Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Afghanistan-Einsatz Erneut Anschlag auf Bundeswehr-Soldaten

Eine Einheit der Bundeswehr ist in Afghanistan erneut in einen Hinterhalt gelockt und beschossen worden. Bei dem Angriff mit Sprengstoff und Schusswaffen wurden keine deutschen Soldaten verletzt.

Im Norden Afghanistans ist am Dienstagabend eine Patrouille der Bundeswehr angegriffen worden. Wie das Einsatzführungskommando der Bundeswehr bei Potsdam mitteilte, wurde die Patrouille des Regionalen Wiederaufbauteams (PRT) der Bundeswehr in Kundus rund 25 Kilometer östlich der Stadt mit einem Sprengsatz angesprengt und anschließend mit leichten Handfeuerwaffen beschossen. Auf deutscher Seite gab es keine Verwundeten.

Die aus sechs geschützten Fahrzeugen - Dingo und Transportpanzer Fuchs - bestehende Patrouille erwiderte das Feuer auf der Transitstraße Taurus, brach den Angaben zufolge durch und erreichte das PRT Kundus ohne weitere Zwischenfälle. Alle Bundeswehrsoldaten kehrten wohlbehalten an ihren Standort zurück. Ein Fahrzeug wurde leicht beschädigt, war aber weiterhin fahrtüchtig, wie ein Sprecher mitteilte. Über Verluste oder Schäden der Angreifer lagen zunächst keine Informationen vor. Auch über Zahl und Identität der Angreifer war zunächst nichts Genaueres bekannt.

Bisher 32 tote Bundeswehr-Soldaten

Das Bundeswehr-Feldlager im nordafghanischen Kundus ist immer wieder das Ziel von Angriffen islamistischer Taliban-Rebellen. Während des Aufenthalts von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) in Afghanistan Ende April war ein Bundeswehrsoldat getötet worden, dessen Patrouille nordwestlich von Kundus in einen Hinterhalt geriet. Seit Beginn des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan kamen dort 32 deutsche Soldaten ums Leben.

In Afghanistan sind derzeit rund 70.000 ausländische Soldaten stationiert. Die Bundeswehr ist mit knapp 3900 Soldaten an der von der NATO geführten Afghanistan-Truppe ISAF beteiligt. In den kommenden Monaten soll das Bundeswehrkontingent zur Absicherung der afghanischen Präsidentschaftswahl im August vorübergehend auf bis zu 4100 Soldaten verstärkt werden. Das Mandat für den Bundeswehreinsatz in Afghanistan lässt die Entsendung von bis zu 4500 Soldaten zu.

Karsai: Mehr Härte gegen Taliban

Der afghanische Staatspräsident Hamid Karsai hat unterdessen ein schärferes Vorgehen gegen die Talibankämpfer in Pakistan gefordert. Die Taliban dürften nicht länger Rückzugsgebiete im pakistanischen Grenzgebiet haben. Ansonsten werde es keine stabilen politischen Verhältnisse in Afghanistan geben, sagte Karsai vor einem Treffen mit US-Präsident Barack Obama und dem pakistanischen Präsidenten Asif Ali Zardari an diesem Mittwoch in Washington.

"So lange die Rückzugsgebiete unserer Nachbarn, die Ausbildungszentren unserer Nachbarstaaten nicht verschwinden, wird es kein stabiles and friedliches Afghanistan geben", sagte Karsai bei einem Vortag am Dienstag im Brookings-Institut in Washington. Zugleich bekannte sich Karsai eindeutig zur Entwicklung der Demokratie in Kabul. "Die Zukunft Afghanistans liegt in der Tat in freien und fairen Wahlen." Zugleich verlangte Karsai Respekt seiner politischen Partner Respekt vor der afghanischen Kultur.

Gipfel in Washington

Die schwierige Lage und das Erstarken der Taliban in Afghanistan und Pakistan steht im Mittelpunkt der Gespräche in Washington. Obama will zunächst mit den Staatschefs aus Pakistan und Afghanistan zu Einzelgesprächen zusammentreffen. Zudem ist auch ein Dreiergipfel geplant. Die Taliban haben in den vergangenen Monaten vor allem ihre Basis in Pakistan immer weiter ausgebaut. Zeitweise standen Kämpfer lediglich 100 Kilometer vor der Hauptstadt Islamabad. Obama äußerte sich mehrfach sehr besorgt über die Lage in dem Land geäußert, das über Atomwaffen verfügt.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Kita-Kinder
Politik
CSU stellt Förderung des Bundes für Kitas infrage
Babys
Politik
Forderung nach mehr Kindergeld ab dem dritten Kind aus der CDU
Hassan Rohani
Saudische Luftangriffe im Jemen
Ruhani warnt vor "Saat des Hasses"
Alexis Tsipras und Wladimir Wladimirowitsch Putin
Drohende Staatspleite von Griechenland
Athen plant Milliarden-Deal mit Russland
Manuela Schwesig
Kindeswohl im Mittelpunkt
Schwesig prüft Umgangsrecht geschiedener Eltern
Dschalalabad
Bombenserie in Afghanistan
"Feiger Terrorakt auf unschuldige Zivilisten"
Bundeswehr-Standardgewehr G36
Politik
Indizien für Ungereimtheiten bei G36-Qualitätskontrolle
IS-Terror
Politik
IS-Strategiepapiere enthüllen Aufbau und Methoden der Miliz
Eine Expertengruppe unter Leitung des Grünen-Politikers Winfried Nachtwei soll bis zum 1. Oktober 2015 prüfen, ob Soldaten im Einsatz durch Präzisionsprobleme bei dem G36-Gewehr gefährdet worden sind.
Bundeswehr-Affäre
Für zehn Euro mehr wäre das G36 kampftauglich
Anschlag in Dschalalabad
Politik
IS bekennt sich erstmals zu schwerem Anschlag in Afghanistan
Toomas Hendrik Ilves und seine Frau Evelin
Politik
Estlands Präsidentenpaar lässt sich scheiden
US-Drohne MQ-1 Predator
"Spiegel"
Dokumente belegen Drohnensteuerung über Ramstein
Protestschild
Politik
Bundesweiter Protest gegen Freihandelsabkommen TTIP
Luftangriffe im Jemen
Politik
Irans Präsident fordert Ende der Militärangriffe auf Jemen
Brennendes Auto
G-7-Gipfel auf Schloss Elmau
Bund versichert sich gegen Krawalle bei G-7-Gipfel
AfD-Parteitag
Im Zeichen des Flügelstreits
Fünf Parteitage bei der AfD
Eine US-Drohne vom Typ MQ-1 Predator. Viele unbemannte Fluggeräte sollen aus Deutschland gesteuert werden, berichtet der "Spiegel".
Moderne Kriegsform
Führen die USA von Ramstein aus einen Drohnenkrieg?
Die Proteste sind Teil eines internationalen Aktionstages.
Das bringt der Samstag
Aktionstag gegen Freihandelsabkommen TTIP
Der syrische Machthaber Baschar al-Assad bei seinem Gespräch mit der schwedischen Zeitung "Expressen" in Stockholm
Assad im Interview
Charlie Hebdo war "nur die Spitze des Eisbergs"
Marion Marechal-Le Pen, eine junge und nicht zu unterschätzende Nachwuchspolitikerin in der konservativen Parteiszene
Rechts, jung und selbstbewust
Blonder Nachwuchs des Front National
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Faith Hill und Tim McGraw
Kultur & Gesellschaft
McGraw hält an Benefizkonzert für Amokopfer fest
Die Umlaufrendite ist die durchschnittliche Rendite aller am Markt befindlichen deutschen Staatsanleihen und Obligationen. Sie reicht nicht mehr aus, um die Garantieversprechen der Lebensversicherer zu decken.
Lebensversicherer in Not
So retten Sie Ihr Vermögen
Geburtstagsfeier zum 80. von Rolf Becker
Kultur & Gesellschaft
Feier zum 80. Geburtstag zelebriert Rolf Beckers politisches Wirken
Attraktion im Vyanda Forest
Die Schimpansen sind zurück
Burundis unbekannte Seiten
«Game of Thrones»-Ausstellung in Berlin
Für Fantasy-Fans und Kunstliebhaber
Neues für Touristen
Christoph Waltz
Christoph Waltz
Weltruhm ist "gut für mein Ego"
Darauf hoffen viele Abhängige: Das vermeintliche Wundermittel Baclofen ist in Deutschland jedoch noch nicht zugelassen.
Arzneimittel Baclofen
Die Wunderpille für Alkoholiker
Deutsche waren früher höflicher.
Aktuelle Umfrage
Warum sind die Deutschen nicht mehr so höflich?
Matteo Renzi (l) und Barack Obama
Kultur & Gesellschaft
Italiens Renzi schenkt "Wein-Experten" Obama ein paar Flaschen
Aggressionen
Das unbekannte Wesen Mann
Aggressiv? Nein, depressiv!
George Lucas
Kultur & Gesellschaft
Neuer "Star Wars"-Trailer wird Hit im Internet
Bloggende Krebspatientin
Bloggen gegen Tumor "Henry"
 Im Netz ist Krebs kein Tabu
Wildschweine
Mensch & Natur
Bayerns Wildschweine stärker verstrahlt als bekannt
Verhandlungen
Job & Karriere
Lokführer planen neue Streiks in der kommenden Woche
Nashorn
Bevor es ausstirbt
Ranger wachen über das letzte Nashorn
So können Flüchtlingslager auch aussehen.
Mobile Unterkünfte
So modern kann man Flüchtlinge unterbringen
Geordnetes Operationsbesteck
Gesundheit
Kompresse vergessen - sind Ärzte manchmal zu schlampig?
Luxusmode shoppen
Luxusmode online shoppen
Rückgabebedingungen entscheidend
Zehn Stunden muss man wandern, bis man endlich dort ankommt: Die Trolltunga erfordert Fitness und Ausdauer.
Trollenzunge und Predigtstuhl
Bus verbindet Norwegens Wanderziele
Immobilienbesitzer sparen laut einer Erhebung von Check 24 deutlich bei der Kreditaufnahme.
Ratenkredit
Niedrigere Zinsen für Eigenheimbesitzer
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern