck
Steinmeier kritisiert Moskaus "schwarze Liste"
Linken-Fraktionsvorsitzende Gysi: «Die SPD könnte morgen den Kanzler stellen, wenn sie nur wollte.» Foto: Wolfgang Kumm
Gysi
"Die SPD könnte morgen den Kanzler stellen"
Wasserdampf steigt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerkes der Vattenfall AG im brandenburgischen Jänschwalde. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Politik
Bundesweiter Protest gegen Kohle
Gerettete Bootsflüchtlinge an Bord der Fregatte Hessen etwa 30 Seemeilen nordwestlich der libyschen Stadt Abu Kammash. Foto: Bundeswehr/Gottschalk
Politik
Über 4000 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet
"Wir haben nur wenige Tage": US-Präsident Barack Obama und Justizministerin Loretta Lynch im Weißen Haus.
US-Geheimdienstreform
Obama warnt - "Wir haben nur wenige Tage"
Die Reform des NSA-Abhörgesetzes bereitet US-Präsident große Sorgen. Foto: Ron Sachs
Sondersitzung im US-Senat
 Obama drängt zur NSA-Reform
US-Verteidigungsminister Carter spricht auf der Sicherheitskonferenz Shangri-La-Dialog in Singapur. Foto: Wallace Woon
Südchinesisches Meer
USA und China auf Konfrontationskurs
Fiery Cross-Riff: Im Südchinesischen Meer streiten mehrere Länder über die Hoheit über Inseln und halb im Meer versunkene Riffe.
Südchinesisches Meer
US-Verbalattacken empören Peking
Nach Medienberichten stellt sich die EU-Kommission bei der deutschen Pkw-Maut quer. Foto: Jens Büttner
Politik
EU-Kommission geht gegen deutsche Pkw-Maut vor
US-Präsident Obama und Bundeskanzlerin Merkel verlassen eine Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses in Washington. Foto: Kay Nietfeld/Archiv
No-Spy-Abkommen
Merkel weist Vorwurf der Lüge zurück
Russlands Präsident Putin spricht im Kreml in Moskau. Foto: Sergei Karpukhin/Archiv
Politik
Moskau weist Kritik an Einreiseverbot zurück
Statt UMP nun «Die Republikaner»: Mit der Umbennung wollen sich die Konservativen um Parteichef Sarkozy vor der Präsidentschaftswahl 2017 neu aufstellen. Foto: Etienne Laurent
Partei von Sarkozy heißt ab sofort
Die Republikaner
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
Ab durch die Mitte
CDU kämpft um Wiederwahl
Bundesrat Teaser
Machtgefüge im Bundesrat
Große Koalition hat das Sagen
Den Westen im Blick
Linke will in Landtage
Hoffen auf Ministerämter
Grüne wittern Morgenluft
Der "Guido-Faktor"
FDP mit stabilen Werten
Auf den Rapper Massiv wurde geschossen. (Bild: SonyBMG/David Cuenca)
Attentat
Rapper Massiv in Berlin angeschossen
Ypsilanti laut Umfrage vorn
Koch schmiert ab
Aus Protest gegen Werks-Schließung
Minister schalten Nokia-Handys aus
Gewalteskalation in Nahost
Israel riegelt Gazastreifen vollständig ab
Hessens Maßnahmen
Jugendlicher zum Holzhacken nach Sibirien
 
 
"Mit der Kleidung die großen Brüste verstecken, das ist unmöglich": Annika Line Trost hat irgendwann nicht mehr länger versucht, ihre Brüste zu verstecken.
Alltag voller Probleme
Ein Leben mit Körbchengröße 75 F
Manhattan von oben: Fast 14 Jahre nach der Zerstörung des World Trade Centers hat New York in 382 Metern Höhe wieder eine einzigartige Aussichtsplattform.
World Trade Center
Aussichtsplattform auf 382 Metern eröffnet
Lehrjahre sind bekanntlich keine "Herrenjahre" - das Lehrlingsgehalt reicht häufig nicht für eine eigene Wohnung.
Extra-Geld neben Lehrlingslohn
Als Azubi die Kasse aufbessern
Das Schiff MS "Deutschland" war seit 1999 Drehort für die ZDF-Serie "Das Traumschiff".
MS "Deutschland"
Das "Traumschiff" wird eine schwimmende Uni
Er ist kein schöner Wegbegleiter, der Reisedurchfall. Immerhin ist er in den meisten Fällen harmlos.
Meist unbedenklich
So schützen Sie sich vor Reisedurchfall
Auszubildende müssen oft Steuern zahlen, können jedoch auch mit einer hohen Steuerrückzahlung rechnen.
Das erstes Mal
Auszubildende müssen oft Steuern zahlen
Das Anschreiben sollten Bewerber nicht ins E-Mail-Fenster kopieren.
E-Mail-Bewerbung
Anschreiben gehört in den Anhang
Grünes Symbolschild mit Menschengruppe auf die weiße Pfeile zeigen
Xing, LinkedIn & Co.
Bei Jobsuche an Profil in sozialen Netzwerken denken
Versteinerte Reset eines Rieseneichhörnchens
Weltnaturerbe der Unesco
Auf Fossiliensuche in der Grube Messel
Haus auf Stelzen zwischen Bäumen
Urlaub im Wald
Jede Menge Luxus in Baumhaushotels
Weltweit sind mehr als 35 Millionen Menschen an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz erkrankt, in Deutschland gibt es Schätzungen zufolge 1,2 Millionen Alzheimer-Patienten.
Was löst die Krankheit aus?
Forscher sind dem Alzheimer-Rätsel auf der Spur
Sind Kaninchen gerade entspannt, lassen sich die Krallen am besten überprüfen. Foto: Emily Wabitsch
Mensch & Natur
Bei Kaninchen alle drei Monate Krallen prüfen
Wohnungsmarkt in Berlin
Steuerzahlerbund
Staat ist größter Kostentreiber bei Mieten
Der Evangelische Kirchentag findet vom 3. bis 7. Juni in Stuttgart statt.
Stuttgart wird voll
Tausende kommen zum Kirchentag
Erstsemester sollten die Hoffnung auf ein Deutschland-Stipendium nicht zu schnell aufgeben. Erhalten sie den Zuschlag, bekommen sie 300 Euro monatlich, die sie nicht zurückzahlen müssen. Foto: Andrea Warnecke
Deutschland-Stipendium
Bewerbung ruhig probieren
Der Baltoro-Gletscher im Himalaya.
Mount Everest
Gletscher könnten bis 2100 geschmolzen sein
Wer schnelles Internet hat, kann sich besser bewerben - so die Theorie.
US-Behörde
Arme sollen Zuschüsse für schnelles Internet bekommen
Le Tricorne
"Le Tricorne"
Picassos Theatervorhang ist umgezogen
Bernard Schultze
100. Geburtstag
Wiederentdeckung des Informel-Künstlers Bernard Schultze
Eberhard Weber
Ausnahmemusiker
Eberhard Weber mit Echo Jazz für Lebenswerk geehrt
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins