Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Politik Konzeptkünstler Richard Artschwager wird 85

Für Richard Artschwager ist Alter nur eine Zahl. «Ich trotte einfach durch und irgendwann wird da eine andere Nummer stehen und ich komme vom zweistelligen Bereich in den dreistelligen», sagte der Konzeptkünstler schon vor ein paar Jahren. Seit heute ist er bei der Zahl 85.

«So geht's weiter», fügte er dann auf Deutsch mit starkem Akzent hinzu. Der Amerikaner mit ostpreußischem Vater und russischer Mutter streut gerne mal schnell ein paar deutsche Ausdrücke in seinen Redefluss.

Artschwagers Werke nehmen eine ungewöhnliche Position zwischen Minimalismus und Pop Art, Konzeptkunst und Fotorealismus ein, lassen sich schwer einer Richtung zuordnen. Objekte wie «Table with Pink Table Cloth» (1964) zählen zum Minimalismus. Eine Vielzahl von Arbeiten, für die er gerne Resopal oder das grobkörnige Hartfasermaterial Celotex benutzt, klassifizieren ihn als Fotorealisten. Seine berühmten «Blips» - schwarze, langgestreckte Ovalformen - sind Konzeptkunst. Arbeiten jüngeren Datums, darunter ein Porträt von George W. Bush (2002) und zwei Selbstporträts (1999 und 2003) zeigen dagegen starke psychologische und emotionale Komponenten.

Eigentlich wollte der 1923 geborene Artschwager Wissenschaftler werden. So wie es sein Vater, ein anerkannter Pflanzenpathologe und -genetiker an der Universität von Las Cruces (US-Bundesstaat New Mexiko) war. Dorthin war die Familie von der Hauptstadt Washington gezogen als Richard Ernst Artschwager zehn Jahre alt war. Dann jedoch kam der Zweite Weltkrieg und er musste sein Biologiestudium unterbrechen. In Wien lernte er während der Besatzungszeit seine spätere erste Frau Elfriede Wejmelka kennen: «Sie sagte mir, ich sollte das mit der Wissenschaft vergessen und mich auf die Kunst konzentrieren und ich war sofort davon überzeugt.»

Er erzählt gerne, wie er von einem Tag auf den anderen beschlossen hat, sein Leben der Kunst zu widmen. 1965 erst hatte er seine erste Einzelausstellung in der New Yorker Galerie von Leo Castelli. Da war er schon über Vierzig. In Wahrheit habe ihn aber die Mutter, eine Hobbymalerin, schon früh inspiriert. «Es war schon immer im Unterbewusstsein vorhanden, ich dachte aber nie, dass es ein Beruf für Erwachsene sein könnte», sagte er einmal. Seine intensiven Studien zu Miro, Matisse und vor allem Cezanne hätten in ihm die Gewissheit gefestigt: «Kunst ist kein Kinderkram.»

Um seine Familie über Wasser zu halten, betrieb er von 1953 an zusammen mit seinem Schwager eine Möbeltischlerei in New York. Mit perfekten handwerklichen Fähigkeiten entwickelte sich innerhalb von zehn Jahren auch sein künstlerisches Vokabular. Hauptthema: Sehgewohnheiten und Wahrnehmungsmuster von Alltagsgegenständen, und wie sie durch den Kontext beeinflusst werden. Charakteristisch ist sein Objekt «Handle» (1962), eine Art Geländer, das fast unsichtbar montiert vor einer Wand «schwebt». Rahmen und Griff zugleich, lädt es zur Benutzung ein, erweist sich dann aber als reiner Kunstgegenstand.

Artschwager gilt als Geheimtipp unter den Gegenwartskünstlern, seine Werke werden zu Höchstpreisen gehandelt. Sie sind im Museum of Contemporary Art in Los Angeles, sowie dem Metropolitan Museum of Art und dem Whitney Museum in New York zu sehen. Heute lebt Artschwager mit seiner vierten Frau Ann Sebring in einer ländlichen Gegend in der Nähe von New York in einer ehemaligen Kirche. Dass er Künstler statt Wissenschaftler geworden ist, hat er nicht bereut: «Ich bin glücklich mit der Kunst und auch mit dem Maß an Unbehagen, das damit verbunden ist. Denn man beginnt jeden Tag damit, dass man nichts weiß.»

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Bernd Lucke machte klar, dass er die Partei vom rechten Rand abgrenzen und in der politischen Mitte positionieren will.
Bernd Lucke mahnt AfD-Mitglieder
"Ich ticke anders als viele von Ihnen"
Der neue griechische Finanzminister Giannis Varoufakis hatte die Zusammenarbeit mit der in seinem Land ungeliebten Troika aufgekündigt.
Kompromiss für Athen
Juncker will offenbar Griechen-Troika abschaffen
Die neue Regierung in Athen will den 2012 im Zuge der Sparpolitik abgesenkten Mindestlohn wieder auf die alte Höhe aufstocken.
Politikwechsel in Griechenland
Athen leitet Mindestlohn-Erhöhung in die Wege
Dem Australier Peter Greste wird Unterstützung der Muslimbruderschaft in Ägypten vorgeworfen.
Peter Greste
Ägypten schiebt australischen Journalisten ab
Frauen, die der Gewalt durch Boko Haram geflohen sind, halten sich in einem Camp im Osten Nigerias auf.
Im Nordosten Nigerias
Boko Haram greift Großstadt Maiduguri an
Sie werden "grüne Männchen" genannt: Prorussische Separatisten, die in der Ostukraine gegen die ukrainische Armee kämpfen.
Ukraine-Konflikt
Warum Russland im Informationskrieg vorn liegt
Griechenlands neuer Ministerpräsident Alexis Tsipras hat eine schwierige Mission vor sich.
Griechenland
Alexis Tsipras versucht zu beschwichtigen
Dieses Foto zeigt das IS-Opfer Kenji Goto im Oktober vergangenen Jahres in der Nähe der umkämpften syrischen Grenzstadt Kobane.
Enthaupteter Japaner Kenji Goto
Er starb, weil er den Menschen so nah sein wollte
Der "Boston Globe" hat die Vergangenheit von Jeb Bush unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist wenig schmeichelhaft.
Nach Drogengeständnis
Kann Jeb Bush jetzt noch US-Präsident werden?
Mit seinem großen Intellekt und seiner Redebegabung habe sich Richard von Wiezsäcker in den Dienst des Landes gestellt und "Maßstäbe gesetzt", sagte Kanzlerin Angela Merkel.
Am 11. Februar
Staatsakt für Richard von Weizsäcker
Martin Schulz hat so seine Probleme mit dem neuen griechischen Ministerpräsidenten.
Martin Schulz wettert gegen Alexis Tsipras
Der dringende Appell an den Lautsprecher
"Es ist so traurig, aber Kenji hat uns auf eine Reise verlassen. Bitte vergib mir, dass ich keine Worte dafür finde", sagte Gotos 78 Jahre alte Mutter Junko Ishido.
Japanische IS-Geisel enthauptet
"Kenji ist gestorben und mein Herz ist gebrochen"
Kampfeinheiten des Tschad. 120 Boko-Haram-Kämpfer starben bei Kämpfen mit den Truppen des Tschad.
Kampf gegen Boko Haram
120 Islamisten in Kamerun getötet
Der AfD-Mitglieder auf dem Parteitag folgten dem Wunsch von Bernd Lucke, künftig nur noch von einem Vorsitzenden geführt zu werden.
AfD-Vorsitz
Will Lucke "Alleinherrscher" werden?
Mitglieder der Kassam-Brigade im Gazastreifen
Ägyptisches Gericht verbietet Kassam-Brigade
Bewaffneter Arm der Hamas Terrororganisation
CIA-Hauptquartier in Langley
Mossad und CIA
Hisbollah-Kommandeur ausgeschaltet
Seit Tagen bangte Japan um den Journalisten Kenji Goto in der Hand der Terrormiliz IS. In einem Video (Bild) drohte die Miliz mithilfe von Goto, den jordanische Piloten Mu'ath al-Kasseasbeh zu töten.
Video aufgetaucht
Japanische IS-Geisel Kenji Goto offenbar enthauptet
EU-Kommissar Günther Oettinger
EU-Kommissar Oettinger schäumt
"Tsipras ist frech und unverschämt"
Etwa 170 Fahrzeuge mit Hilfsgütern trafen in den Separatistenhochburgen Donezk und Lugansk ein.
Ukraine-Krise
Neue Hilfe rollt aus Russland an
Die Peschmerga-Kämpfer feiern dieser Tage mehrere Erfolge gegen den IS.
Kämpfe im Nordirak
Kurdische Peschmerga erobern IS-Ölfeld
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
„Hey sorry. Ich hätte dir schreiben sollen, bevor ich gefahren bin :( Ich bin in Costa Rica“ – die absurdesten Schlussmach-SMS hält Allison Wade auf Leinwand fest.
Rache ist kreativ
Die Kunst der absurden Schlussmach-SMS
Sport und Spaß
Abenteuer im Mittelpunkt
Spezielle Ferienfreizeiten für Diabetiker
Manager sollten keine einsamen Entscheidungen treffen, sondern die Angestellten bei der Ideenentwicklung mitnehmen
Mehr Leistung im Büro
Wie der Chef seine Mitarbeiter richtig motiviert
Studien haben ergeben, dass Angestellte auf Sitzbällen auf Dauer genauso ungünstig sitzen wie auf Bürostühlen.
Rücken schonen im Büro
Doch lieber ohne Sitzball
Beim Reisen wenig Spuren hinterlassen
Umweltschutz im Urlaub
Nachhaltig verreisen ja, Extrakosten nein
Bei Problemen im Büro helfen kurze Auszeiten.
Besser arbeiten
Was tun, wenn der Chef einen zur Weißglut bringt
Haustausch als Urlaubsform
Haustausch im Sommer
Jetzt schon aktiv werden
Sundance Film Festival
Sundance Film Festival
"Me & Earl & The Dying Girl" als bester Film geehrt
…"Schlangengrube"! Fünf Minuten soll sie es darin aushalten, dann gibt es fünf Sterne.
Dschungel-Finale
Glücksfee Maren erobert den Dschungel-Thron
Laternenanzünder in London
Londons Laternenanzünder
Die Hüter des magischen Lichts
Bob Marley wurde nur 36 Jahre alt.
Mit Cannabis ins Grab
Wie Bob Marley die Welt veränderte
image
Von "50 Shades of Grey" bis "American Sniper"
Die Kino-Vorschau im Februar
image
"Lewis and Clark"
Hanks und Pitt produzieren Mini-Serie
Strafbar werden sollen etwa Prämienzahlungen von Pharmaunternehmen an Ärzte, mit denen die Mediziner ein bestimmtes Medikament öfter verschreiben sollen.
Neuer Gesetztentwurf
Ärzten droht bei Korruption drei Jahre Haft
Gondel auf dem Großen Arber
Noch mehr Neuschnee
Pistenbedingungen durchgehend gut
Wenn das der Chef bloß nicht mitbekommt!
Unfall am Arbeitsplatz
Keine Leistungen für Betrunkene
Strand
Strandurlaub
Rotes Meer und Kanaren taugen zum Baden
Wenn der Flieger ausfällt
Lange Verspätungen
So kommen Fluggäste zur Entschädigung
Erste Allgemeine Verunsicherung
Erste Allgemeine Verunsicherung
Da scheppert die Luft
Deichkind
Deichkind
Abgedreht mit Smartphone-Smokings
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern