Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Korruptionsprozess in China Bo Xilai attackiert Ex-Vertrauten

Es ist ein Korruptionsprozess, der China in Atem hält: Der gefallene Politstar Bo Xilai hat vor Gericht neue Vorwürfe zurückgewiesen. Bo attackierte einen Ex-Vertrauten. Dieser sei ein "abscheulicher Lügner".

Mit wüsten Beschimpfungen hat sich der gestürzte chinesische Spitzenfunktionär Bo Xilai vor Gericht gegen neue Anschuldigungen verteidigt. Sein ehemals enger Vertrauter sei ein "abscheulicher Lügner", dessen Vorwürfe seien aus der Luft gegriffen, sagte Bo laut Protokollen des Volksgerichts im ostchinesischen Jinan. "Seinen Aussagen darf überhaupt kein Vertrauen geschenkt werden", forderte der 64-Jährige am vierten Verhandlungstag.

Wang Lijun spielte eine Schlüsselrolle in dem Skandal um Bo Xilai und dessen Frau Gu Kailai. Als Polizeichef der 30-Millionen-Metropole Chongqing hatte Wang seinem Chef Bo Anfang 2012 vom Mordverdacht gegen dessen Frau erzählt. Als Bo ihn nicht ernst nahm, flüchtete er in ein US-Konsulat und packte aus. Soweit hätte es nicht kommen dürfen, gestand Bo Xilai, ehemals Parteichef von Chongqing, vor Gericht ein. "Ich schäme mich." Das Ansehen der Partei und das Land hätten Schaden genommen. Entgegen dem Vorwurf von Wang habe er aber nicht geholfen, den Mord zu vertuschen. Wang sei als Zeugen nicht zu trauen. Er trete nicht als Unbeteiligter auf, sondern wolle Bo bewusst schaden.

Der "Super-Bulle" Wang Lijun war vergangenes Jahr wegen Korruption, Fahnenflucht und Amtsmissbrauchs zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Gu Kailai bekam wegen Mordes im August 2012 eine Todesstrafe auf Bewährung. Im Gegensatz zu deren kurzen Prozessen erlaubte Chinas Führung bei dem Verfahren gegen Bo eine größere Öffentlichkeit. Seit dem ersten Tag veröffentlicht das Volksgericht regelmäßig Gesprächsprotokolle aus der Verhandlung. Trotzdem sind keine internationalen Journalisten im Gericht zugelassen.

Nachdem der umstrittene Spitzenfunktionär Bo Xilai zunächst bei der Verhandlung alle Korruptionsvorwürfe abgestritten hatte, räumte er am Samstag teilweise seine Verantwortung für unterschlagene Gelder ein. Seine Frau sei für verschwundene fünf Millionen Yuan (610.000 Euro) für ein Bauprojekt verantwortlich. Trotzdem liege auch bei ihm selbst eine Verantwortung. Er hätte sich besser um den Verbleib des Geldes kümmern müssen. "Ich war zu sorglos. Das waren schließlich Staatsgelder", räumte Bo ein.

Todesstrafe für Bo mittlerweile unwahrscheinlich

Seine gute Verteidigung und eine schlechte Beweisführung der Anklage hätten Bo in dem Verfahren sehr geholfen, sagte Cheng Li vom China-Zentrum der US-Denkfabrik Brookings dem Sender CNN. "Das Urteil kann jetzt nicht mehr sehr hart ausfallen wegen der Art der Anschuldigungen und dem schwachen Verfahren." Eine Todesstrafe für Bo sei bereits sehr unwahrscheinlich.

Das Gericht hat die Verhandlung nach knapp drei Stunden unterbrochen. Anklage und Verteidigung hätten alle Beweise präsentiert. Für Montag wurde ein weiterer Prozesstag angesetzt. Bo Xilai droht eine lange Haftstrafe. Die Anklage wirft ihm Korruption, Unterschlagung und Machtmissbrauch vor. Auf Korruption und Unterschlagung steht in China im schlimmsten Fall die Todesstrafe. Machtmissbrauch wird in der Regel mit langen Haftstrafen geahndet.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Für den Klerus sind soziale Netzwerke Sünde - für viele Iraner Alltag. Foto: Abedin Taherkenareh/Archiv
Sarif
Verbot von sozialen Netzwerken schadet dem Iran
Flüchtlingsdrama in Österreich
Flüchtlingsdrama in Österreich
Wo finden die Toten aus dem LKW ihre letzte Ruhe?
In Heidenau war erneut eine Kundgebung rechter Gruppen angekündigt. Die Polizei sah sich außerstande, die Sicherheit zu garantieren.
Gericht entscheidet
Versammlungsverbot in Heidenau ist rechtswidrig
Nach dem Brandanschlag: Feuerwehr-Einsatz in einer Unterkunft für Asylbewerber in Salzhemmendorf bei Hameln. Foto: Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont
Politik
Anschlag auf Asylbewerber-Unterkunft bei Hameln
Vasiliki Thanou, hier auf einem Archivbild, ist neue Interims-Regierungschefin in Griechenland. Foto: Simela Pantzartzi
Politik
Übergangsregierung in Athen vereidigt - Wahlkampf beginnt
Büste des früheren Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß in der Bayerischen Staatskanzlei in München. Foto: Gambarini Maurizio
Politik
CSU nennt Oppositionsboykott von Strauß-Gedenken "schäbig"
Zehntausende Studenten haben sich in Santiago de Chile an den Protesten beteiligt. Foto: Sebastian Silva
Politik
Zehntausende bei Studentenprotesten in Chile
US-Präsident Barack Obama in New Orleans.
Nach Hurrikan "Katrina"
"New Orleans stärker als je zuvor"
Flüchtlinge in einem überfüllten Schlauchboot Anfang Februar im Mittelmeer. Vor Libyen ist es nun erneut zu einer Flüchtlingstragödie gekommen Foto: Opielok Offshore Carriers / Archiv
Politik
Libysche Küstenwache meldet rund 200 tote Flüchtlinge
Mit martialischen Drohungen und Militärtests will Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un Stärke demonstrieren.
Vereinbarung mit Südkorea
Diktator Kim Jong-un lobt Deeskalation
Beim Untergang eines Flüchtlingsbootes vor der libyschen Küste sind offiziellen Angaben zufolge möglicherweise bis zu 200 Menschen ertrunken
Gekentertes Flüchtlingsboot
200 Tote vor libyscher Küste befürchtet
Orteingangsschild der Statdt Heidenau in Sachsen. Foto: Arno Burgi
Politik
Willkommensfest für Flüchtlinge in Heidenau kann stattfinden
Der Milliarden-Überschuss im Haushalt ruft Ausgabefantasien in der Politik wach.
Milliarden-Überschuss im Haushalt
Kommen nach dem Geldregen jetzt die Spendierhosen?
Flüchtlinge in Ungarn: Laut UN-Flüchtlingswerk UNHCR wurden zuletzt die weltweit meisten Asylanträge in Deutschland gestellt.
Faktencheck
Welche Folgen die Flüchtlingskrise für Deutschland hat
Tote Flüchtlinge werden in Österreich in diesem Lastwagen gefunden. Foto: Herbert P. Oczeret
Flüchtlingsdrama in Österreich
Drei Schlepper gefasst
Polens neuer Präsident Andrzej Duda kommt zu seinem Antrittsbesuch nach Deutschland.
Das bringt der Freitag
Deutsch-Polnischer Gipfel in Berlin
Protest gegen eine Neonazi-Demo in Dresden.
Rechts, links und die Flüchtlinge
"Wir sind die Antifa. Wir sind die Guten"
Vizekanzler Sigmar Gabriel forderte in Heidenau harte Strafen für das "Pack", das Flüchtlingsheime angreift. Es könnte ein leeres Versprechen bleiben.
Härte gegen die Brandstifter
Nichts als heiße Luft
Irakische Soldaten während eines Gefechts mit dem IS.
Offensive im Irak
Terrormiliz IS tötet zwei Generäle
Bundesjustiziminister Heiko Maas hat von Facebook gefordert, stärker als bisher gegen Hasskommentare vorzugehen.
Dem Hass keine Plattform
Facebook reagiert auf Maas-Ermahnung
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
Ab durch die Mitte
CDU kämpft um Wiederwahl
Bundesrat Teaser
Machtgefüge im Bundesrat
Große Koalition hat das Sagen
Den Westen im Blick
Linke will in Landtage
Hoffen auf Ministerämter
Grüne wittern Morgenluft
Der "Guido-Faktor"
FDP mit stabilen Werten
Auf den Rapper Massiv wurde geschossen. (Bild: SonyBMG/David Cuenca)
Attentat
Rapper Massiv in Berlin angeschossen
Ypsilanti laut Umfrage vorn
Koch schmiert ab
Aus Protest gegen Werks-Schließung
Minister schalten Nokia-Handys aus
Gewalteskalation in Nahost
Israel riegelt Gazastreifen vollständig ab
Hessens Maßnahmen
Jugendlicher zum Holzhacken nach Sibirien
 
 
Bis zu 55 Kreuzfahrtschiffe sollen ab 2017 jährlich in London anlegen .
Kreuzfahrtschiffe
London bekommt eine Anlegestelle
Entgegen der weitläufigen Meinung müssen werdende Mütter gar nicht für zwei essen. Täglich braucht eine Schwangere nur 200 bis 300 Kilokalorien mehr. Foto: Maurizio Gambarini
Gesundheit
Schwangere brauchen nur ein Käsebrot und Apfel mehr am Tag
Fehlt das Ziel, sind Arbeitnehmer langsamer. Das fand eine Studie des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit heraus. Wichtig sind realistisch und transparent formulierte Ziele.
Neue Studie
Fehlendes Ziel macht Mitarbeiter langsamer
Kulleraugen und Ringelschwänzen: Wer kann diesen Tieren schon widerstehen? Foto: Maurizio Gambarini
Keine platte Schnauze
Den richtigen Mops auswählen
Weißer Hautkrebs kann unbehandelt gefährlich werden. Auffällige Stellen sollten von einem Arzt untersucht werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Gesundheit
Schuppige Stellen können auf weißen Hautkrebs hinweisen
Es ist ein besonderer Moment, wenn man das Nordlicht erblickt. Foto: Hinrich Baesemann
News für Keuzfahrer
Einmal das Nordlicht sehen
Ziemlich viele Zahlen und Buchstaben: Nicht alle Kürzel auf der Bordkarte leuchten sofort ein. Das Verbraucherschutzportal Fairplane klärt auf, was sie bedeuten. Foto: FairPlane
Reise
"API Complete" - Bedeutung der Kürzel auf Bordkarten
Sparen bereitet den Deutschen Glücksgefühle.
Umfrage zu Geldanlagen
Warum die Deutschen am liebsten sparen
Es gibt rund 200 Arten der Iris. Eine ist die Wiesen-Iris, die intensiv blau blüht. Foto: GMH/Bettina Banse
Mensch & Natur
Iris ist die Staude des Jahres 2016
Nicht immer ist das Zusammenleben von Hund und Katze so harmonisch - wer aber einiges beachtet, kann den Tieren ein friedliches Mieinander ermöglichen. Foto: Silke Heyer
Mensch & Natur
So klappt's mit Hund und Katze im selben Haus
Gemüse statt Käse: So einfach kann man seine Ökobilanz beim Grillen verbessern. Foto: Peter Kneffel
Mensch & Natur
Klimafreundlich grillen ohne Rindfleisch und Käse
Mit Restalkohol im Blut wird die morgendliche Joggingrunde schnell zur Qual. Kondition und Gleichgewichtssinn sind geschwächt. Außerdem kann es zu Muskelkrämpfen kommen. Foto: Tobias Hase
Gesundheit
Sport und Alkohol – verträgt sich das?
In Japan sollen Roboter auch im Alltag genutzt werden.
Exoskelette auf dem Vormarsch
Wenn Mensch und Technik zusammenwachsen
Eine Statue von Sherlock Holmes in London.
Auch Krimis sind Mathematik
So berechnen Sie den Mörder
Gerade die ersten Wochen einer Ausbildung können sehr anstrengend sein. Kein Wunder, wenn sich da jemand schon nach Urlaub sehnt. Volljährige stehen etwa 20 freie Tage zu.
Ferienzeiten
Was Azubis über Urlaub wissen müssen
Halbnackte Frau auf dem T-Shirt, Gips-Büsten, gefälschte Markenware - mit solchen Mitbringseln kann man die Deutschen nicht glücklich machen. Die Mehrheit bevorzugt praktische Souvenirs. Foto: Annette Reuther
Touri-Ramsch
Welche Souvenirs mögen Deutsche?
In Polen sind die Überreste eines russischen Flugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.
Fund in Polen
Fluss gibt verschollenes Kampfflugzeug frei
Damit Bergwanderer fit auf den Anstieg des Tages gehen können, gelten auf der Berghütte bestimmte Regeln - vor allem im Schlafsaal. Foto: DAV/Thilo Brunner
Wanderboom
Etikette fürs Übernachten auf Berghütten
Will man dem Dauerkläffer das ständige Bellkonzert abgewöhnen, sollte man ihn demonstrativ ignorieren, wenn er mal wieder los legt. Foto: Julian Stratenschulte
Abgewöhnt
Ständig kläffenden Hund am besten ignorieren
Einfach mal die Seele baumeln lassen - was als Kind selbstverständlich war, müssen Erwachsene im Alltag oft neu lernen.
Müßiggang lernen
Freizeitstress ist eine Einstellungssache
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins