Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Ausrangierte Rettungsfahrzeuge Polizei stoppt angeblichen Salafisten-Konvoi

Ein Konvoi aus ausrangierten Rettungsfahrzeugen ist der Polizei auf der A3 bei Bonn aufgefallen. In den Fahrzeugen befanden sich Hilfsgüter. Am Steuer saßen offenbar Salafisten.

Die Polizei hat auf der Autobahn 3 bei Bonn einen auffälligen Konvoi aus ausrangierten Rettungsfahrzeugen mit Hilfsgütern an Bord gestoppt. Der "Kölner Stadt-Anzeiger" und die "Kölnische Rundschau" berichteten, dass er möglicherweise der Salafistenszene um Pierre Vogel zuzuordnen sei. Die Polizei wollte das auf Anfrage nicht bestätigen. "Wir schauen genau hin: Was sind das für Menschen, und was haben die vor", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Der Konvoi aus acht ausrangierten Rettungsfahrzeugen und mit rund zwölf Insassen sei Polizisten während einer normaler Streife aufgefallen. Die "Bild"-Zeitung berichtet von gelben Fahrzeugen mit ungarischen Kennzeichen. Man habe Hilfsgüter wie Kleidung, Babynahrung und Spielzeug gefunden, heißt es seitens der Polizei. Nach ersten Ermittlungen seien sie wohl für ein Ziel in der Türkei bestimmt gewesen. 

Auch interessant: Pierre Vogels Vater ist ein "Hells Angel"

Zunächst habe es bei den Kontrollierten einen gewissen Widerstand gegeben. Der Polizeisprecher führte das aber auf das plötzliche Medieninteresse auf dem Rastplatz zurück. "Wir waren immer Herr der Lage", sagte er. Laut der "Bild"-Zeitung gab es keine Festnahmen.


Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen.