Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

"ConQuest of Mythodea" Tausende Rollenspieler in 400-Seelen-Dorf

Im niedersächsischen Brokeloh bei Hannover hat Deutschlands größtes Rollenspiel begonnen. Mehr als 5.000 Mitwirkende beteiligen sich an dem Fantasie-Kampf Gut gegen Böse.

Deutschlands größtes Rollenspiel hat mit mehr als 5.000 Mitwirkenden im niedersächsischen Brokeloh begonnen. Unter dem Namen "ConQuest of Mythodea" hat der Veranstalter "Live Adventure" zum fünften Mal in Folge Rollenspieler aus aller Welt in das 400-Einwohner-Dorf in der Nähe von Hannover eingeladen.

Nach Angaben des Veranstalters reisten bereits am Mittwoch rund 4.000 Rollenspieler aus Deutschland, dem benachbarten Ausland sowie Indien und den USA an. Dazu kämen rund 1.000 Statisten und 250 Organisatoren. Auf dem Fantasiekontinent "Mythodea", der den Anwohnern besser als Rittergut Brokeloh bekannt ist, begannen nun die ersten Schlachten. Das Spektakel soll bis Sonntag dauern.

"So wie manche nach Italien in den Urlaub fahren, fahren viele Rollenspieler nach Mythodea", erklärte Veranstalter Tobias Mittermeier, der mit seinem Team fast ein Jahr mit den Vorbereitungen für die "ConQuest 2008" beschäftigt war. Es ginge vielen nur darum, "einmal abzuschalten". "Es geht darum, Dinge zu spielen, die man im normalen Leben nicht spielen kann", sagte Rollenspielerin Tanja Sibulski aus Wiesbaden.

Brokeloher finden's gut

Im Zentrum des Rollenspielszenarios stehe der Kampf zwischen Gut und Böse. "Die Teilnehmer sind natürlich die Guten", lachte Mittermeiter. In den Schlachten, in denen neben Erfahrung auch körperliches Geschick erforderlich sei, kämpften sie gegen böse "NSCs", sogenannte Nicht-Spieler-Charaktere, die nur als Statisten nach Brokeloh gekommen sind. Gekämpft wird ausschließlich mit Sicherheitswaffen, meistens mit Schwertern, die aus einem Fiberglaskern und einer lackierten Schaumstoffverkleidung bestehen.

Nach Aussage eines Gemeindesprechers nehmen die Brokeloher das Rollenspiel "sehr positiv" auf. Ortsansässige Vereine und die freiwillige Feuerwehr unterstützten die Initiative. "Die Wartelisten für den Dienst während der Veranstaltung sind lang", sagte Andreas Voigts von der Samtgemeinde Landesbergen, zu der Brokeloh gehört. Bei einigen Anwohner ginge die Begeisterung sogar soweit, dass sie sich extra Urlaub nähmen oder selbst mitspielten.

Des weiteren ist die "ConQuest of Mythodea" auch aus Tourismus-Sicht für die Gemeinde interessant. Die Besucherzahlen sind nach Angaben des Sprechers in den vergangenen fünf Jahren stetig gestiegen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Hier kann nicht mehr kommentiert werden.