Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

US-Kritischer Zeitungsartikel Dicke Luft zwischen Barack Obama und Wladimir Putin

In einem Artikel für die "New York Times" hat Russlands Präsident nicht mit Kritik an den USA gespart. Das Weiße Haus konterte umgehend. Doch beide Seiten müssen sich zusammenraufen.

Mitten in der Syrien-Krise hat ein Gastbeitrag des russischen Präsidenten Wladimir Putin in der "New York Times" für zusätzliche Missstimmung zwischen Washington und Moskau geführt. In dem online erschienenen Beitrag hatte Putin den Chemiewaffenangriff vom 21. August den syrischen Rebellen zugeschrieben. Russland stehe mit dieser Meinung "isoliert und allein" da, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Jay Carney.

Syrien-Krise: Alle Videos zum Thema

Auch Putins Kritik an der Aussage von US-Präsident Barack Obama, wonach die USA in der Welt eine außergewöhnliche Rolle einnähmen, wies Carney zurück. Die Reaktion des Landes auf das Blutvergießen in Syrien habe deutlich gemacht, warum die USA außergewöhnlich seien. Carney bezeichnete es gleichzeitig als "große Ironie", dass Putin seinen Text in eine Zeitung stelle, ein Symbol der Meinungsfreiheit, die in Russland abnehme.

Der republikanische Präsident des Repräsentantenhauses, John Boehner, erklärte, er fühle sich von Putins Text beleidigt. Auf die Frage, was genau ihn beleidigt habe, antwortete Boehner lediglich, er habe vermutlich schon zu viel gesagt. "Aber Sie haben die Wahrheit."

Putin: Rebellen für Giftgasangriff verantwortlich

Millionen Menschen rund um die Welt sähen Amerika zunehmend "als einen Staat, der sich allein auf rohe Gewalt verlässt", schrieb Putin in dem "New York Times"-Artikel weiter. Es sei alarmierend, dass ein militärisches Eingreifen in interne Konflikte anderer Staaten für die USA zur Gewohnheit geworden sei. Ein Angriff gegen Syrien würde zu mehr unschuldigen Opfern und zur Eskalation führen, warnte der Kremlchef.

Putin betonte in dem Artikel zwar, dass es keinen Zweifel am Einsatz von Giftgas in Syrien gebe. "Aber es gibt jeden Grund zu glauben, dass es nicht von den syrischen Streitkräften, sondern von den Oppositionskräften benutzt wurde, um eine Intervention...zu provozieren."

Washington argwöhnt Hinhaltetaktik

Syrien hat unterdessen offiziell den Beitritt zur UN-Chemiewaffenkonvention beantragt und damit einen ersten Schritt getan, um seine Bestände der geächteten Waffen unter internationale Kontrolle zu stellen. Gleichzeitig betonte Präsident Baschar al-Assad aber, dass erst in 30 Tagen erste Informationen über die syrischen Chemiewaffen an die internationale Gemeinschaft weitergegeben würden. US-Außenminister John Kerry warnte ihn vor einer Hinhaltetaktik.

Gemäß der UN-Chemiewaffenkonvention, die unter anderem die Benennung und Vernichtung aller Chemiewaffenbestände vorsieht, wird eine Nation erst 30 Tage nach Eingang eines Antrags Mitglied. Assad hatte diese Frist in einem Interview mit dem russischen Fernsehsender Rossija 24 als "Standard" bezeichnet.

"Nichts an diesem Prozess ist Standard", sagte Kerry jedoch in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in Genf. "Weil Assad seine Chemiewaffen bereits eingesetzt hat." Er forderte eine rasche Vernichtung der syrischen Bestände. Assad müsste Taten folgen lassen, ansonsten sei immer noch ein Militärschlag gegen Syrien möglich. Worte des syrischen Regimes allein reichten nicht aus.

Treffen der Außenminister in der Schweiz

Lawrow hingegen sagte, dass die geplante Zerstörung der Chemiewaffen einen militärischen Angriff unnötig machen würde. Er und Kerry sollten noch mindestens bis Freitag über die Details zur Überwachung und Vernichtung der rund 1000 Tonnen Kampfstoffe verhandeln, die in Syrien lagern sollen. Auf US-Seite herrscht immer noch Skepsis gegenüber der von Russland am Montag vorgebrachten Initiative.

Zu Kerrys Reise nach Genf, wo er zunächst den Syrien-Sondergesandte Lakhdar Brahimi traf, teilte das US-Außenministerium mit: "Unser Ziel ist es, die Ernsthaftigkeit dieses Vorschlags zu testen, über die Einzelheiten zu reden, wie dies umgesetzt werden könnte, wie die Mechanik funktionieren könnte, die Chemiewaffen zu identifizieren, dies zu verifizieren, sie zu sichern und letztlich zu zerstören."

Diese Aufgabe sei "machbar, aber schwierig und kompliziert", fasste ein Mitarbeiter aus Kerrys Team zusammen. Sollten die Russen auf eine Blockade setzen, würden die USA das sehr schnell mitbekommen, warnte er.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Als Vorsitzende der House Republican Conference ist Cathy McMorris Rodgers zurzeit die mächtigste Republikanerin im Kongress.
Umstrittene Gesundheitsreform
Republikanerin blamiert sich mit Obama-Häme
Die Abgabe soll auf Autobahnen und Bundesstraßen erhoben werden.
Pkw-Maut ist beschlossen
Hinter der Abgabe stehen auch Merkel und die SPD
Türkische Polizei
Politik
Türkische Polizei erhält mehr Macht
Nigerianische Soldaten jubeln: In den letzten Tagen konnte die afrikanische Militärallianz vermehrt Erfolge im Kampf gegen Boko Haram feiern.
Kampf gegen den Terror in Nigeria
Soldaten zerstören Boko-Haram-Hauptquartier
Das Gesetz zur Pkw-Maut, ausgearbeitet von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, war ein Wahlversprechen der CSU.
Autofahrer aufgepasst
Bundestag beschließt umstrittene Pkw-Maut
Cristina Fernández de Kirchner
Argentinien
Justiz weist Anklage gegen Kirchner ab
Maut
Politik
Bundestag besiegelt Einführung der Pkw-Maut
Baschar al-Assad
Politik
Assad räumt Gesprächen mit USA geringe Erfolgsaussichten ein
Ein Auto brennt lichterloh in der Stadt Aden: Im Jemen geht der Kampf um die Vorherrschaft im Land weiter.
Kampf um den Jemen
Arabische Allianz fliegt neue Luftangriffe
Mit Waffen in den Händen demonstrieren Huthi-Rebellen in Sanaa gegen die Luftangriffe.
Frank-Walter Steinmeier
Nach Luftangriffen im Jemen droht ein Flächenbrand
Ministerin Nahles
Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung
Nahles will mit Vorurteilen über Reichtum aufräumen
Die chinesische Pflegekraft Quiping Guo begrüßt in der Seniorenwohnanlage Ludwigstift eine Bewohnerin. Sie ist eine von 27 Krankenschwestern aus China die in Baden-Württemberg eine Weiterbildung zu Altenpflegerinnen erhalten.
Nicht nur aus Europa
Deutschland braucht 500.000 Zuwanderer pro Jahr
Das Flugblatt wurde vom US-Militär über Syrien abgeworfen, um mögliche IS-Rekruten vor einem grausamen Schicksal zu warnen.
US-Propaganda
"Wer vom IS rekrutiert wird, landet im Fleischwolf"
Mietpreisbremse
Politik
Mietpreisbremse nimmt letzte Hürde im Bundesrat
Ein Hinweisschild an einer mautpflichtigen Straße in Mecklenburg-Vorpommern.
Umstrittene Abgabe
So kann Brüssel die Pkw-Maut stoppen
Piloten im Cockpit eines Airbus 321 nach der Landung.
Nach Germanwings-Absturz
Jung fordert Zwei-Personen-Gesetz für Cockpits
Flüchtlingsunterkunft
Politik
Berlin weist Länder-Forderung nach Geld für Asyl zurück
Im Bundestag wird die Pkw-Maut beschlossen. Deutsche Autofahrer sollen über die Kfz-Steuer entlastet werden.
Das bringt der Freitag
Bundestag verabschiedet Pkw-Maut
Flüchtlinge in Schleswig-Holstein
Flüchtlingskosten
Ministerpräsidenten fordern mehr Geld vom Bund
Die irakische Armee steht nach eigenen Angaben vor der Rückeroberung von Tikrit aus den Händen des IS.
Kampf um Tikrit
US-Luftangriffe machen Armee den Weg frei
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Marienkäfer auf einem Blatt
Freie Kost und Logis
So lockt man Nützlinge in den Garten
Abnehmen mit Waage
Gesundheit
Beim Abnehmen nur einmal in der Woche wiegen
Kind beim Arzt
Gesundheit
Feuchte Luft kann Atemnot bei Pseudokrupp lindern
Bei den Hausaufgaben geht es nicht nur darum, das Wissen zu festigen – es trainiert vor allem die Selbstdisziplin.
Schüler aufgepasst
Darum sind tägliche Hausaufgaben wichtig
Rambo 3
Tödlicher Actionheld
Die Leinwandmorde von Sylvester Stallone
Eine Bucht im Golf von Thailand.
Thailand
Neue Hotline für Touristen
Elijah Wood
Kultur & Gesellschaft
Elijah Wood liebt Grimms Märchen
Christian Thielemann
Dirigent Thielemann über neue Angebote
 "Man weiß ja nie"
Karl Schmidt-Rottluff
Expressionismus-Schau
 "Zwei Männer - ein Meer"
Doris Dörrie
Kultur & Gesellschaft
Doris Dörrie dreht "Grüße aus Fukushima"
Äpfel zum Saftmachen
Reise
Apfelsaft lässt sich leicht selber machen
Mietpreisbremse
Reise
Mietpreisbremse bei angespanntem Wohnungsmarkt
Erhöhte Preise bei Fernwärme
Reise
Auch bei Fernwärme sollte Preisanpassung transparent sein
Die C-47 "Dakota" hakt ihr Seil in die Schlaufe ein.
Zweiter Weltkrieg
Verwundete evakuierte die Army à la James Bond
Fischbecken in der Garra Rufa Lounge
Gesundheit
Fisch statt Feile - Saugbarben als Fußpflegerhelfer
Klimaschutz auf Balkonien
Mensch & Natur
Blumenerde ohne Torf wählen
Freut sich über ihren neuen Echo-Preis: Sängerin Helene Fischer.
Preisverleihung in Berlin
Zweiter Echo für Helene Fischers "Farbenspiel"
Hautarzt aus dem Internet
Medizin-Apps auf dem Prüfstand
Experten sehen auch Risiken
Die Deutschen werden so alt wie nie zuvor – und viele halten sich selbst im hohen Alter erstaunlich fit.
Neue Studie aus Deutschland
Gesund und fit bis ins hohe Alter
Die Ausbildungsordnung für Geigenbauer ändert sich.
Geigenbauer
Lehrlinge bekommen mehr Zeit
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern