Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Streit um Steinmeier-Plan Regierung verteidigt Luftangriff weiter

Die Bundesregierung verteidigt nach Berichten über 30 zivile Opfer bei den Luftangriffen in Afghanistan das Vorgehen der Bundeswehr weiter. "Der Militärschlag war notwendig", hieß es.

Trotz afghanischer Erkenntnisse über 30 getötete Zivilisten hält das Verteidigungsministerium den Luftangriff auf zwei Tanklaster in Nordafghanistan nach wie vor für richtig. "Dieser Schlag war aus militärischer Sicht notwendig", sagte Sprecher Thomas Raabe. Zu den am Sonntag veröffentlichten Erkenntnissen einer afghanischen Regierungskommission wollte sich Raabe nicht äußern.

Regierung liegt Bericht noch nicht vor

Der Bericht liege noch nicht vor, sagte er. Sollte es zivile Opfer gegeben haben, wäre dies tragisch. Dann würde man sich um die Familien kümmern, sagte Raabe. Bundeswehr-Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan reiste in der Nacht nach Afghanistan ab, um die deutschen Soldaten in Kundus zu besuchen und mit dem ISAF-Kommandanten Stanley McChrystal zu sprechen.

Merkel warnt vor Vorverurteilung

Regierungssprecher Ulrich Wilhelm wies darauf hin, dass insgesamt vier Kommissionen den Fall untersuchen. Neben dem Bericht der afghanischen Behörden stünden auch noch die Ergebnisse von Untersuchungen der NATO, der Vereinten Nationen und des internationalen Komitees vom Roten Kreuz aus. Erst wenn alle Berichte vorliegen, werde eine Bewertung vorgenommen.

Die Bundeswehr hatte am 4. September den NATO-Luftangriff auf die beiden von Taliban gekaperten Tanklastwagen befohlen. Das Verteidigungsministerium hatte sich danach auf Erkenntnisse berufen, wonach ausschließlich Taliban in der Nähe der Laster waren. Man habe keine Erkenntnisse, dass Zivilisten getötet wurden. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte sich Vorverurteilungen verbeten.

Steinmeier-Plan verwirrt die CDU

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte am Wochenende Pläne für einen möglichst raschen Abzug der deutschen Soldaten vom Hindukusch vorgelegt. Bis 2013 sollen aus seiner Sicht die Grundlagen dafür geschaffen werden. Wilhelm stellte aber klar, dass Deutschland nicht im Alleingang aus Afghanistan abziehen werde. Voraussetzung seien substanzielle Fortschritte bei einer selbsttragenden Sicherheit. Nötig seien dabei nun "Sprünge in die richtige Richtung", sagte der Regierungssprecher.

Der CDU-Außenpolitiker Ruprecht Polenz zeigte sich verwirrt über Steinmeiers Äußerung. Vor wenigen Tagen habe es der Außenminister noch abgelehnt, eine Frist zu nennen, jetzt nenne er 2013. "Ich weiß nicht so genau, was er will", sagte der CDU-Politiker im Deutschlandradio Kultur. Aus Polenz' Sicht muss die neue Bundesregierung nach der Wahl auch erwägen, die Zahl deutscher Soldaten aufzustocken.

Trittin sieht Defizite

CSU-Landesgruppenchef Peter Ramsauer sagte der "Financial Times Deutschland", Steinmeiers Plan komme reichlich spät. "Aber es ist zu begrüßen, dass das für Afghanistan federführende Außenministerium endlich konkrete Ansätze liefert." Der Plan decke sich mit dem, was die CSU seit Jahren vorgeschlagen habe, "nämlich zu definieren, was wann erfüllt sein muss, um phasenweise die Präsenz zu reduzieren und eine selbsttragende Stabilität herzustellen".

Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin sagte, es sei richtig, jetzt konkrete Ziele zu setzen, die an Zeiten gebunden seien. Allerdings müssten auch Defizite auf deutscher Seite behoben werden. "Man kann nicht von 1.500 Polizisten reden, wie Herr Steinmeier in seinem Plan, in Wirklichkeit aber seit drei Jahren mal gerade 43 Polizisten in Afghanistan haben." Die SPD-Verteidigungspolitikerin Ulrike Merten begrüßte Steinmeiers Plan.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Das Gesetz zur Pkw-Maut, ausgearbeitet von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, war ein Wahlversprechen der CSU.
Autofahrer aufgepasst
Bundestag beschließt umstrittene Pkw-Maut
Cristina Fernández de Kirchner
Argentinien
Justiz weist Anklage gegen Kirchner ab
Maut
Politik
Bundestag beschließt Pkw-Maut samt Kfz-Steuer-Senkung
Baschar al-Assad
Politik
Assad offen für Gespräche mit den USA
Ein Auto brennt lichterloh in der Stadt Aden: Im Jemen geht der Kampf um die Vorherrschaft im Land weiter.
Kampf um den Jemen
Arabische Allianz fliegt neue Luftangriffe
Mit Waffen in den Händen demonstrieren Huthi-Rebellen in Sanaa gegen die Luftangriffe.
Frank-Walter Steinmeier
Nach Luftangriffen im Jemen droht ein Flächenbrand
Ministerin Nahles
Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung
Nahles will mit Vorurteilen über Reichtum aufräumen
Die chinesische Pflegekraft Quiping Guo begrüßt in der Seniorenwohnanlage Ludwigstift eine Bewohnerin. Sie ist eine von 27 Krankenschwestern aus China die in Baden-Württemberg eine Weiterbildung zu Altenpflegerinnen erhalten.
Nicht nur aus Europa
Deutschland braucht 500.000 Zuwanderer pro Jahr
Das Flugblatt wurde vom US-Militär über Syrien abgeworfen, um mögliche IS-Rekruten vor einem grausamen Schicksal zu warnen.
US-Propaganda
"Wer vom IS rekrutiert wird, landet im Fleischwolf"
Mietpreisbremse
Politik
Mietpreisbremse nimmt letzte Hürde im Bundesrat
Ein Hinweisschild an einer mautpflichtigen Straße in Mecklenburg-Vorpommern.
Umstrittene Abgabe
So kann Brüssel die Pkw-Maut stoppen
Piloten im Cockpit eines Airbus 321 nach der Landung.
Nach Germanwings-Absturz
Jung fordert Zwei-Personen-Gesetz für Cockpits
Flüchtlingsunterkunft
Politik
Länder-Forderung nach Geld für Flüchtlinge stößt auf Skepsis
Mietpreisbremse
Politik
Bundesrat berät über Mietpreisbremse
Im Bundestag wird die Pkw-Maut beschlossen. Deutsche Autofahrer sollen über die Kfz-Steuer entlastet werden.
Das bringt der Freitag
Bundestag verabschiedet Pkw-Maut
Flüchtlinge in Schleswig-Holstein
Flüchtlingskosten
Ministerpräsidenten fordern mehr Geld vom Bund
Die irakische Armee steht nach eigenen Angaben vor der Rückeroberung von Tikrit aus den Händen des IS.
Kampf um Tikrit
US-Luftangriffe machen Armee den Weg frei
Moskau hat mit einer Aufrüstung gedroht.
Ukraine-Krise
Russland droht mit Aufrüstung
Jemens Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi ist nach Saudi-Arabien geflohen.
Kämpfe im Jemen
Präsident flieht nach Saudi-Arabien
Der Iran unterstützt nach Einschätzung westlicher Staaten und Vertretern der jemenitischen Regierung die Huthi-Rebellen.
Konflikt im Jemen
Iran unterstützt Huthi gegen Saudi-Arabien
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Erhöhte Preise bei Fernwärme
Reise
Auch bei Fernwärme sollte Preisanpassung transparent sein
Die C-47 "Dakota" hakt ihr Seil in die Schlaufe ein.
Zweiter Weltkrieg
Verwundete evakuierte die Army à la James Bond
Fischbecken in der Garra Rufa Lounge
Gesundheit
Fisch statt Feile - Saugbarben als Fußpflegerhelfer
Klimaschutz auf Balkonien
Mensch & Natur
Blumenerde ohne Torf wählen
Freut sich über ihren neuen Echo-Preis: Sängerin Helene Fischer.
Preisverleihung in Berlin
Zweiter Echo für Helene Fischers "Farbenspiel"
Hautarzt aus dem Internet
Medizin-Apps auf dem Prüfstand
Experten sehen auch Risiken
Die Deutschen werden so alt wie nie zuvor – und viele halten sich selbst im hohen Alter erstaunlich fit.
Neue Studie aus Deutschland
Gesund und fit bis ins hohe Alter
Die Ausbildungsordnung für Geigenbauer ändert sich.
Geigenbauer
Lehrlinge bekommen mehr Zeit
Nehmen Studenten ein Urlaubssemester, haben sie für diese Zeit keinen Anspruch auf Bafög.
Urlaubssemester
Kein Anspruch auf Inlands-Bafög
Osterreisewelle rollt an
Stauprognose
Die Osterreisewelle rollt an
Ein neuer Radweg in Bayern führt über die Haßberge.
Bayern
Neuer Radweg durch die Haßberge
Ausstellung "Jahrhundertzeichen"
Von Tel Aviv nach Berlin
"Jahrhundertzeichen"
Freundlich lächeln für den künftigen Vermieter.
Auf Wohnungssuche?
Wenn Mieter sich im Internet selbst versteigern
Kathedrale von Leicester
Reise
Neues Grab von Richard III. in der Kathedrale von Leicester
Harlekin-Weide
Reise
Harlekin-Weiden zum Frühlingsbeginn zurechtstutzen
Erste-Hilfe-Kurs
Erste Hilfe schneller lernen
 DRK-Kurse werden kürzer
Luftverkehr
Reise
Neues von den Airlines
Europa-Park in Rust
Reise
Achterbahn und Bildungsreise - Freizeitparks im Umbruch
Mann beim Friseur
Kultur & Gesellschaft
Männer wieder häufiger beim Friseur
Arztpraxis auf dem Land
Gesundheit
Fachärzte in Stadt und Land ungleich verteilt
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern