Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Reaktion auf Sanktionen Russland plant Resolution zur "Annexion" der DDR

Die DDR wurde von der BRD annektiert, lautet der Vorwurf von Duma-Präsident Sergej Naryschkin. Es ist eine Reaktion auf die Sanktionen des Westens nach der Krim-Eingliederung.

Im russischen Unterhaus soll eine Resolution zur Verurteilung der "Annexion" der DDR durch die Bundesrepublik erarbeitet werden. Er habe den Ausschuss für Auswärtige Beziehungen damit beauftragt, eine Erklärung zur deutschen Wiedervereinigung zu verfassen, sagte Duma-Präsident Sergej Naryschkin am Mittwoch im Moskauer Parlament.

"Im Gegensatz zur Krim gab es in der DDR kein Referendum." Russland hatte die ukrainische Halbinsel im Frühjahr nach einer umstrittenen Volksabstimmung in sein Staatsgebiet aufgenommen. Der Westen verurteilte diesen Schritt als Annexion und verhängte Sanktionen gegen Moskau.

Mehr zum Thema: Ein überraschend starkes Friedenssignal

Nach dieser Logik müsse aber festgestellt werden, dass "die DDR von der BRD annektiert wurde", sagte Naryschkin. Der Parlamentspräsident war am Sonntag nach Straßburg gereist, um gegen die wegen der Eingliederung der Krim vom Europarat verhängten Strafmaßnahmen gegen die russische Delegation zu protestieren.

Die Sanktionen umfassen unter anderem den Entzug des Stimmrechts und den Ausschluss aus Führungsgremien. Zum Auftakt der Wintersitzung am Montag weigerte sich die Versammlung, die Strafen aufzuheben.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen.